Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Video

3799 mal angesehen
23.11.2011, 13.40 Uhr

Hirsch beim Morgenansitz. Wie Alt?

Inhalte hinzufügen

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.
Anzeige

Kommentare

23.11.2011 14:12 nurmalso
Egal. Einseitige Krone. In meinem Revier würde der passen.
Das Alter ist schwer zu schätzen. Wann hast du das Video gemacht? Je nach Revier hätte ich ihm auf den ersten Blick 4-5 Jahre gegeben. Stören tut mich nur der Hängebauch (kann aber auch Indiz dafür sein, dass der Hirsch kaum am Brunftbetrieb teilnahm). Auch das Haupt wirkt in einigen Bildstellungen sehr gedrungen bei der Frontalansicht allerdings wieder nicht. Träger wirkt durch Brunftmähne ein wenig stärker als er ist. Ich bleibe aber bei 4-5 Jahren, würde mich aber nicht wundern, wenn sich bei der Erlegung rausstellt, dass es ein ganz alter Recke ist.
23.11.2011 14:17 BigAnimalCinema
Das Video wurde in der Feistzeit am 20. August aufgenommen.
Ich hätte ihn jetzt Aufgrund des Wiederrists und der Wamme Älter geschätzt !
23.11.2011 14:59 nurmalso
BigAnimalCinema schrieb:
Das Video wurde in der Feistzeit am 20. August aufgenommen.
Ich hätte ihn jetzt Aufgrund des Wiederrists und der Wamme Älter geschätzt !

Aha, dass ändert natürlich einiges. Wamme ist mir auch aufgefallen. Ich kenne eure Hirsche nicht. Bei uns gäbe es wohl kaum einen reifen Hirsch mit solch schwachen Stangen. Wie bereits gesagt, es würde mich nicht wundern, wenn dies ein reifer Hirsch ist. Bei der Seitenansicht kombiniert er tatsächlich einige Merkmale eines reifen Hirsches. Meine erste Einschätzung nehme ich aufgrund des Aufnahmezeitpunktes zurück. Am 20. August läuft kein Junger Hirsch so umher.
23.11.2011 15:01 BigAnimalCinema
Ja Die Geweihbildung bei dem Hirsch ist in der Tat sehr schwach, mir wurde auch schon von eineigen Leuten gesagt dass der Hirsch schon zurückgesetzt haben könnte.
23.11.2011 17:25 Schinko
nurmalso schrieb: Bei uns gäbe es wohl kaum einen reifen Hirsch mit solch schwachen Stangen. .


Sag niemals "nie"...
Hirsch ist definitv älter als 5 Jahre. Ehrlich gesagt, sehe ich ihn bei 8 Jahren aufwärts. Außerdem hat er keine einseitige Krone. Aber Recht gebe ich dir, dass es deutlich stärkere Hirsche gibt.
MfG & Wmh!
23.11.2011 19:16 Kleiner_Bauer
nicht älter als 6 aber sage ma knappe 5 jahre
23.11.2011 19:22 Austriangun
5-6. Eher 6, die Wamme und die Trägerhaltung lassen mich darauf schliessen. Geweihbildung wäre bei uns im Hochgebirge auch typisch. Das einzige, dass mich ein wenig irritiert, er ist noch relativ hochläufig. Aber der erste Blick täuscht meistens nicht, ich gebe ihm 6 Jahre.
23.11.2011 19:50 Alpiae
BigAnimalCinema schrieb:
Das Video wurde in der Feistzeit am 20. August aufgenommen.
Ich hätte ihn jetzt Aufgrund des Wiederrists und der Wamme Älter geschätzt !

Hab ich spontan auch gedacht!!!!
Kurzes wuchtiges Haupt mit Wamme Brunftmähne Widerrist.... schätze 10. Kopf +
23.11.2011 20:14 Isegrim
Tippe mal vom 4. Kopf
da Geweihbildung dünn und schwach
24.11.2011 10:10 Alpiae
Isegrim schrieb:
Tippe mal vom 4. Kopf
da Geweihbildung dünn und schwach

Das Geweih sagt nix aus und soll bei der Ansprache eine ganz untergeordnete Rolle spielen!!!!!
Achte mal aufs bullige Haupt-die 3 Ws Wamme Widerrist Wanne
Der ist alt !!!!!
24.11.2011 11:18 nurmalso
Schinko schrieb:
Außerdem hat er keine einseitige Krone.

Habs mir nochmals angesehen. Linke Stange: Aug-, Eis-, Mittelsprosse, Gabel. Rechte Stange Aug-, Mittelsprosse, Krone. Er wirkt auf jeden Fall alt.
24.11.2011 12:09 Gangloff
Der erste Eindruck des aus dem Bestand heraustretenden und sichernden Hirsches zeigt einen jüngeren Hirsch vom 4. oder 5. Kopf.
Doch beim Überqueren des Weges und beim Eintauchen in den gegenüberliegenden Bestand
ist der Hängebauch, Senkrücken, Brunftmähne und der Buckel über den Schultern sowie ein Knick im Träger zu erkennen, den ein Hirsch junger Hirsch einfach nicht hat. Auch das Haupt
erscheint mir im letzten Augenblick mehr einen greisen als einen jungendlichen Eindruck zu machen. Das Geweih würde dazu passen.
Ich will aber nicht orakeln. Meiner Meinung nach
ein Hirsch, der schon über das Hegeziel hinaus
sein könnte.
Zweifelsfrei kann man Hirsche in der freien Wildbahn nur ansprechen, wenn man sie über Jahre hinaus kennt. Es sei denn, sie befinden sich in der Klasse 2 - 4 jährig oder haben vererbbare Abnormitäten. Nicht umsonst werden Zackelschauen durch geführt.
Mein Tipp: Im Wiederholungsfall eine Aufnahme vom Trittsiegel machen. Mir hätte ein Blick in die Fährte genügt, um den alten oder jungen Hirsch zweifelsfrei zu erkennen.
Hinzu kommt noch die Frage in welchem Rotwildbestand die Aufnahme gemacht wurde, weil Rotwild nicht gleich Rotwild ist.

Beste Grüße
Gangloff
24.11.2011 12:13 Malepartus
Mein Bauch sagt mir das du einen alten Burschen vor der Linse hattest.
Wamme Widerrist, Haupt...
10+ Kategorie wie der Alte im Video "Italienische Brunft im Seulingswald"
Ps: und ertmal herzlich willkommen hier in diesem Chaoshaufen LL
Gruß
Male
24.11.2011 13:04 Alpiae
Von mir auch ein herzliches Willkommen!!!!
24.11.2011 17:18 nurmalso
Gangloff schrieb:
Der erste Eindruck des aus dem Bestand heraustretenden und sichernden Hirsches zeigt einen jüngeren Hirsch vom 4. oder 5. Kopf.
Doch beim Überqueren des Weges und beim Eintauchen in den gegenüberliegenden Bestand
ist der Hängebauch, Senkrücken, Brunftmähne und der Buckel über den Schultern sowie ein Knick im Träger zu erkennen, den ein Hirsch junger Hirsch einfach nicht hat. Auch das Haupt
erscheint mir im letzten Augenblick mehr einen greisen als einen jungendlichen Eindruck zu machen. Das Geweih würde dazu passen.
Ich will aber nicht orakeln. Meiner Meinung nach
ein Hirsch, der schon über das Hegeziel hinaus
sein könnte.
Zweifelsfrei kann man Hirsche in der freien Wildbahn nur ansprechen, wenn man sie über Jahre hinaus kennt. Es sei denn, sie befinden sich in der Klasse 2 - 4 jährig oder haben vererbbare Abnormitäten. Nicht umsonst werden Zackelschauen durch geführt.
Mein Tipp: Im Wiederholungsfall eine Aufnahme vom Trittsiegel machen. Mir hätte ein Blick in die Fährte genügt, um den alten oder jungen Hirsch zweifelsfrei zu erkennen.
Hinzu kommt noch die Frage in welchem Rotwildbestand die Aufnahme gemacht wurde, weil Rotwild nicht gleich Rotwild ist.

Beste Grüße
Gangloff

Schön, dass meine Einschätzung von dir als Kenner unterstützt wird.
24.11.2011 18:08 Gangloff
nurmalso schrieb:
Schön, dass meine Einschätzung von dir als Kenner unterstützt wird.


Gerne. Ist aber zu viel des Lobes.
Dir noch viel Weidmannsheil.

Gangloff
25.11.2011 23:54 Schinko
nurmalso schrieb:
Habs mir nochmals angesehen. Linke Stange: Aug-, Eis-, Mittelsprosse, Gabel. Rechte Stange Aug-, Mittelsprosse, Krone. Er wirkt auf jeden Fall alt.


Halt den Film z.B. mal bei 0:50 an, da siehste ganz deutlich die Krone. Dass er wohl eher älter ist, sehen wir aber beide so.
Gruß & Wmh
26.11.2011 07:28 BigAnimalCinema
Schinko schrieb:
Halt den Film z.B. mal bei 0:50 an, da siehste ganz deutlich die Krone. Dass er wohl eher älter ist, sehen wir aber beide so.
Gruß & Wmh


Nurmalso hatte mit seiner einschätzung Recht der Hirsch hatte auf einer Seite keine Krone !
26.11.2011 10:07 Schinko
BigAnimalCinema schrieb:
Nurmalso hatte mit seiner einschätzung Recht der Hirsch hatte auf einer Seite keine Krone !


Ich hab's mir jetzt noch ein paar Mal angesehen. Bei 0:50 hab ich wohl auf die rechte Krone geguckt... Somit würde nach unseren Hegerichtlinien sowieso nichts gegen den Abschuss sprechen. Dass er aber ohnehin wohl alt genug sein könnte, haben wir ja oben schon erörtert.
Gruß & Wmh
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang