Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Video

1982 mal angesehen
04.01.2010, 22.32 Uhr

1A oder 2A Damhirsch????

Vieleicht gibts hier ja ein par experten?????

Inhalte hinzufügen

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.
Anzeige

Kommentare

05.01.2010 13:17 Malepartus
Ist auf jeden Fall ein Damhirsch
(bin leider ein absoluter Damwildlaie )
Gruß Malepartus
05.01.2010 19:32 harzbaer
schwer, schätze aber 2A. Wirkt recht hochbeinig und nicht gedrungen genug für einen richtig alten Recken.
Interessant ist ja auch das weiße Stück.
05.01.2010 19:42 Marka
Ich schließe mich der Meinung von Harzbaer an ! Der Rumpf ist meiner Meinung noch nicht stark ausgebaut und er wirkt wie schon gesagt sehr Hochbeinig!
05.01.2010 23:07 branco
ich denke auch 2a für nen alten 1er stimmt das haupt noch nicht und der drosselkopf sitzt noch ziemlich hoch
ich tipe ihn auf 6 bis 7 jährig
06.01.2010 10:26 Gangloff
Das Geweih ist immer das denkbar schlechteste
Ansprechmerkmal und darf nicht allein in Betracht gezogen werden. Der gesamte Hirsch
muß mit seiner Statur und Habitus gesehen werden. Diese Altersmerkmale sieht man bei diesem Hirsch in 21 sec. nicht. Nun sind ja die Hegeziele in allen Ländern anders aufgestellt und das Wild wird auch unterschiedlich bewertet. Aber aus meinen Erfahrungen in Brandenburger Revieren her handelt es sich hier noch um ein "Hirschlein", welches erst noch reif werden will. Es fehlt ihm das kantige Haupt, der starke Träger oder Vorschlag, der stark ausgeprägte Drosselknopf, die durchgedrückten Vorderläufe, der Senkrücken, die Masse eines reifen Hirsches überhaupt.
Und nun zum Geweih. Es gibt bei uns schon Vierjährige die solche Schaufeln haben.
Meine Meinung: vierter, allerhöchstens fünfter Kopf

Gangloff
06.01.2010 22:07 Sauenjager
Gangloff schrieb:
Das Geweih ist immer das denkbar schlechteste

Ansprechmerkmal und darf nicht allein in Betracht gezogen werden. Der gesamte Hirsch

muß mit seiner Statur und Habitus gesehen werden. Diese Altersmerkmale sieht man bei diesem Hirsch in 21 sec. nicht. Nun sind ja die Hegeziele in allen Ländern anders aufgestellt und das Wild wird auch unterschiedlich bewertet. Aber aus meinen Erfahrungen in Brandenburger Revieren her handelt es sich hier noch um ein "Hirschlein", welches erst noch reif werden will. Es fehlt ihm das kantige Haupt, der starke Träger oder Vorschlag, der stark ausgeprägte Drosselknopf, die durchgedrückten Vorderläufe, der Senkrücken, die Masse eines reifen Hirsches überhaupt.

Und nun zum Geweih. Es gibt bei uns schon Vierjährige die solche Schaufeln haben.

Meine Meinung: vierter, allerhöchstens fünfter Kopf



Gangloff


07.01.2010 09:44 gruenrock
Gangloff schrieb:
Das Geweih ist immer das denkbar schlechteste

Ansprechmerkmal und darf nicht allein in Betracht gezogen werden. Der gesamte Hirsch

muß mit seiner Statur und Habitus gesehen werden. Diese Altersmerkmale sieht man bei diesem Hirsch in 21 sec. nicht. Nun sind ja die Hegeziele in allen Ländern anders aufgestellt und das Wild wird auch unterschiedlich bewertet. Aber aus meinen Erfahrungen in Brandenburger Revieren her handelt es sich hier noch um ein "Hirschlein", welches erst noch reif werden will. Es fehlt ihm das kantige Haupt, der starke Träger oder Vorschlag, der stark ausgeprägte Drosselknopf, die durchgedrückten Vorderläufe, der Senkrücken, die Masse eines reifen Hirsches überhaupt.

Und nun zum Geweih. Es gibt bei uns schon Vierjährige die solche Schaufeln haben.

Meine Meinung: vierter, allerhöchstens fünfter Kopf



Gangloff



dem kann ich mich auch nach 21 Sek. nur anschließen, obwohl der Video 11 sek. mehr hergibt
07.01.2010 09:54 gruenrock
harzbaer schrieb:
schwer, schätze aber 2A. Wirkt recht hochbeinig und nicht gedrungen genug für einen richtig alten Recken.

Interessant ist ja auch das weiße Stück.



habe mir den Film mehrfach angeschaut, weil ich zuerst gedacht habe, das weibl. Stk. erschien lediglich im Lichtkegel entsprechend hell. Aber auch hinter dem Hirschen stehend sieht man deutlich eine markant helle Decke, wobei es sich aller Wahrscheinlichkeit nach tatsächlich um ein weißes Stück handelt. Interessante Szene, hier könnte man Studien verfolgen...
07.01.2010 16:45 harzbaer
gruenrock schrieb:
habe mir den Film mehrfach angeschaut, weil ich zuerst gedacht habe, das weibl. Stk. erschien lediglich im Lichtkegel entsprechend hell. Aber auch hinter dem Hirschen stehend sieht man deutlich eine markant helle Decke, wobei es sich aller Wahrscheinlichkeit nach tatsächlich um ein weißes Stück handelt. Interessante Szene, hier könnte man Studien verfolgen...



Haben wir bei einem weißen Damhirsch auch einmal gedacht und der hat seine Farbgene dann reichlich weitergegeben...
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang