Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Video

1027 mal angesehen
29.11.2017, 13.43 Uhr

Alles meins ! :)

Ich habe gerade in ein paar alten Kisten rumgekramt, da habe ich eine Speicherkarte gefunden. Sie muss von 2009/2010 sein. Horsti ist dort auf dem Hundeplatz zu sehen. Er tut das, was er immer tut, um sein Eigentum zu beschriften. Das hat er früher auch mit den Besitzern seiner Herzensdamen gemacht. Da flitzte er von hinten ran und ---- pssssss. :)

Inhalte hinzufügen

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.
Anzeige

Kommentare

29.11.2017 18:57 WildeBiene
02.12.2017 07:42 HH318
jaaa, das kenne ich aus der Zeit mit meiner Irish-Terrier Hündin.
Da hat mich mal ein Riesenschnautzer angepisst.

den hab ich in die Eier getreten, dass er nur so geschrien hat, normal gehen konnte der erstmal nicht mehr.

Ich muss nicht erwähnen wie sich der Führer des Schnauzers aufgeführt hat

Hab den nie wieder auf der Hundewiese gesehen.

Liebe Grüße an Horsti
04.12.2017 20:59 dikay1
HH318 schrieb:
jaaa, das kenne ich aus der Zeit mit meiner Irish-Terrier Hündin.
Da hat mich mal ein Riesenschnautzer angepisst.

den hab ich in die Eier getreten, dass er nur so geschrien hat, normal gehen konnte der erstmal nicht mehr.

Ich muss nicht erwähnen wie sich der Führer des Schnauzers aufgeführt hat

Hab den nie wieder auf der Hundewiese gesehen.

Liebe Grüße an Horsti

mich hättest du wiedergesehen ... als führer des schnauzers aber für dich unangenehm.
05.12.2017 06:23 HH318
dikay1 schrieb:
mich hättest du wiedergesehen ... als führer des schnauzers aber für dich unangenehm.

Das glaube ich gern,
Aber ich lasse mich nicht von einem Hund anpissen, wenn ein Hund nicht anständig erzogen wird, und das Ganze noch als lustig dargestellt wird, hat es Folgen.
Für Hund, und ggf. auch für den Führer.

Und glaub: ich bin Praktiker
10.12.2017 13:54 utha
HH318 schrieb:
jaaa, das kenne ich aus der Zeit mit meiner Irish-Terrier Hündin.
Da hat mich mal ein Riesenschnautzer angepisst.

den hab ich in die Eier getreten, dass er nur so geschrien hat, normal gehen konnte der erstmal nicht mehr.

Ich muss nicht erwähnen wie sich der Führer des Schnauzers aufgeführt hat

Hab den nie wieder auf der Hundewiese gesehen.

Liebe Grüße an Horsti


wahrscheinlich bist du auch noch Stolz drauf. ein Tier so zu strafen das es sich vor Schmerzen krümmt ? weißt du eigentlich welche Verletzungen du dem Rüden zufügen kannst?!
wahrscheinlich nicht.
Meine Tiere erziehe und oder strafe ausschließlich selbst.
ich hätte dich angezeigt. wegen Tierquälerei und oder Sachbeschädigung
WMH
10.12.2017 15:23 HH318
utha schrieb:
wahrscheinlich bist du auch noch Stolz drauf. ein Tier so zu strafen das es sich vor Schmerzen krümmt ? weißt du eigentlich welche Verletzungen du dem Rüden zufügen kannst?!
wahrscheinlich nicht.
Meine Tiere erziehe und oder strafe ausschließlich selbst.
ich hätte dich angezeigt. wegen Tierquälerei und oder Sachbeschädigung
WMH

Das bleibt dir überlassen.
Wenn du dein Tier so schlecht, oder gar nicht erziehst, dass es der Umwelt zur Last fällt, übernehmen die Erziehung die Mitmenschen. In diesem Falle ich.

Ob es dir passt oder nicht.
Es ist eben nicht alles seins.

Und ganz ehrlich, Sachbeschädigung hat vermutlich der Schnauzer 20-30 mal vorher begamgen.

Auch dir gehört nicht alles, vor allem nicht fremde Hosenbeine.
Auch du hast keine Sonderrechte.
Und dein Hund schon mal gar nicht.
10.12.2017 15:56 Gento
HH318 schrieb:
Das bleibt dir überlassen.
Wenn du dein Tier so schlecht, oder gar nicht erziehst, dass es der Umwelt zur Last fällt, übernehmen die Erziehung die Mitmenschen. In diesem Falle ich.

Ob es dir passt oder nicht.
Es ist eben nicht alles seins.

Und ganz ehrlich, Sachbeschädigung hat vermutlich der Schnauzer 20-30 mal vorher begamgen.

Auch dir gehört nicht alles, vor allem nicht fremde Hosenbeine.
Auch du hast keine Sonderrechte.
Und dein Hund schon mal gar nicht.


So, nun muss ich doch auch mal meinen Senf dazu geben. Wir sind hier auf dem Hundeplatz, es handelt sich um JUNGHUNDE. Der Rüde an sich neigt nun mal dazu, dieses oder jenes anzupinkeln. Der eine mehr, der andere weniger. Die "Angepinkelten" haben es alle mit Humor genommen (würde ich auch tun), wäre dort einer ausgeflippt, hatte die Kursleiterin ihn mit Sicherheit des Platzes verwiesen. Das unsere Hunde uns mitunter in peinliche Situationen bringen können, ist wohl keinem Hundeführer fremd. Und wer im Smoking zum Hundeplatz kommt, ist es selber schuld.
10.12.2017 16:37 utha
HH318 schrieb:
Das bleibt dir überlassen.
Wenn du dein Tier so schlecht, oder gar nicht erziehst, dass es der Umwelt zur Last fällt, übernehmen die Erziehung die Mitmenschen. In diesem Falle ich.

Ob es dir passt oder nicht.
Es ist eben nicht alles seins.

Und ganz ehrlich, Sachbeschädigung hat vermutlich der Schnauzer 20-30 mal vorher begamgen.

Auch dir gehört nicht alles, vor allem nicht fremde Hosenbeine.
Auch du hast keine Sonderrechte.
Und dein Hund schon mal gar nicht.


wenn mein Hund etwas zerstört oder beschmutzt so bin ich - oder meine Versicherung dafür zuständig und nicht andere Leute.

komisch .. mein Rüde hat nur Sachen von Leuten angepinkelt die ich nicht mochte oder er als rangniedrig eingestufft hat.
er konnte es sehr gut einordnen...
10.12.2017 16:49 HH318
Gento schrieb:

So, nun muss ich doch auch mal meinen Senf dazu geben. Wir sind hier auf dem Hundeplatz, es handelt sich um JUNGHUNDE. Der Rüde an sich neigt nun mal dazu, dieses oder jenes anzupinkeln. Der eine mehr, der andere weniger. Die "Angepinkelten" haben es alle mit Humor genommen (würde ich auch tun), wäre dort einer ausgeflippt, hatte die Kursleiterin ihn mit Sicherheit des Platzes verwiesen. Das unsere Hunde uns mitunter in peinliche Situationen bringen können, ist wohl keinem Hundeführer fremd. Und wer im Smoking zum Hundeplatz kommt, ist es selber schuld.

Die Rede war hier, von dem Schnauzer, aber ich finde es gut, wenn du den Beitrag auch auf dich beziehst.
Auch du, könntest deinen Hund zu einem verträglichem Exemplar erziehen, denn auch, wenn du hier von deinem vermenschlichtem Horsti immer lustige Bilder und Texte einstellst, bildet er keine Ausnahme!
10.12.2017 16:57 HH318
utha schrieb:
wenn mein Hund etwas zerstört oder beschmutzt so bin ich - oder meine Versicherung dafür zuständig und nicht andere Leute.

komisch .. mein Rüde hat nur Sachen von Leuten angepinkelt die ich nicht mochte oder er als rangniedrig eingestufft hat.
er konnte es sehr gut einordnen...

Wenn dein Hund etwas beschmutzt oder zerstört, ist der Geschädigte genau so zuständig, da bildest du keine ausnahme mit deinem Hund. Und da es offenbar öfter vorgekommen ist, dass du andere Menschen nicht magst, und dein Hund sie anpisst, frage ich mich, woher du die Unverschämtheit nimmst, deinen Hund nicht zu erziehen. Und die Tatsache, dass du vermutest, dein Hund schätzt andere Menschen als rangnieder ein, und du versuchst es damit zu entschuldigen, dass du die Angepinkelten nicht magst, zeigt nur, dass du mit deinem Hund überfordert bist, zu einer Belastung für andere Menschen geworden bist.

Du hättest beizeiten deinen Hund erziehen sollen, und nicht die Augen vor dieser Unart verschließen sollen, aber Schuld haben ja immer die Anderen, "das hat er noch nie gemacht".
10.12.2017 18:07 utha
HH318 schrieb:
Wenn dein Hund etwas beschmutzt oder zerstört, ist der Geschädigte genau so zuständig, da bildest du keine ausnahme mit deinem Hund. Und da es offenbar öfter vorgekommen ist, dass du andere Menschen nicht magst, und dein Hund sie anpisst, frage ich mich, woher du die Unverschämtheit nimmst, deinen Hund nicht zu erziehen. Und die Tatsache, dass du vermutest, dein Hund schätzt andere Menschen als rangnieder ein, und du versuchst es damit zu entschuldigen, dass du die Angepinkelten nicht magst, zeigt nur, dass du mit deinem Hund überfordert bist, zu einer Belastung für andere Menschen geworden bist.

Du hättest beizeiten deinen Hund erziehen sollen, und nicht die Augen vor dieser Unart verschließen sollen, aber Schuld haben ja immer die Anderen, "das hat er noch nie gemacht".


ach Gottchen ,
noch so ein " Erzieher, Vollstrecker , oder Richter , "
da kennst weder meinen Hund, noch michund maßt dir ein Urteil über uns an,
sowas brauchen wir als "Hundeführe und Jäger "
nein ein richtiger Jäger kannst du nicht sein
mein Großer hätte DiICH gemaßregelt wenn ich ihm das Kommando gegeben hätte
schönen zweiten Advent
10.12.2017 18:12 HH318
utha schrieb:
ach Gottchen ,
noch so ein " Erzieher, Vollstrecker , oder Richter , "
da kennst weder meinen Hund, noch michund maßt dir ein Urteil über uns an,
sowas brauchen wir als "Hundeführe und Jäger "
nein ein richtiger Jäger kannst du nicht sein
mein Großer hätte DiICH gemaßregelt wenn ich ihm das Kommando gegeben hätte
schönen zweiten Advent

dafür den Daumen,
aber ich habe dich nur wiederholt, und dich und deinen missratenen Hund gedeutet.

Und ich maße mir auch kein Urteil an, du hast vielmehr dein wahres Gesicht gezeigt.

Und dein letzter Satz zeigt genau, das du zu den Hundemenschen gehörst, die uns Jäger, und Hundeführer in Verruf bringen.

"Dein großer"......, pfff die arme Kreatur.
11.12.2017 10:55 Birkenschock
Was geht denn hier ab? Ein Großmaul und das wird auch noch fleissig gefüttert?

Lasst ihn labern und zeigt ihn bei sowas an.

Das das bei ausgewachsenen Hunden und Menschen nicht geht bestreitet ja auch keiner, aber ein anbrüllen im richtigen Moment reicht da durchaus auch, quälen muss mein ein Tier nicht. Aber wahrscheinlich ist der stolze Tierquäler noch vom alten Schlag, da muss der eigene Hund noch mit Gewalt unterworfen werden. Gibt ja leider immer noch genug Hunde, die zwar wunderbar fast auf den Schuhen des Besitzers sitzen, aber dafür nur mit eingeklemmter Rute anstatt höchst motiviert...
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang