Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Video

3321 mal angesehen
23.01.2017, 22.36 Uhr

Dackel powerđź’Şđź’Ş

Inhalte hinzufĂĽgen

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.
Anzeige

Kommentare

24.01.2017 17:21 Traditionsjaeger
Hab das Video gestern per whats App bekommen. Habgedacht ich guck nicht richtig !! Respekt, mutiger Teckel ! Wer zĂĽchtet solche Teckel ???
25.01.2017 10:00 sau_hund
Traditionsjaeger schrieb:
Hab das Video gestern per whats App bekommen. Habgedacht ich guck nicht richtig !! Respekt, mutiger Teckel ! Wer zĂĽchtet solche Teckel ???

.........es mĂĽssen sehr aktive ZĂĽchter sein damit genĂĽgend Nachschub zur VerfĂĽgung steht
Was glaubst du wie alt solche Kampfmaschinen werden?
Das sind dann die Hundeführer mit Tierklinik - Rahmenvertrag und die immer erzählen: "ich hatte mal einen SUPER-Hund, leider wurde er nur 2 Jahre......."
25.01.2017 15:09 WastelDW
Jetzt weiß ich warum es auch Schutzwesten für Teckel gibt, ich hatte die immer etwas belächelt ...
26.01.2017 10:32 ulrich146
Was anderes hätte ich von einem Dackel nicht erwartet. Man sollte die kleinen Kerle nicht unterschätzen. Was ich nicht verstehe ist das der Filmer vorher nicht aktiv eingeschritten ist. Man hätte die Hunde auch unterstützen können. Ich gehe auch aktive mit meinem Hund mit durch und mir wäre das Risiko zu groß gewesen den Hund alleine am Wild arbeiten zu lassen.
Mit einem Treiberstock hätte man auch mal auf den Busch hauen können.
Aber nochmals Respekt vor der Arbeit der Hunde.
26.01.2017 14:52 Heide_Unterfranken
ulrich146 schrieb:
Was ich nicht verstehe ist das der Filmer vorher nicht aktiv eingeschritten ist.


das ist wohl leider eine schädliche Nebenwirkung, wenn man(n) mit Actioncam jagen geht (die Hundearbeit hat mir ebenfalls gefallen, obwohl sau_hund auch recht hat)
26.01.2017 17:01 MlK
sau_hund schrieb:
.........es mĂĽssen sehr aktive ZĂĽchter sein damit genĂĽgend Nachschub zur VerfĂĽgung steht
Was glaubst du wie alt solche Kampfmaschinen werden?
Das sind dann die Hundeführer mit Tierklinik - Rahmenvertrag und die immer erzählen: "ich hatte mal einen SUPER-Hund, leider wurde er nur 2 Jahre......."

.... etwas differenzierter sollte man das schon sehen und die Wortwahl bzgl. "Kampfmaschine" halte ich doch fĂĽr sehr, sehr ĂĽbertrieben Genau solche Hunde brauchen wir, nicht die 2 Adjudanten die daneben dumm in den Busch bellen!!!

Der Teckel ist mit Schneid in den Busch gefahren, recht so, denn anders lernen die Sauen nur, "Hunde die bellen, beißen nicht" und das wird dann irgendwann richtig gefährlich

Hoffentlich waren irgendwo auch richtige Jäger abgestellt, welche anstatt ihres Schmardfons, ihre Waffe zu händeln wissen und die Sau erlegt haben.

Wie weit weg muß man als Hundeführer sein, um diesem Teckel Größenwahn zu unterstellen?

Ich kenne Teckel und führte selbst auch Terrier, die trotz Schneid mit Verstand jagten und weit über 10 Jahre alt wurden, ohne dabei jemals ernsthaft (u. ohne Schutzweste) verletzt worden wären.

26.01.2017 19:43 sau_hund
MlK schrieb:
Ich kenne Teckel und führte selbst auch Terrier, die trotz Schneid mit Verstand jagten und weit über 10 Jahre alt wurden, ohne dabei jemals ernsthaft (u. ohne Schutzweste) verletzt worden wären.

......Ausnahmen bestätigen die Regel!
27.01.2017 12:20 Hesse
Der kleine Kerl hat viel Glück und weniger Verstand gehabt. Die Sau hätte ihm im in dem dichten Zweighaufen leicht erwischen und ihm den Bauch aufreißen können.
28.01.2017 13:40 MlK
Hesse schrieb:
Der kleine Kerl hat viel Glück und weniger Verstand gehabt. Die Sau hätte ihm im in dem dichten Zweighaufen leicht erwischen und ihm den Bauch aufreißen können.

.... das glaube ich nicht, denn der Teckel ist schon sehr zielstrebig zur Sache gegangen und war mit Sicherheit der Sau, eben durch seine Wendigkeit, auch in dieser Situation grade nicht hilflos ausgeliefert!
28.01.2017 15:30 Hesse
MlK schrieb:
.... das glaube ich nicht, denn der Teckel ist schon sehr zielstrebig zur Sache gegangen und war mit Sicherheit der Sau, eben durch seine Wendigkeit, auch in dieser Situation grade nicht hilflos ausgeliefert!

Im dichten Verhau kann immer so etwas passieren, da die Gefechtslage hier noch unübersichtlicher und schwieriger ist als im offenen Gelände. Ich habe einmal erlebt, wie eine Bache dem Teckel, der sie im Kessel attackiert hatte, den Bauch aufgebissen hat.
29.01.2017 13:11 Dackelfan
sau_hund schrieb:
.........es mĂĽssen sehr aktive ZĂĽchter sein damit genĂĽgend Nachschub zur VerfĂĽgung steht
Was glaubst du wie alt solche Kampfmaschinen werden?
Das sind dann die Hundeführer mit Tierklinik - Rahmenvertrag und die immer erzählen: "ich hatte mal einen SUPER-Hund, leider wurde er nur 2 Jahre......."



Älter als jeder große Jagdhund, den Schlicker von der Sau übersteht ein Dackel in den meisten Fällen unversehrt.
Guck dir mal groĂźe Hund nach einer solchen Situation an.
Eben Dackel!!!
30.01.2017 15:25 Gangloff
Ein schneidiger kleiner Kerl, der hoffentlich alt wird.
Wir wollen keine Packer, keine Hunde, die bis zur Selbstaufopferung die Sau aus ihrer Trutzburg treiben. Ich bin da bei MIK und Hesse.
20.02.2017 10:45 Kampfdackel
Klasse Hund ein guter Teckel ist nicht zu unterschätzen der hat auch vor so einer großen Sau keine Angst
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang