Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Video

3396 mal angesehen
08.12.2016, 08.17 Uhr

Wie Machos zerwirken :)

Inhalte hinzufügen

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.
Anzeige

Kommentare

08.12.2016 09:23 Gesch
er weiß zumindest, was er da macht...
08.12.2016 12:33 Wachtler
Gesch schrieb:
er weiß zumindest, was er da macht...


Ist schon Profi, einer von den Lustvollen
Und in jener Szene wo er "die letzte Todsünde des Metzgers" begeht, gegen den Körper schneidet, wird er sogar bedächtig
08.12.2016 14:30 juliusholofernes
Geschäftsmodell: rent a Zerwirker...
08.12.2016 17:44 Treiberluemmel
Coole Sau
09.12.2016 11:17 sizi
der Könnte glatt eine Anleitung machen wenn die grässliche Musik nicht wäre.
09.12.2016 12:16 vierfuessler
Haben die euch das im Jagd-/Zerwirkkurs das nicht beigebracht?
...oder fehlt euch bloß die Übung, weil ihr Alles in der Decke verkauft?
09.12.2016 15:45 Dergerl
hättest die Brille auch abnehmen können
10.12.2016 19:01 Tassilo
der kanns
10.12.2016 19:20 esau
Die Methode ist jedem Metzger bekannt.
Ich verfahre so ,wenn die Keule ausgebeint am Stück bleiben soll.
Ich bin dabei aber zugegebenermassen nicht so elegant und so schnell, wie dieser Akrobat.
Hut ab!
11.12.2016 19:11 Dackelfan
esau schrieb:
Die Methode ist jedem Metzger bekannt.
Ich verfahre so ,wenn die Keule ausgebeint am Stück bleiben soll.
Ich bin dabei aber zugegebenermassen nicht so elegant und so schnell, wie dieser Akrobat.
Hut ab!


Bei der nächsten Keule versuche ich es auch mal, wird vielleicht nicht so elegant aussehen, aber Übung macht den Meister!
11.12.2016 20:45 esau
Dackelfan schrieb:
Bei der nächsten Keule versuche ich es auch mal, wird vielleicht nicht so elegant aussehen, aber Übung macht den Meister!


Wenn das Knie durch ist und der Beckenknochen ab,bleibt nur der Oberschenkelknochen.
Um diesen herum muss das Wildbret abgelöst werden ,dann kannst Du den relativ einfach durchziehen.
Das macht besonders dann Sinn ,wenn Du die Keule (z.B.mit Speck,Zwiebel und Pilzen) füllen möchtest.
12.12.2016 07:36 Treiberluemmel
Dackelfan schrieb:
Bei der nächsten Keule versuche ich es auch mal, wird vielleicht nicht so elegant aussehen, aber Übung macht den Meister!



Stell bitte auch ein Video ein!
12.12.2016 07:49 Dackelfan
esau schrieb:
Wenn das Knie durch ist und der Beckenknochen ab,bleibt nur der Oberschenkelknochen.
Um diesen herum muss das Wildbret abgelöst werden ,dann kannst Du den relativ einfach durchziehen.
Das macht besonders dann Sinn ,wenn Du die Keule (z.B.mit Speck,Zwiebel und Pilzen) füllen möchtest.

Angenommen es soll keine Füllung in die Keule, ist es dann sinnvoll, den Knochen auszulösen?
Ich habe mal gehört, ohne Knochen ist die Garzeit kürzer, weil der Knochen selbst viel Hitze aufnimmt.

12.12.2016 07:51 Dackelfan
Treiberluemmel schrieb:
Stell bitte auch ein Video ein!


Besser nicht, man kann sich auf viele Arten blamieren und so wie das der Meister im Video kann, schaffe ich es eh nicht!
12.12.2016 17:39 esau
Dackelfan schrieb:
Angenommen es soll keine Füllung in die Keule, ist es dann sinnvoll, den Knochen auszulösen?
Ich habe mal gehört, ohne Knochen ist die Garzeit kürzer, weil der Knochen selbst viel Hitze aufnimmt.



Das mit der Garzeit und Knochen weiß ich nicht.
Aber wenn der Braten die volle Größe behalten soll macht es natürlich auch Sinn.
Ich würde ihn dann noch etwas zusammenbinden.
Den Knochen würde ich aber mitschmoren.
Oder mit allen Knochen einen Vorrat an Fond zusammenbrauen,der dann für Soßen immer verfügbar ist.
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang