Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Giebel

Giebel

Giebel

Diesen Giebel konnte ich heute um 18:15 landen.
Er hat eine Länge von 32 cm und biss auf Teig aus gemahlenen Erdnussflips, 50cm unter der Oberfläche mit der kleinen Wasserkugel. Ungewöhnlich, aber durchaus fängig.
Ich konnte mit der selben Methode noch einen 26cm Giebel und einen 28er fangen.
Waldgams | 26.03.2010 | gefällt das
Warum ist dies ein Giebel und nicht der Fisch des Jahres 2010 ?

FreshFinn | 26.03.2010 | gefällt das
Waldgams schrieb:
Warum ist dies ein Giebel und nicht der Fisch des Jahres 2010 ?


Weil die Karauschen hochrückiger sind, einen Fleck an der Schwanzwurzel haben, golden anstatt blass gefärbt sind und einen stumpferen Kopf haben. Sollte ich mal wieder eine fangen, werde ich sie mal zum Vergleich ablichten

Waldgams | 26.03.2010 | gefällt das
FreshFinn schrieb:
Weil die Karauschen hochrückiger sind, einen Fleck an der Schwanzwurzel haben, golden anstatt blass gefärbt sind und einen stumpferen Kopf haben. Sollte ich mal wieder eine fangen, werde ich sie mal zum Vergleich ablichten


Schlag die Karausche vorm Fototermin aber nicht ab. Die ist ganzjährig geschont

FreshFinn | 26.03.2010 | gefällt das
Waldgams schrieb:
Schlag die Karausche vorm Fototermin aber nicht ab. Die ist ganzjährig geschont


Bei mir nicht
Aber abgeschlagen werden solche Fsche wie Karauschen und Giebel bei mir eh nicht. Es sei denn, sie sind durch den Haken schwer verletzt etc.
Bei uns wurde voriges Jahr das Top-Karauschen und Schleiengewässer zugeschüttet, jetzt steht ein Altenheim drauf. Da ist's kein Wunder, dass der Lebensraum für Karauschen (Und nicht nur für die) Immer kleiner wird.

Waldgams | 26.03.2010 | gefällt das
FreshFinn schrieb:
Bei mir nicht
Aber abgeschlagen werden solche Fsche wie Karauschen und Giebel bei mir eh nicht. Es sei denn, sie sind durch den Haken schwer verletzt etc.
Bei uns wurde voriges Jahr das Top-Karauschen und Schleiengewässer zugeschüttet, jetzt steht ein Altenheim drauf. Da ist's kein Wunder, dass der Lebensraum für Karauschen (Und nicht nur für die) Immer kleiner wird.

Hättest dich mal an die untere Landschaftsbehörde wenden müssen, dann hätten die den Teich nicht zugeschüttet ohne die Karauschen vorher zu evakuieren.
Bei mir um die Ecke wird auch ein sehr gesundes Gewässer zugeschüttet. Die spinnen, aber ist Privatbesitz. Der Mensch darf damit machen was er möchte.