Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Ausbildung & Jungjäger

Fuchsjagd abschafffen!?
holzbockjager09.02.19 @ SirHenry #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 09.02.19 um 15:49 Uhr.)
hallo SIRHENRY,
da ich seit letztem Jahr auch viel im Wald jage kann ich deine Denke nicht nachvollziehen.
Aber für dass nicht beantworten einfacher Fragen bist du ja bekannt.
Wenn ich im Wald wo ja nach deinen Aussagen die Tiere besonders schwer zu bejagen sind
viel sehe zeugt das von einem höheren Wildbestand , es sei denn es kirrt jemand mit Sauerkraut.
Da ich nicht annehme das du für Füchse luderst um sie zu erlegen muss der Bestand bei sehr vielen
Beobachtungen am Tage entsprechend hoch sein.
Aber alle die nicht deiner Meinung sind als unerfahren etc. hinzustellen zeugt nicht von großer Erfahrung im Umgang mit Menschen.
mfg
Michael

SirHenry09.02.19 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 09.02.19 um 15:35 Uhr.)
Wer meine Meinung nicht teilen will oder kann, lässt das bleiben.
Ist doch alles recht einfach.
Jeder hat seine Erfahrungen und damit mehr, weniger oder keine.
Damit stelle ich nix hin, sondern schlicht fest.
Ob ich mit meinen "ankomme" oder nicht, lässt mich kalt.
Meine Erfahrung im Umgang mit Menschen zu beurteilen erfordert schon andere Möglichkeiten
als es ein Forum bieten kann, es sei denn deine Fähigkeiten übertreffen die von geschulten
Psychologen und Profilern.
Das alles sehe ich bereits wieder in eine OT-Rubrik verschoben,
macht aber auch nix, weil es mir nix ausmacht.

Sauerkraut als Kirrgut scheint sogar bei dir gut zu wirken,
weil du immer wieder darauf zurück kommst.
Für die (noch) unerfahrenen: Sauerkraut ist nix anderes als siliertes Weißkraut
und unterscheidet sich damit in der Anwendung von anderen Kirrmitteln nur durch
den Preis und die Handelsgrößen. Vielleicht auch in der Wirkung
und das nicht nur bei Wild, sondern auch bei bestimmten Usern
holzbockjager09.02.19 @ SirHenry #
hallo,
nette nicht Antwort !!!!!!!!!!!!!! Wie immer!!!
mfg
michael
SirHenry09.02.19 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 09.02.19 um 16:18 Uhr.)
Und da sagst du als Chef-Profiler des LL-Forums, ich wäre unnett??
hemingway6010.02.19 @ Kohlfuchs #
Kohlfuchs schrieb:

Wenn du nur 10% der jagdlichen Einstellung von Ruedemann hättest - dann könntest du dich "von" schreiben! Augenscheinlich hast du den Inhalt dieses Beitrags nicht richtig verstanden, anders kann ich mir deine Dampfwalzen-Polemik nicht erklären! Vielen Dank auch für deine Aufklärung über Prädatorenbejagung - weiss ja keiner außer dir.

Gruß
Kohlfuchs

Hallo Kohlfuchs.! Was ich an jagdlicher Einstellung habe lass ruhig mal meine Sorge sein! Wenn dein Kumpel Ruedemann seine Erkenntnis zum besten gibt und es vielleicht als Sarkasmus meinte ist das nicht gut formuliert. D Es gibt Jäger die es auch noch ernst nehmen, was dein Kumpel da verzapfte und zu dehnen zähle ich mich auch
gipflzipfla10.02.19 @ hemingway60 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 10.02.19 um 19:53 Uhr.)
servus

hemingway60 schrieb:
.....

Wenn dein Kumpel Ruedemann seine Erkenntnis zum besten gibt und es vielleicht als Sarkasmus meinte ist das nicht gut formuliert. D Es gibt Jäger die es auch noch ernst nehmen, was dein Kumpel da verzapfte und zu dehnen zähle ich mich auch



der Thread ist aus dem Jahre 2007.... und wenns d e e r Rüde_Mann ist, den ich mir dazu denke, weilt der nicht mehr unter uns

Schaut man sich also die Zahlen an und vergleicht damals mit heute, so rutscht die Raubwilstrecke %ual betrachtet noch mehr ins Minus, denn mittlerweile haben wir einiges an Jungjägern und somit Jagdscheininhabern (trotz der Abgänge) mehr.