Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Wolf

Nachsuchengespann erfolgreich auf Unfallwolf
jagderleben_de07.05.19 #
Wohl auch nicht alltäglich!

Nach einem Verkehrsunfall hat man einen

Nachsuchenführer und seinen BGS zu einer Nachsuche auf einen angefahrenen Wolf gerufen

Mit einer einfachen Totsuche war es nicht getan.

Wie ist da eigentlich die Rechtslage?
Tassilo07.05.19 #

als HF hätt ich Nachsuche verweigert .
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 07.05.19 um 13:05 Uhr.)


servus

jagderleben_de schrieb:
....

Wie ist da eigentlich die Rechtslage?


welche Rechtslage ??

Teilzitat aus Deinem eigenen Artikel:

" Nach Freigabe des Wolfskompetenzzentrums wurde der Wolf durch einen Schuss von seinem Leid erlöst. "

Teilzitat Ende

Da hat wohl vorher eine Behörde entschieden..... zum W o h l e des schwerverletzten Wolfes!

(man hätte ihn ja auch liegen lassen und zuerst den Wolfrettungsanhänger kommen lassen können, um ihn dann in weiterer Folge wieder gesund zu pflegen und freilassen können. Ein Horrorszenario, ich weiss..... aber wundern würde es eigentlich wohl auch bald keinen mehr!)


Suchenheil, wünscht man....


gipflzipfla07.05.19 @ Tassilo #


servus

Tassilo schrieb:

als HF hätt ich Nachsuche verweigert .


wenn der Wolf irgendwann zum bejagbaren Wild gehört, dann ist es gut, schon vorher Erfahrungen mit Nachsuchen zu sammeln

Weil d a n n wird man müssen.....
zerberus07.05.19 @ jagderleben_de #
jagderleben_de schrieb:

Wohl auch nicht alltäglich!

Nach einem Verkehrsunfall hat man einen

Nachsuchenführer und seinen BGS zu einer Nachsuche auf einen angefahrenen Wolf gerufen

Mit einer einfachen Totsuche war es nicht getan.

Wie ist da eigentlich die Rechtslage?


Betäubungsschütze und Tierarzt waren ja mit, dann hätten die das Drama beenden sollen. Jetzt ist dann der Jäger wieder der Blöde weil er das Drama final beendet hat. Niemand wird fragen ob er damit dem Wolf einen gefallen getan hat oder ob er die Freigabe hatte...
kong07.05.19 @ Tassilo #
Tassilo schrieb:

als HF hätt ich Nachsuche verweigert .


Jeden Morgen steht ein Dummer auf (manche davon sogar noch mit unstillbarem Geltungsdrang)...den muss man nur finden...
Pritt107.05.19 #
servus

schließe mich da kong an. jeden tag steht ein depp auf. man muß ihn nur finden.

oder gibt es bei nachsuchen auf großraubwild besondere Rangabzeichen die man dann auf der jahreshauptversammlung tragen kann ?

fragen über fragen

maguhl07.05.19 #
Respekt für das Suchengespann und Suchenheil...
Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung.
gipflzipfla07.05.19 @ Pritt1 #


servus

Pritt1 schrieb:

servus
....

fragen über fragen


schau in die Zukunft.... irgendwann wird die ordnungsgemäße Bejagung des Wolfes in Deutschland tagtätliche Normalität.
Davon bin ich überzeugt.

Nicht nur von den heutigen Jungjägern wird sich keiner seinen Pflichten entziehen. Und auch für Nachsucher werden sich daraus neue Anforderungen ergeben.
Man wird sich diesen stellen müssen!

Völlig emotionslos betrachtet.

Ganz egal und unabhängig davon, was man heute und hier zu ätzen vermag.




Carcano07.05.19 @ kong #
kong schrieb:

Jeden Morgen steht ein Dummer auf (manche davon sogar noch mit unstillbarem Geltungsdrang)...den muss man nur finden...

Hm Kann und darf man wohl so sehen. Andere würden es Passion nennen.

Carcano