Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Bekleidung + sonstige Ausrüstung

Suche guten Maulkorb für DJT
esau22.02.19 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 22.02.19 um 21:24 Uhr.)
Aus aktuellem Anlass suche ich einen guten, leicht zu handhabenden und für den Hund nicht allzu störenden Maulkorb.
Mein Wookieterrier "Klimbim" beginnt nun nach der ersten Hitze, die Rangordnung zu klären.
Da der alte Chihuahua am Napoleonsyndrom leidet/ auf seinem Gewohnheitsrecht beharrt, denkt er gar nicht daran, zurückzustecken und lässt sich lieber zerfetzen.
Und wennn es eskaliert sind die Beiden richtig verbissen und nur sehr schwer zu trennen.
Heute floss Blut und es kostete den Kleinen einen Fangzahn.
Nach seiner Genesung will ich es nocheinmal darauf ankommen lassen, jedoch kein Risiko eingehen.
Sie sollen die Chance bekommen, dass beide bleiben können.
Mit dieser eingebauten Sicherheit habe ich die Möglichkeit ,dezent regulierend aber dennoch mit gewisser Freiheit für eine feste Rangordnung zu sorgen.
Schlimmstenfalls landet der Wookie im Zwinger.
Aber so schnell gebe ich nicht auf.
Also, wer gute Fabrikate empfehlen kann (gern mit Bild und Bezugsquelle), würde mir sehr helfen.
fuchsjaegerin22.02.19 @ esau #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 22.02.19 um 20:09 Uhr.)
Maulkorb haben wir zum Glück noch nie gebraucht.
Der Hoftierarzt damals bei uns zuhause hatte einen Heidenrespekt vor jedem auch noch so jungen Hund.
Als meine Wanda, 10 -12 Wochen alt, gegen Staupe geimpft werden sollte - in seinem Arbeitszimmer aufm Sofa - zog er sich den Schlips vom Hals und band der Kleinen mit einer schnellen, eleganten Schlinge die Schnauze zu. Ich wurde angewiesen , sie sehr gut !!! festzuhalten - und dann - Pieks ohne jeden Mucks - und er nahm dem Hund den Schlips ab und band ihn sich selber wieder um den Hals. Mutter und Großmutter haben von Herzen gelacht als ich das erzählte, und gesagt, nun sei klar, weshalb der "Plautz" immer so krumpelig angezogen ist, er war ein eingefleischter alter Junggeselle, sehr tüchtig und sehr beliebt.

OT, ich weiß - aber ich muß bei "Maulkorb" noch heute an "Old Plautz" und seine unkomplizierte praktische Art denken. nen Strick um die Schnauze hätte dem Hund ja weh getan.
esau22.02.19 @ fuchsjaegerin #
fuchsjaegerin schrieb:

Maulkorb haben wir zum Glück noch nie gebraucht.
Der Hoftierarzt damals bei uns zuhause hatte einen Heidenrespekt vor jedem auch noch so jungen Hund.
Als meine Wanda, 10 -12 Wochen alt, gegen Staupe geimpft werden sollte - in seinem Arbeitszimmer aufm Sofa - zog er sich den Schlips vom Hals und band der Kleinen mit einer schnellen, eleganten Schlinge die Schnauze zu. Ich wurde angewiesen , sie sehr gut !!! festzuhalten - und dann - Pieks ohne jeden Mucks - und er nahm dem Hund den Schlips ab und band ihn sich selber wieder um den Hals. Mutter und Großmutter haben von Herzen gelacht als ich das erzählte, und gesagt, nun sei klar, weshalb der "Plautz" immer so krumpelig angezogen ist, er war ein eingefleischter alter Junggeselle, sehr tüchtig und sehr beliebt.

OT, ich weiß - aber ich muß bei "Maulkorb" noch heute an "Old Plautz" und seine unkomplizierte praktische Art denken. nen Strick um die Schnauze hätte dem Hund ja weh getan.

Püppi ist ein Schmusetier, tobt gerne rum und in keinster Weise aggressiv.
Darum ist das Erstaunen so groß.
Sonst liegen die beiden einträchtig beienander im Korb und fressen aus dem gleichen Napf.
Geht es aber um Lümmeln auf Frauchen oder Begrüssungstumult, wird der kleine Igor mürrisch , aggressiv und richtig garstig. Er ist äusserst "eifersüchtig" und besteht auf seinem langjährigen Status .
Das war früher lustig, rächt sich jetzt aber recht dramatisch.
Die junge Dame hat nun, nahezu erwachsen, keinen Respekt mehr und dominiert ihn sehr.
Aber der Zustand ist so fragil , dass eine Winzigkeit ein Verbeißen auslöst.
Gegenüber Fremden , Stärkeren zeigt sie sehr schnell ganz sozial die unterwürfige Pose.
Ich will es einfach auf eine "Schlägerei" ohne Blut ankommen lassen.

Gangloff23.02.19 @ esau #
Mensch Esau!
DJT mit Beisskorb geht wirklich nicht.
Habe aber das gleiche Problem mit meinem "Bruno".
esau23.02.19 @ Gangloff #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 24.02.19 um 17:04 Uhr.)
Gangloff schrieb:

Mensch Esau!
DJT mit Beisskorb geht wirklich nicht.
Habe aber das gleiche Problem mit meinem "Bruno".

Ist ja nur für die "Paartherapie" mit Vollkontakt und nicht zum dauerhaften Tragen.
Die sind ja nur in den Sonderfällen und auch nur gerade jetzt erst so drauf.
Es geht auch mit fremden Hunden völlig problemlos.
Offensichtlich geht es nur um die Rivalität um Aufmerksamkeit(besonders um Frauchen).
Heute winseln Beide schon wieder ,dass sie zusammen wollen.
Aber das unterbleibt bis zur Genesung.
dikay123.02.19 @ esau #
am Napoleonsyndrom leidet auch ein dackel eines freundes...der ausdruck ist passend muss ich mir merken...
siebi25.02.19 @ esau #
esau schrieb:

Aus aktuellem Anlass suche ich einen guten, leicht zu handhabenden und für den Hund nicht allzu störenden Maulkorb.
Mein Wookieterrier "Klimbim" beginnt nun nach der ersten Hitze, die Rangordnung zu klären.
Da der alte Chihuahua am Napoleonsyndrom leidet/ auf seinem Gewohnheitsrecht beharrt, denkt er gar nicht daran, zurückzustecken und lässt sich lieber zerfetzen.
Und wennn es eskaliert sind die Beiden richtig verbissen und nur sehr schwer zu trennen.
Heute floss Blut und es kostete den Kleinen einen Fangzahn.
Nach seiner Genesung will ich es nocheinmal darauf ankommen lassen, jedoch kein Risiko eingehen.
Sie sollen die Chance bekommen, dass beide bleiben können.
Mit dieser eingebauten Sicherheit habe ich die Möglichkeit ,dezent regulierend aber dennoch mit gewisser Freiheit für eine feste Rangordnung zu sorgen.
Schlimmstenfalls landet der Wookie im Zwinger.
Aber so schnell gebe ich nicht auf.
Also, wer gute Fabrikate empfehlen kann (gern mit Bild und Bezugsquelle), würde mir sehr helfen.


Dir ist schon klar, dass du das Problem mit einem Beisskorb nur kaschierst, bzw. förderst?!
Verwehren fördert das Begehren!
Ich habe viele Jahre zwei Hündinnen dauerhaft getrennt. Hündinnen mit einer bestimmten Trieblage sind aber noch ne andere Hausnummer.
vierfuessler25.02.19 @ esau #
Frag mal beim Bundesumweltministerium nach, die verteilen Maulkörbe reihenweise!
JPemsel25.02.19 #
Ich kann ja nicht direkt Werbung machen, aber "Chic&scharf" ist ziemlich bekannt und hat eine gute Auswahl.
ConnyK25.02.19 @ esau #
esau schrieb:

Aus aktuellem Anlass suche ich einen guten, leicht zu handhabenden und für den Hund nicht allzu störenden Maulkorb.
Mein Wookieterrier "Klimbim" beginnt nun nach der ersten Hitze, die Rangordnung zu klären.
Da der alte Chihuahua am Napoleonsyndrom leidet/ auf seinem Gewohnheitsrecht beharrt, denkt er gar nicht daran, zurückzustecken und lässt sich lieber zerfetzen.
Und wennn es eskaliert sind die Beiden richtig verbissen und nur sehr schwer zu trennen.
Heute floss Blut und es kostete den Kleinen einen Fangzahn.
Nach seiner Genesung will ich es nocheinmal darauf ankommen lassen, jedoch kein Risiko eingehen.
Sie sollen die Chance bekommen, dass beide bleiben können.
Mit dieser eingebauten Sicherheit habe ich die Möglichkeit ,dezent regulierend aber dennoch mit gewisser Freiheit für eine feste Rangordnung zu sorgen.
Schlimmstenfalls landet der Wookie im Zwinger.
Aber so schnell gebe ich nicht auf.
Also, wer gute Fabrikate empfehlen kann (gern mit Bild und Bezugsquelle), würde mir sehr helfen.

du brauchst eigentlich keinen Maulkorb wenn du im Rudel ein paar dinge für alle beteiligten klarstellst.
ist nicht so einfach das weiß ich auch währe aber die langfristig bessere Lösung.
2 gegen einander Boxen zu lassen um die Rangordnung und einem dabei die Hände auf dem Rücken zu binden wird das Problem nicht lösen.