Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Hundevermittlung

Teckelwelpe sucht Jagdgelegenheit
Gento18.02.19 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 18.02.19 um 19:45 Uhr.)
... suche Jagdgelegenheit x x
So, nun bin ich mal wieder in diesem Forum tätig.
Es gibt hier, ganz in meiner Nähe, einen Rauhhaarteckel-Welpen, jetzt 7 Wochen alt, der sich über eine künftige Jagdgelegenheit sehr freuen würde. Eins hat er mir noch geflüstert: Geselligkeit ist ihm ebenfalls sehr wichtig -- er möchte neben der Jagd natürlich auch eine nette Familie haben. Es handelt sich um einen Rüden, der auch ordentlich Papierkram, sprich Papiere, mitbringt. Sein Nachname lautet "vom Knüllholt", seine Mutter heißt "De-Lene v. Aderkamp", der Vater ist "Hank v. Neunten Weinberg", er wird jagdl. geführt.
Bei Interesse schreibt mir bitte ne PN.

Der Kleene hält sich im LK Celle auf.
Gesch18.02.19 #
schnief...

...aber nix zu machen, meine Frau sagt: es gibt keinen neuen, solange unsere "Reißteufelin" lebt.
Es steht zu befürchten, daß sie niemanden neben sich duldet.
Gento18.02.19 @ Gesch #
... das kenne ich. Horsti will uns auch ganz für sich allein.
bertl6918.02.19 @ Gento #
Gento schrieb:

So, nun bin ich mal wieder in diesem Forum tätig.
Es gibt hier, ganz in meiner Nähe, einen Rauhhaarteckel-Welpen, jetzt 7 Wochen alt, der sich über eine künftige Jagdgelegenheit sehr freuen würde. Eins hat er mir noch geflüstert: Geselligkeit ist ihm ebenfalls sehr wichtig -- er möchte neben der Jagd natürlich auch eine nette Familie haben. Es handelt sich um einen Rüden, der auch ordentlich Papierkram, sprich Papiere, mitbringt. Sein Nachname lautet "vom Knüllholt", seine Mutter heißt "De-Lene v. Aderkamp", der Vater ist "Hank v. Neunten Weinberg", er wird jagdl. geführt.
Bei Interesse schreibt mir bitte ne PN.

Der Kleene hält sich im LK Celle auf.


Sag wie es ist: Er sucht qualifiziertes Personal! Eine Haushälterin und einen Chauffeur, der ihn zur Jagd fährt.
Gento18.02.19 @ bertl69 #
Na, selbstverständlich. Welcher Hund sucht das nicht ?
Speez18.02.19 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 18.02.19 um 21:03 Uhr.)
Wenn ich nur könnte, wie ich wollte........

edit: Viel Glück für den Rabauken!
Dackelfan18.02.19 @ Gento #
Gento schrieb:

So, nun bin ich mal wieder in diesem Forum tätig.
Es gibt hier, ganz in meiner Nähe, einen Rauhhaarteckel-Welpen, jetzt 7 Wochen alt, der sich über eine künftige Jagdgelegenheit sehr freuen würde. Eins hat er mir noch geflüstert: Geselligkeit ist ihm ebenfalls sehr wichtig -- er möchte neben der Jagd natürlich auch eine nette Familie haben. Es handelt sich um einen Rüden, der auch ordentlich Papierkram, sprich Papiere, mitbringt. Sein Nachname lautet "vom Knüllholt", seine Mutter heißt "De-Lene v. Aderkamp", der Vater ist "Hank v. Neunten Weinberg", er wird jagdl. geführt.
Bei Interesse schreibt mir bitte ne PN.

Der Kleene hält sich im LK Celle auf.


Gento, möchte Dir nicht zu nahe treten! Aber ein Dackelwelpe aus der Linie Vom Neunten Weinberg?( Witzenhausen)
Schlimmer geht nimmer! Das ist die Dackelvervielfältigungsanstalt per exellence!
Hier schreibt ein Kenner der Scene!
forstgarten18.02.19 @ Dackelfan #
Papiere der Eltern: DTK
Im Zwinger vom Aderkamp gab es nun nicht so viele Würfe.
Im Gegensatz zum neunten Weinberg auch Gesundheitsuntersuchungen.
Allerdings hat die Mama keine Jagdprüfungen vorzuweisen,
der Lütte kann natürlich jagdlich veranlagt sein, aber die Mutter hat diesbezüglich nichts nachgewiesen.
Der Papa keine Spurlautprüfung, vielleicht fehlt die Veranlagung, vielleicht auch die Prüfungsmöglichkeit.
Bin ich zu weit weg vom Schuss...
Ggfs. bleibt der Lütte ein kurzgebliebener Rauhhaar, also komplett ohne Bart.
Da sollte drauf hingewiesen werden. Seiner Gesundheit schadet das kurze Haar jedenfalls nicht.
Je nachdem, wo die Präferenzen des Welpeninteressenten liegen und wie er sich entwickelt, kann das ein toller Hund sein. Jedoch sollte jede Hundeanschaffung wohlüberlegt und gut informiert erfolgen.
Nach Wurfabnahme (nach 8. Woche) Kopie des Wurfeintragungsantrags geben lassen.
die knappen bis kurzen Rauhaar waren mir immer die liebsten - ich finde nichts schlimmer als die "Fusselmäuse" mit zu langem weichen Haar
Dackelfan19.02.19 @ forstgarten #
forstgarten schrieb:

Papiere der Eltern: DTK
Im Zwinger vom Aderkamp gab es nun nicht so viele Würfe.
Im Gegensatz zum neunten Weinberg auch Gesundheitsuntersuchungen.
Allerdings hat die Mama keine Jagdprüfungen vorzuweisen,
der Lütte kann natürlich jagdlich veranlagt sein, aber die Mutter hat diesbezüglich nichts nachgewiesen.
Der Papa keine Spurlautprüfung, vielleicht fehlt die Veranlagung, vielleicht auch die Prüfungsmöglichkeit.
Bin ich zu weit weg vom Schuss...
Ggfs. bleibt der Lütte ein kurzgebliebener Rauhhaar, also komplett ohne Bart.
Da sollte drauf hingewiesen werden. Seiner Gesundheit schadet das kurze Haar jedenfalls nicht.
Je nachdem, wo die Präferenzen des Welpeninteressenten liegen und wie er sich entwickelt, kann das ein toller Hund sein. Jedoch sollte jede Hundeanschaffung wohlüberlegt und gut informiert erfolgen.
Nach Wurfabnahme (nach 8. Woche) Kopie des Wurfeintragungsantrags geben lassen.


DTK ist klar, ich würde jeden poteniellen Teckelwelpenkäufer davon abraten einen Welpen aus einer Linie zu kaufen, wo in der Ahnentafel Vererber Vom Neunten Weinberg steht.

Aus der Ferne betrachtet, wenn überhaupt eine Prüfung durchgeführt wurde, dann höchstens die Spurlautprüfung, zu mehr wird es wohl nicht reichen!
Nebenbei bemerkt, ich bin ein Liebhaber der Rasse Schwarz / Rot und immer knapp im Haar!
Der angebotene Dackel wäre m. E. genau das richtige für einen jägerlosen Haushalt!