Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Schweißhunde

BGS verweigert Fährtenarbeit
BGSrookie9227.01.19 #
Liebe Schweißhundecommunity,

wie schon der Titel oben verrät, habe ich meinen 2 Jahre alten BGS meines Erachtens sprichörtlich auf die falsche Fährte gebracht. Im jungen Alter wurde er auf ein paar Treibjagden zum Stöbern eingesetzt und ab und zu auf eine Lebendnachsuche auf Schwarzwild verwendet. Parallel wurden Kunstfährten mit unterschiedlicher Stehzeit von 6-24 Stunden und Länge ausgearbeitet. Das Ergebnis war weniger bis relativ zufriedenstellend. Die Resultate (hohe Nase, gespannter Riemen, Verleitung von Rehwechsel und unkonzentrierte Arbeit auf der Fährte)

Nach einem Rat von einem langjährigen SH Führer, den jagdlichen Einsatz ab sofort und ausschließlich auf Nachsuchen zu beschränken und die Fährte so attraktiv wie möglich für den Hund zu Gestalten, habe ich diesem folge geleistet. Die Rotwild Kunstfährten wurden Anfangs bis max. 600m getreten mit einem 100m schweißfreien Teil. Wurstscheiben wurden jede 50m auf die Fährte vorgelegt und am Ende der Fährte Stand ein Napf mit Trockenfutter gemischt mit Rinderhack und daneben das Kahlwildhaupt. Der BGS wurde am Vortag nicht gefüttert. Und siehe da, der Erfolg kam langsam aber sicher wieder zurück.

Bis zu dem Punkt wo wir nach einer längeren Pause schwierigere Fährten (Übernacht, über 800m mit 300m ohne Schweiß) ohne Hilfe von Belohnungen auf der Fährte und Futter am Ende, zu schwierig wurden. Speziell dann, wenn Rehwechsel die Fährte gekreuzt haben.

Die Frage ist wie ich meinen Hund Freude an der Fährtenarbeit vermitteln kann und nicht wie bei Hänsel und Gretel Brotkrümel in Form von Wurstscheiben vorlegen muss, um zum Erfolg zu kommen.

Ich bitte um euren Rat.

vielen Dank und wmh


Katerle27.01.19 #
Das Futter am Ende würde ich nie weglassen!
Evtl einen Tag länger hungern lassen und die Schwierigkeit wieder herabsetzen.


Alternativ kommen auch andere Belohnungen am Ende der Fährte in Betracht!
KeilerHeinrich27.01.19 #
st
Ich kann nicht anders, tut mir wirklich leid.
Valsorey27.01.19 @ BGSrookie92 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 27.01.19 um 19:32 Uhr.)

Warum suchst du nicht Rat bei Kollegen vom Klub?
Wäre meine erste Anlaufstelle
fuchsjaegerin27.01.19 @ Valsorey #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 27.01.19 um 19:36 Uhr.)
Rat vom Klub zur Ausbildung eines Schweißhundes ein zu holen wäre schon vor zwei Jahren sinnvoll gewesen.......
Speez27.01.19 #
Endlich mal wieder Bier und Chips!!!!
Valsorey27.01.19 @ fuchsjaegerin #
fuchsjaegerin schrieb:

Rat vom Klub zur Ausbildung eines Schweißhundes ein zu holen wäre schon vor zwei Jahren sinnvoll gewesen.......

Da werden für Mitglieder mehrfach im Jahr Schulungen angeboten.
Valsorey27.01.19 @ Speez #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 27.01.19 um 19:47 Uhr.)
Speez schrieb:

Endlich mal wieder Bier und Chips!!!!

Stehen schon parat sobald es in Spaß muß sein verschoben ist reiße ich die Tüte auf
fuchsjaegerin27.01.19 @ Valsorey #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 27.01.19 um 19:48 Uhr.)
ja, aber wenn er das vielleicht gar nicht weiß
Valsorey27.01.19 @ fuchsjaegerin #
fuchsjaegerin schrieb:

ja, aber wenn er das vielleicht gar nicht weiß

Dann ist er wahrscheinlich nicht im Klub