Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Wolf

Wolf in Magdeburger Wohngebiet
ConnyK29.01.19 @ Mark__Stammkohl #
Mark__Stammkohl schrieb:

Ich bin echt sprachlos, angesichts dieser offensichtlich wolfsfeindlichen HETZJAGD!!!!!
Fehlte noch die Stimme aus dem Hintergrund beim öffnen der Autotür, die ruft:
"Hase, Du bleibst hier...!"

JA das ist ein Fall für den Hans-Georg Maaßen Nachfolger ach der Bundesanwalt muß zwingend ermitteln
Etz29.01.19 @ ConnyK #
ConnyK schrieb:

[www.youtube.com]
selten so ein scheues Tier gesehen

Harmlos! DAS HIER ist die krasse Nummer! Wolf reißt Reh vor der Terrassentür - natürlich OHNE Kehlbiss...
gipflzipfla29.01.19 #
er tut, was ein Wolf halt so tut.... so krass finde ich das jetzt noch nicht einmal
maguhl29.01.19 @ Etz #
Hier muss man aber festhalten,das es nicht so einfach ist, für einen einzelnen Wolf ein Reh ordentlich abzutun.
Hof kein Schnee geschoben.Überall Karren rumstehen.Spielgeräte und anderes Klimbim.
Dazu dieser nervige,lautstark quatschende Kameramann..

Wie zum Henker soll man da nen ordnungsgemäßen Kehlbiss anbringen bitteschön.?
Rapsjaeger29.01.19 @ ConnyK #
ConnyK schrieb:

das fragst besser den der es gefilmt hat ich habs auch nur durch Zufall gefunden
Wie intelligent muß man sein um a und b zu fragen


Dass du das nicht gefilmt hast, davon war ich ausgegangen. Bei so vielen Extrem-Wolfskuschlern, die das Netz permanent nach Verfehlungen gegen den Wolf durchforsten, muss man schon ziemlich gleichgültig oder leichtsinnig oder aber dumm sein, einen Wolf erst mit nem Auto zu hetzen und das noch zu filmen und in´s Netz zu stellen. Diese Dämlichkeit zu erkennen, dazu bedarf es keines überdurchschnittloichen Intellekts...
Rapsjaeger29.01.19 @ maguhl #
maguhl schrieb:

Warum?
Wäre es nen Pinguin gewesen,hätten alle gelacht!

(Entschuldigung an alle Pinguine hier und auf der Welt)



Erinner dich an den Fall, wo ein Wolf von einem Pkw gejagt und überfahren wurde. Glaubst du wirklich, dass es nicht reichlich Wolfskuschler gibt, die auf so ein Video nicht nur mit Kopfschütteln reagieren...? Würde jemand so etwas mit Rehwild, Hase oder Rotwild veranstalten, hielte sich meine Begeisterung in genau so engen Grenzen.
Vielleicht wars ja aber auch keine Hetzjagd.
Vielleicht wollten ihn die Bürger auch nur herzlich Willkommen heißen und ihn ein Stück zum nächsten, nich vorschriftsmäßig gesicherten Kleinviehkraal mitnehmen.
Könnte ein missverstandener Akt Mitteldeutscher Willkommenskultur gewesen sein!
Und was wenn's gar kein Wolf war sondern ein streunender Hund der nur so aussah und grad vom Friedhof kam, oder, oder, oder....?
Fragen über Fragen....
Etz29.01.19 @ maguhl #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 29.01.19 um 21:17 Uhr.)
maguhl schrieb:

Hier muss man aber festhalten,das es nicht so einfach ist, für einen einzelnen Wolf ein Reh ordentlich abzutun.
Hof kein Schnee geschoben.Überall Karren rumstehen.Spielgeräte und anderes Klimbim.
Dazu dieser nervige,lautstark quatschende Kameramann..

Wie zum Henker soll man da nen ordnungsgemäßen Kehlbiss anbringen bitteschön.?

Ich fand viel schlimmer, dass die daraufhin alarmierte schwedische Polizei, die Anwohner angewiesen hat, in den Häusern zu bleiben und die Kinder nicht rauszulassen. So wurde hier eine großartige Gelegenheit verpasst, die Wölfe aktiv und hautnah willkommen zu heißen, Stuhlkreis zu bilden, zu singen, zu klatschen und Blumenkränze zu werfen. Jetzt ist die ganze Willkommenskultur im Ar***!
maguhl29.01.19 @ Rapsjaeger #
Was ich glaube ist unwichtig...
Vllt glaube ich das die oder der Fahrer zu jeder Zeit alles unter Kontrolle hatten und durch ihre kontrollierte Tat schlimmeres verhindert haben.
Kontrolliert die Gefahr gebannt mit minimalen Einsatz.

Vllt glaub ich auch das das Video nur dadurch zu Stande kam, weil es ein Wolf war...

Aber wie gesagt, es spielt keine Rolle was ich denke.Ich war nicht vor Ort...
Mark__Stammkohl schrieb:

Vielleicht wars ja aber auch keine Hetzjagd.
Vielleicht wollten ihn die Bürger auch nur herzlich Willkommen heißen und ihn ein Stück zum nächsten, nich vorschriftsmäßig gesicherten Kleinviehkraal mitnehmen.
Könnte ein missverstandener Akt Mitteldeutscher Willkommenskultur gewesen sein!
Und was wenn's gar kein Wolf war sondern ein streunender Hund der nur so aussah und grad vom Friedhof kam, oder, oder, oder....?
Fragen über Fragen....


Leute, nun macht euch nicht lächerlich und unglaubwürdig zugleich. Egal, was es war. Ein Tier (egal welcher Art) mit einem Auto durch die Straßen zu hetzen, ist Ausdruck eines Intellekts, der etwa unterhalb der Schuhsole anzusiedeln ist. Ich bin ganz sicher kein Freund des Zirkusses um den Wolf und erst recht nicht des Hypes ob irgendeiner angeblichen artenschutzrechtlichen Gefährdung, aber mit solchem Scheiß stellt man sich auf die gleiche dämliche Stufe auf der ich dieses blinde , 1/2 dimensionales Wolf-Ist-Alles-Geschwafel stelle.