Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: (Jagd)Recht

Gebote auf mehrere Jagdpachtausschreibungen
Hulzfux25.01.19 @ Tannschuetz #
Tannschuetz schrieb:

...dann schätze Dich glücklich in einem Landstrich zu leben in dem offenbar die Jagdpachten geringer sind. Hinterm Tellerrand herrschen manchmal andere Bedingungen.

Hier in NRW und auch in einigen anderen Gegenden hast du mit 20€/ha im Bieterverfahren so gut wie keine Chance. Wohlbemerkt kein Hochwildrevier! Selbst in Mecklenburg, meiner 2.-Heimat gehen EJ-Bezirke in denen auch nur ein bisschen Waldfläche ist auch mal gerne für das 3-fache von 20€ weg.


Hier im Bereich meines Suppentellers bewegen sich die Preise im Bereich zwischen 2 und 6,-€. Ich zahl 2,-€/ha und mehr wäre es mir nicht wert.
the_6925.01.19 @ Tannschuetz #
Die Diskussionen über den Wert einer Jagd hat es hier auch immer wieder.

Ich zahle auch 2 €/ha + Jagdessen, macht also rechnerisch 4 € / ha. Dafür presse ich dem Revier auch mit ach und krach, unter Aufbietung aller Kräfte inkl. DJen 5 Rehe / Jahr von 500 ha bei 100 ha Wald. Dafür kommt die Tanne als nicht-Hauptbaumart in der Naturverjüngung, so wie es hier in der Gegend angestrebt ist. Das Holz ist durchgehend ein Rehwildpuff, ohne Zäune, wenig Einzelschutz, wenn z.B. Douglasien unverfegt durchkommen sollen. Der einzige Effekt den ich durch Schonung erreiche ist, daß der städtliche Nachbar, zu dem ich ein sehr gutes Verhältnis habe, 3 Rehe mehr auf der DJ schießt.

Es gibt auch noch besserer NW-Reviere, wobei sich NW da im Wesentlichen auf Rehwild und Füchse beschränkt, die sich 11 € + vollen Wildschaden einbilden, bei Feld mit 20% Wald. Sauen als seltenes Wechselwild, die dann aber in den Maisschlägen und auf den Wiesen massiv Schaden machen.

So wie ein Vorposter geschrieben hat, das dürfen gerne andere bejagen.

Tannschuetz schrieb:

...dann schätze Dich glücklich in einem Landstrich zu leben in dem offenbar die Jagdpachten geringer sind. Hinterm Tellerrand herrschen manchmal andere Bedingungen.

Hier in NRW und auch in einigen anderen Gegenden hast du mit 20€/ha im Bieterverfahren so gut wie keine Chance. Wohlbemerkt kein Hochwildrevier! Selbst in Mecklenburg, meiner 2.-Heimat gehen EJ-Bezirke in denen auch nur ein bisschen Waldfläche ist auch mal gerne für das 3-fache von 20€ weg.

Dackelfan25.01.19 @ Hulzfux #
Hulzfux schrieb:

Ja wenn man dann auch was schiessen dürfte...aber beim Rotwild hört ja bekanntlich der Spass auf.


Warum eigentlich?