Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Jagdliches Brauchtum

Brauchtumsfrage Halali
Was ist richtig ? Beim Halali an der Strecke :
Antworten  
Hut ab
Hut auflassen
Wachtelhund14.01.19 @ esau #
esau schrieb:

Hmm ,dann muss ich vielleicht etwas mehr mitnehmen und einen oder zwei Rohlinge ,damit wir frisch gebackenes Brot dazu haben.
....Speck ,Brot etwas Bier und vielleicht ein Schnapserl....


Für Brot, Bier und Schnaps kann ich sorgen.
pudlichII schrieb:

Uniformträger - Hut bleibt auf der Birne
alle anderen - Hut ab

also in Ehrerbietung vor den Uniformen ???
pudlichII22.01.19 #
Der in Mitteleuropa gepflegte Usus, den Hut zu ziehen, stammt aus der Zeit des Mittelalters, als Kopfbedeckungen in erster Linie Bestandteil einer Rüstung waren, unter denen man den Träger nicht erkennen konnte.
Mit dem Abnehmen des Helms gab der Betroffene seine Verteidigungs - oder Angriffsbereitschaft auf und gab sich zu erkennen, er bezeugte also seine friedliche Absicht gegenüber einem anderen, der seinen Kopfschutz noch trug.
Das Abnehmen der Kopfbedeckung mutierte mit der Zeit zu einer Geste der Ehrerbietung - der Rangniedere bezeugte seinen Respekt, indem er den Hut / die Mütze zog.

Da Militärs nie ihre Verteidigungs - resp. Angriffsbereitschaft aufgeben, bleibt die Mütze außerhalb geschlossener Räume konsequenterweise oben; statt dessen wird militärisch gegrüsst. Das wurde auf alle Uniformträger ausgedehnt.
Da Forstens eine pseudomilitärische Vergangenheit haben - Ein Förster ist ein zum Zwecke der Jagd mit Bäumen umstellter ehemaliger preußischer Unteroffizier - behalten wir auch unseren Hut auf, Berufsjäger in Uniform halten es genau so.
Wobei das eigentlich gaga ist, denn wenn wir den Hut oben behalten, müssten wir eigentlich stattdessen militärisch grüssen, was aber auch kaum jemand noch tut (Interessanterweise habe ich das in den ersten Jahren nach der Wende bei Kollegen aus der ehemaligen DDR noch gesehen, die grüssten beim Halali geschlossen militärisch exakt)

Übrigens gilt das für andere Uniformträger bei ganz anderen Anlässen auch - ich habe lange Zeit jährlich unter Stahlhelm in Feuerwehruniform als Fahnenträger neben dem Altar gestanden, z.B. beim allj. Feuerwehrfest oder wenn ein Kamerad verheiratet oder beerdigt wurde.

Als Fazit:
Wer den Hut zieht, kann eigentlich nix falsch machen, wer ihn oben behält, hingegen schon.
Als wenn Frevert sagt, Hut ab dann gilt Hut ab beim Verblasen der Strecke. Interessant an dem Faden ist die Abstimmung, kann man ma sehen wieviele Falsch gelegen haben.