Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Club der KLM Freunde

Rüde oder Hündin - wer ist leichtführiger ?
Sind Hündinnen leichtführiger ?
Antworten  
JA
NEIN
Liegt immer am Charakter des jeweiligen Hundes
Loorper27.08.16 @ landsknecht #
landsknecht schrieb:

Ne Hündin lernt leichter n Rüde ist härter ne Hündin ist viel leichter eingeschnappt/beleidigt und ne Hündin ist wie die eigene Frau und auch so zu behandeln! Was die Dame in 3 Anläufen lernt lernt der Herr nach 10-12. Was aber wiederum gegen ne Dame spricht ist die scheiß Hitze wie bei anderen Weibern eben auch!


Nun ja, die Weiber sind alle paar Monate Rollig. Die Rüden das ganze Jahr.
HH31827.08.16 @ Isegrim #
Isegrim schrieb:

Nach 2 Hündinnen bin ich auf den Rüden gekommen. Ich habe festgestellt, es ist ein anderes Miteinander.

Wie ist eure Meinung als Hundeführer zu diesem Thema ?

Sind Rüden generell Kopfhunde oder gibt es diese bei den Hündinnen auch.

Oder gibt es da auch rassespezifische Unterschiede ?

Ich würd immer wieder eine Hündin nehmen.
In der regel sind sie wirklich leichtführiger.

Und die Läufigkeit spielt fürmich gar keine Rolle. da pass ich halt auf.

Mein persönlicher Eindruck ist allerdings, dass die Hündinnen schneller vergriffen sind.
Übrig sind meist Rüden.
IGOR8227.08.16 @ tschortwosmij #
tschortwosmij schrieb:

Kann man nicht generell sagen. Ein ruhiger Rüde wird schneller begreifen, als ne aufgedrehte Hündin. Eine harte Hündin wird mehr wegstecken als ein zartbesaiteter Rüde. Am Ende ist der individuelle Charakter ausschlaggebend.

Das einzige, was ich bisher konsistent beobachten konnte: Rüden lassen sich von Hündinnen unglaublich viel gefallen. Unabhängig vom Führer. Umgekehrt wird sehr schnell der Besen ausgepackt, wenn die Dame nicht möchte.

Also wie im wahren Leben!!!
Harras27.08.16 #
Eine Hündin ist anders zu führen als ein Rüde!
Meistens zumindest
Gento27.08.16 #
Ich hatte nur eine Hündin , ansonsten immer Rüden. Es ist typabhängig, der eine ordnet sich gerne unter, für ihn bist du alles, der andere ist ein selbstständiges, hellwaches Kerlchen --- aber für den bist du auch alles --- nur eben anders. Der letztere Typ ist nicht verkehrt.
Otterbock27.08.16 @ HH318 #
HH318 schrieb:

Ich würd immer wieder eine Hündin nehmen.
In der regel sind sie wirklich leichtführiger.

Und die Läufigkeit spielt fürmich gar keine Rolle. da pass ich halt auf.

Mein persönlicher Eindruck ist allerdings, dass die Hündinnen schneller vergriffen sind.
Übrig sind meist Rüden.

Wieviel Hunde hattest du?
Ich schon einige..und ich kann deinen spruch..in der Regel sind sie wirklich leichtführiger..nicht so wirklich nachvollziehen.Und mit der Läufigkeit...wie passte da auf?Die Spritze geben?Oder Sterelisieren? Den normalen Hormonhaushalt der Hündin durcheinander bringen?Menschen..Jäger...die so etwas tun haben keinen Hund verdient,
Und noch was...Hündinnen sind schneller vergriffen..Wenn ich mit dem Gedanken spiele mir nen Welpen zu kaufen,ist das mit dem Züchter des Zwingers den ich mir ausgesucht habe,schon lange bevor der Wurf da ist ,in Tüten;
aber das kennst du ja alles,nech GERD
Otterbock27.08.16 @ HH318 #
HH318 schrieb:

Das erkennst du am Bild, oder hast du ihn ausgebildet?

wieder mal schlechten Stuhlgang gehabt?
Solche Kommentare kannst dir verkneifen.
Gesch27.08.16 @ Gento #
Gento schrieb: ...Es ist typabhängig, der eine ordnet sich gerne unter, für ihn bist du alles, der andere ist ein selbstständiges, hellwaches Kerlchen --- aber für den bist du auch alles --- nur eben anders. Der letztere Typ ist nicht verkehrt.

und somit nicht spezieller Unterschied zw. Rüden und "Damen"...
Dackelfan27.08.16 @ vierfuessler #
vierfuessler schrieb:

Lieber 2 Wochen eine heisse Hündin, als 52 Wochen ein schnallenfixiertes Testosteronmonster, wie halt bei manchen Kerlen auch!

Du blickst durch!:-
ZH-7x5727.08.16 #
Seit 42 Jahren jage ich mit Hunden. Der erste war ein DDrH , Rüde, ein guter Hund für alles, scharf und mein bester Beschützer. Nur eine Hündin die in die Hitze kommt ist der Gehorsam weg. Seither führe ich nur mehr Hündinen. Die Frage leichtführigkeit -ich mein da kommt es auf das Wesen - Hündin - Rüden ab, kommt eventuell auch auf die Einstellung vom Besitzer -Führer an.