Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Falknerei

Können Greife komplex denken?
HH31812.03.16 #
Man hat den Eindruck, der Greif lockt den Kranich, um ihn dann zu packen.
Irgendwo schon schlau.

[9gag.com]
Boyo12.03.16 @ HH318 #
Denke das war ein Zufall. Greife legen das Futter gerne noch mal ab. Zufall, dass es ausgerechnet an der Volierenwand war. Und er hat er nur verteidigt. Würde er bei Artgenossen genauso gemacht haben. Zufällig dabei den Reiher erwischt. Wäre interessant gewesen , ob es ihn wieder los gelassen hat oder näher ran gezogen und getötet hat.
Zu komplexen Denken sind bis heute nachgewiesen nur Elefanten, Schimpansen und Kurzschnabelkrähen fähig.
HH31812.03.16 @ Boyo #
Boyo schrieb:

Denke das war ein Zufall. Greife legen das Futter gerne noch mal ab. Zufall, dass es ausgerechnet an der Volierenwand war. Und er hat er nur verteidigt. Würde er bei Artgenossen genauso gemacht haben. Zufällig dabei den Reiher erwischt. Wäre interessant gewesen , ob es ihn wieder los gelassen hat oder näher ran gezogen und getötet hat.
Zu komplexen Denken sind bis heute nachgewiesen nur Elefanten, Schimpansen und Kurzschnabelkrähen fähig.

wobei das mit dem komplexen Denken so eine Sache ist, man hat das ja früher am Benutzen von einfachen Werkzeugen festgemacht (bei Affen zum Beispiel).

Aber dann hat irgendwer mal beobachtet, dass auch Vöglel Werkzeuge benutzen (kleine Stöckchen um zum Beispiel Maden aus Löchern zu holen).

Und Vögel gelten gemeinhin als nicht sehr schlau.

Aber ich war auch erstaunt wie schnell der greif zuschlägt, ist ja wie ein Blitz.
Ich hatte das Gefühl er hat ihn quasi gelockt.

Wie auch immer sehr beeindruckend.
esau12.03.16 #
Ich bin mir da bei manchen Menschen nicht mal sicher.
..............................................................
Hawlitschek12.03.16 @ HH318 #
HH318 schrieb:
Ich hatte das Gefühl er hat ihn quasi gelockt.

Du kannst davon ausgehen, dass er ihn absichtlich angelockt hat. Hier macht ein Reiher mit einem Stück Brot genau das Gleiche, um sich einen Fisch zu fangen.
HH31812.03.16 @ Hawlitschek #
Hawlitschek schrieb:

Du kannst davon ausgehen, dass er ihn absichtlich angelockt hat. Hier macht ein Reiher mit einem Stück Brot genau das Gleiche, um sich einen Fisch zu fangen.

danke für das Video, ist ja irre!

und ihn dann gleich an Land, in Sicherheit zu bringen ist auch klug.
Sunyi12.03.16 @ HH318 #
Bestimmte Individuen können offensichtlich komplex denken:
Der Fotograf Robert Gross konnte schon 1987 den Fall eines fischenden Rotkehlchens an der Fulda dokumentieren - es lernte scheinbar von einem Eisvogel:

http://www.nvvn.ch/themen/fischendes_rotkehlchen.html
Hesse12.03.16 @ Boyo #

... Zu komplexem Denken sind bis heute nachgewiesen nur Elefanten, Schimpansen und Kurzschnabelkrähen fähig.

Die Liste der Tiere, die mit einfachen Techniken und Hilfsmitteln sich Nahrung verschaffen wird immer länger. Ich halte es schon für gut möglich, dass der Adler den Reiher mit dem Brocken anlocken und ködern wollte. Er hat seinen Köder genau an die richtige Stelle platziert.
eisenkraut12.03.16 #
Selbst Hühner können strategisch denken, wir hatten einige die ihren Artgenossen eine nicht vorhandene Futterquelle vortäuschten um selbst an das gute Futter zu kommen.
Manche jagten auch gezielt Mäuse.
Vor der zahmen Krähe war nichts sicher, selbst Schraubgläser und natürlich die Voliere wurden geöffnet...
ZH-7x5712.03.16 @ HH318 #
sieht nach anlocken aus. Verstehe aber nicht, warum der Adler den Reiher wieder los lässt. Adler haben einen sehr starken Fang, normal wäre dies das Ende vom Reiher gewesen. In der Falknersprache war der Adler vermutlich in zu hoher Kondition-zu viel im Kropf. Tolle Aufnahme. Es ist ja von Adlern bekannt, die nach etlichen Jahren den Erstbesitzer an der Stimme wieder erkannt haben.WH!