Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Club der KLM Freunde

Kurz jagende Hunde auf Drückjagden sind die Zukunft. (?)
Isegrim16.12.14 #
Am vergangenen Samstag war ich mit meiner Gruppe auf einer Drückjagd in der Mark Brandenburg eingeladen.

Bei der Ansprache war ich verwundert das keine Hunde zum Einsatz kommen sollten. Man jage im Wolfsgebiet und da
wäre ein Hundeeinsatz von Stöberhunden zu gefährlich.

Da Wölfe sich weiterhin vermehren, muss die Frage erlaubt sein ob weit jagende Stöberhunde noch eine Zukunft haben ?

Sicherlich ist diese Fragestellung ein wenig überspitzt aber mal ganz ehrlich -- wie können wir effizient jagen wenn keine Hunde mit dabei sind ?

Eine Möglichkeit wäre der vermehrte Einsatz von kurz jagenden Hunden wie z.B. Kleine Münsterländer etc. -- hier könnte der Hundeführer gegebenenfalls seinem Hund zur Hilfe eilen sobald sich ein Wolf nähert.

Stöberhunde sind vollkommen auf sich alleine gestellt -- da wäre ein Eingreifen kaum möglich



Wberg16.12.14 @ Isegrim #
Isegrim schrieb:

Am vergangenen Samstag war ich mit meiner Gruppe auf einer Drückjagd in der Mark Brandenburg eingeladen.

Bei der Ansprache war ich verwundert das keine Hunde zum Einsatz kommen sollten. Man jage im Wolfsgebiet und da
wäre ein Hundeeinsatz von Stöberhunden zu gefährlich.

Da Wölfe sich weiterhin vermehren, muss die Frage erlaubt sein ob weit jagende Stöberhunde noch eine Zukunft haben ?

Sicherlich ist diese Fragestellung ein wenig überspitzt aber mal ganz ehrlich -- wie können wir effizient jagen wenn keine Hunde mit dabei sind ?

Eine Möglichkeit wäre der vermehrte Einsatz von kurz jagenden Hunden wie z.B. Kleine Münsterländer etc. -- hier könnte der Hundeführer gegebenenfalls seinem Hund zur Hilfe eilen sobald sich ein Wolf nähert.

Stöberhunde sind vollkommen auf sich alleine gestellt -- da wäre ein Eingreifen kaum möglich


Sind KLM die schon mal 1km + machen und eine Stunde unterwegs sind kurzjagend?
Isegrim16.12.14 @ Wberg #
Wberg schrieb:

Sind KLM die schon mal 1km + machen und eine Stunde unterwegs sind kurzjagend?


Was habt ihr für KLM´s ? Unsere jagen unter der Flinte
kong16.12.14 @ Isegrim #
Isegrim schrieb:

Am vergangenen Samstag war ich mit meiner Gruppe auf einer Drückjagd in der Mark Brandenburg eingeladen.

Bei der Ansprache war ich verwundert das keine Hunde zum Einsatz kommen sollten. Man jage im Wolfsgebiet und da
wäre ein Hundeeinsatz von Stöberhunden zu gefährlich.

Da Wölfe sich weiterhin vermehren, muss die Frage erlaubt sein ob weit jagende Stöberhunde noch eine Zukunft haben ?

Sicherlich ist diese Fragestellung ein wenig überspitzt aber mal ganz ehrlich -- wie können wir effizient jagen wenn keine Hunde mit dabei sind ?

Eine Möglichkeit wäre der vermehrte Einsatz von kurz jagenden Hunden wie z.B. Kleine Münsterländer etc. -- hier könnte der Hundeführer gegebenenfalls seinem Hund zur Hilfe eilen sobald sich ein Wolf nähert.

Stöberhunde sind vollkommen auf sich alleine gestellt -- da wäre ein Eingreifen kaum möglich


Moin Ise,

da ich bei der Ansage neben Dir stand, weiß ich genau um die Umstände dieser Ansage...Wolfsgebiet ist für die Gegend im Moment noch völlig übertrieben - vor einiger Zeit wurde dort mal ein Wolf auf ner Wildkamera abgelichtet - genau einmal

Die private Truppenteile dort, haben gleich die große Panik bekommen und nun ist immer ein Wolf da und endlich hat man die Ursache für alle Probleme gefunden...Muffelwild gab es dort laut derjenigen auch schon vor dem Wolf nicht mehr, erstaunlicher Weise kann man dort seit Jahren immer ncoh 20 köpfige Muffeltrupps beobachten (wie auch Samstag im Treiben) oder aber Widdergruppen von mehr als einem Dutzend.

Mit dem Wolf kam die Ausrede, warum man nu endlich nicht mehr mit Hunden jagen soll (viel zu effektiv)..Und jedes Jahr ist es dort das gleiche, drei Reviere werden an dem Tag gemeinschaftlich bejagt...der Großteil der Strecke fällt in dem kleinsten Teil, die Rudel Rotwild wechseln aus diesem Revier in die beiden anderen und dort werden sie durchgewunken...

Strecke machen ist dort nicht erwünscht, hast Du ja vielleicht an den unterschiedlichen freigaben mitbekommen...der Eissprossen-10er auf der Strecke hat am Ende auch noch für Furore gesorgt...
Wberg16.12.14 @ Isegrim #
Isegrim schrieb:

Was habt ihr für KLM´s ? Unsere jagen unter der Flinte


das können unsere auch.
die können stöbern
die können buschieren
die können die Feldsuche
die können vorstehen
die können weit jagen
die können kurz jagen
die können apportieren

Alles eine Frage der Ausbildung wenn die Anlagen dazu vorhanden sind. Beim Hund sind die meist vorhanden.

Nimrod12316.12.14 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 16.12.14 um 20:53 Uhr.)
Ein Nachsuchenführer, der das über 30 Jahre bei einer Nachsuchenstation macht, hat sich neulich über die Wildschärfe des KLM beschwert. Die KLM wären verpüppisiert und würden keine Rehe mehr niederziehen.

Stimmt das ?

Zum Thema:

Die Skandinavier stellen hier ja fast täglich Fotos ein die beweisen das der langjagende Hund im Wolfsrevier ausgedient hat. Deren Experimente mit stromführenden Schlagschutzwesten finde ich interessant. Beißt der Wolf in die Weste, kriegt er einen Schlag. Eigentlich keine echte Schlagschutzweste.

Irgendwo gibt es hierzu im Forum einen Link den ich nicht mehr finde.
hoghunter16.12.14 #
[www.canadier.com]
für Nimrod
Nimrod12316.12.14 #
Danke !

Muss der Gråhund die Rute nur noch lang an einem Besenstil fixiert bekommen....Sonst kommts zu Kriechströmen..
Wberg16.12.14 @ Nimrod123 #
Wildschärfe beim KLM?
Da gibt es halt auch unterschiedliche Typen. Und vieles hängt halt auch von der Ausbildung und den gemeinsamen Erfahrungen mit den Rudelmitgliedern, vor allem Führer, ab. Ich behaupte sogar, dass da die Ausbildung und Jagdpraxis mindestens so wichtig sind wie die Gene. Wie soll ein KLM wildscharf werden, wenn er nur unter der Flinte jagen darf?
Die KLM, mit denen ich zu tun hatte- und das waren schon ein paar- waren alle so scharf, dass sie die kranken Rehe erwischt und getötet haben. Und eine Kleine Münsterländer Dame kenne ich, die lässt keine Sau aus. Die ist da immer an erster Stelle. Die ist leicht, schnell, mutig und schlau. Allerdings hat speziell die Dame noch nie unter der Flinte gejagt.
martes16.12.14 #
Vor gut 2 Wochen war auf einem Truppenübungsplatz ( Forst) in meiner Nähe Drückjagd. Im Treiben waren 9 Wölfe. Die wurden von mehreren Schützen gesehen, gefilmt, auch fotografiert. Den Hunden ist nichts passiert. Ob das immer so bleibt ?