Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Gruppe der Jagdteckelführer

Kommando "KOMM" bzw. "DOPPELPFIFF"
Hubertus8125.11.13 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 25.11.13 um 16:35 Uhr.)
Moin an alle Teckel bzw. Hundeführer,

ich habe folgendes Problem. Mein knapp 7 Monate alter Rauhhaarteckel entwickelt sich eigentlich prächtig. Er geht super an der Leine, hört auf Kommandos wie Sitz, Bleib und co. Arbeitet auf einer Schleppe wie ein großer....vor kurzem hörte er auch noch tadellos auf den Doppelpfiff und auf Komm...bis wir vor kurzem im Urlaub waren. Da meinte mein Zeus das er das erste mal abhauen muss. Laut bellend lief er wie ein verrückter weg...gerade so konnte ich ihn nach knapp 500 m noch wieder einfangen....seit dem trau ich mich nicht mehr ihn von der Leine abzumachen. Besonders bei uns auf dem Grundstück gibt es das Problem das er bei jedem Vogel den er sieht und hört verrückt wird und in die Hecke und Wald läuft und bellt...dabei hört er GARNICHTS...ich kann brüllen, Pfeifen wie ich will...das letzte was bleibt ist tatsächlich das einfangen...das NERVT denn unser Grundstück ist groß mit Wald und co. Hat einer von euch einen Tipp wie er auf "Komm" wieder hört...auch wenn er was in der Nase hat ? Meine Jagdkollegen sagen...tja ist halt nen Teckel! Damit geb ich mich aber natürlich nicht zufrieden. Danke für eure Tipps

molch25.11.13 @ Hubertus81 #
pflegeljahre.

er bekommt langsam eier und versucht, wie weit er gehen kann.
das pubertäre verhalten mußt du mit konsequenz beantworten.

ich sage immer: zwischen hinterlauf und behang besteht eine direkte verknüpfung. wenn sie anfangen das bein zu heben, dann hören sie nicht mehr.

gibt sich aber wieder.
darfst es nur nicht durchgehen lasssen. gehorsam von vorne durcharbeiten.
Berner25.11.13 @ Hubertus81 #
Moin,
knapp 7 Monate hört sich so an als ob dem langsam die Eier dick werden. Da brauchste auch nich überreagieren oder dergleichen.
Wenn ihr son großes Grundstück habt, was hoffentlich eingezäunt ist, spricht doch nichts dagegen noch einmal zwei Ausbildungsschritte zurückzugehen und das Kommando aufzufrischen, zur Not mit zweiten Mann/Helfer und viel Zuckerbrot und Peitsche. Aber wie gesagt 7 Monate - keine Panik
Berner25.11.13 @ molch #
...warts schneller
Hubertus8125.11.13 @ molch #
molch schrieb:

pflegeljahre.

er bekommt langsam eier und versucht, wie weit er gehen kann.
das pubertäre verhalten mußt du mit konsequenz beantworten.

ich sage immer: zwischen hinterlauf und behang besteht eine direkte verknüpfung. wenn sie anfangen das bein zu heben, dann hören sie nicht mehr.

gibt sich aber wieder.
darfst es nur nicht durchgehen lasssen. gehorsam von vorne durcharbeiten.


jepp...das er gerade Eier bekommt kann man nicht leugnen. Das mit dem Bein heben passt ziemlich genau sogar. Wahrscheinlich muss ich wirklich nochmal ganz von vorne anfangen
Kathl120525.11.13 @ Hubertus81 #
Ich hatte das selbe Problem mit meiner Alpenl. Dachsbracke. Hab sie in dieser Zeit nicht hergepfiffen wenn ich eh wusste dass es nix bringt... Hab es dann ab und zu wieder versucht und ihr dann einen großen Brocken Rindfleisch gegeben wenn es sofort geklappt hat. Nun klappts auch wieder
esau25.11.13 @ Kathl1205 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 25.11.13 um 17:44 Uhr.)
Kathl1205 schrieb:

Ich hatte das selbe Problem mit meiner Alpenl. Dachsbracke. Hab sie in dieser Zeit nicht hergepfiffen wenn ich eh wusste dass es nix bringt... Hab es dann ab und zu wieder versucht und ihr dann einen großen Brocken Rindfleisch gegeben wenn es sofort geklappt hat. Nun klappts auch wieder

Nicht dumm.
Und immer wichtig:
Versuch nix zu verlangen ,was Du nicht durchsetzen kannst.(zumindest nicht zu oft)
Zu schnell ist ein Komando "abgenutzt", wenn der kleine Krepel lernt :"Der/die Olle kann mir ja nix "
molch25.11.13 @ esau #
esau schrieb:

Nicht dumm.
Und immer wichtig:
Versuch nix zu verlangen ,was Du nicht durchsetzen kannst.(zumindest nicht zu oft)
Zu schnell ist ein Komando "Abgenutzt", wenn der kleine Krepel lernt :"Der/die Olle kann mir ja nix "


bei solch renitenten härtefällen hilft dann detektiv rockford (anruf genügt).
wobei das nix für laien ist.
Gesch25.11.13 #
Das ist zwar nur ein Kurieren an den Symptomen, aber ich hab unseren Dackels eine "Notbremse" eingebaut, die immer funktioniert, weil die furchtbar verfressen sind.

Wenn die Dackels frei laufen und nicht reagieren, dann pfeif ich zweimal und geh in die Hocke - das ist das ultimative Signal: ...da gibts ein Leckerli wenn ich sofort zurückkomme...
Und die kommen unverzüglich!

Allerdings habe ich keine Rüden.
molch25.11.13 @ Gesch #
GeSch schrieb:

Das ist zwar nur ein Kurieren an den Symptomen, aber ich hab unseren Dackels eine "Notbremse" eingebaut, die immer funktioniert, weil die furchtbar verfressen sind.

Wenn die Dackels frei laufen und nicht reagieren, dann pfeif ich zweimal und geh in die Hocke - das ist das ultimative Signal: ...da gibts ein Leckerli wenn ich sofort zurückkomme...
Und die kommen unverzüglich!

Allerdings habe ich keine Rüden.


versuche das mal beim triebstarken dd, wenn er sichti rehwd hetzt.