Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Foto

Frischling mit zu großem Kaliber beschossen

1605 mal angesehen
16.11.2016, 10.24 Uhr

Frischling mit zu großem Kaliber beschossen

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

16.11.2016 10:38 murmelbaer
Nicht zu großes Kaliber, aber absolut falsches Geschoß.
Aber dennoch WH.
16.11.2016 11:53 R93Hunter
murmelbaer schrieb:
Nicht zu großes Kaliber, aber absolut falsches Geschoß.
Aber dennoch WH.



Wäre interessant zu wissen welches Geschoss es war.

vom Sierra Game King kenne ich ähnliche Resultate.
16.11.2016 12:00 Alpiae
murmelbaer schrieb:
Nicht zu großes Kaliber, aber absolut falsches Geschoß.
Aber dennoch WH.

Und zu hoher Haltepunkt !! Wirbelsäulentreffer reißen furchtbar aus auf der Ausschussseite!!!!
16.11.2016 12:52 Dergerl
Alpiae schrieb:
Und zu hoher Haltepunkt !! Wirbelsäulentreffer reißen furchtbar aus auf der Ausschussseite!!!!

genau so ist es
16.11.2016 13:33 Waidmannbenny
R93Hunter schrieb:
Wäre interessant zu wissen welches Geschoss es war.

vom Sierra Game King kenne ich ähnliche Resultate.

30-06 mit Sako 14,3 Hammerhead
16.11.2016 14:55 heinzelchen
Ich schieße die HH in 8x57is und bin sehr zufrieden. Knochentreffer sind halt so.
16.11.2016 16:16 murmelbaer
heinzelchen schrieb:
Ich schieße die HH in 8x57is und bin sehr zufrieden. Knochentreffer sind halt so.


Nein, sind nicht so. Mit einem bleifreien Deformator schaut so ein Ausschuß ganz anders aus und das Schweinderl bleibt auch am Platz.
16.11.2016 17:05 sau_hund
angewandte Kadaverproduktion
16.11.2016 18:12 vonfleming
murmelbaer schrieb:
Nein, sind nicht so. Mit einem bleifreien Deformator schaut so ein Ausschuß ganz anders aus und das Schweinderl bleibt auch am Platz.

Mit bleifreiem Barnes der 1.Serie nach Import nach Dt. in .30-06 zerlegte ich bei Eis und Schnee auf 30m mit sauberem Blattschuß ein Schmalreh fast in 2 Teile. Der Schee war damals im Umkreis von gescätzten 10qm blutrot gefärbt. Gleiches passierte dann bei einem Fuchs auf ähnliche Entfernung.
16.11.2016 18:40 murmelbaer
vonfleming schrieb:
Mit bleifreiem Barnes der 1.Serie nach Import nach Dt. in .30-06 zerlegte ich bei Eis und Schnee auf 30m mit sauberem Blattschuß ein Schmalreh fast in 2 Teile. Der Schee war damals im Umkreis von gescätzten 10qm blutrot gefärbt. Gleiches passierte dann bei einem Fuchs auf ähnliche Entfernung.


Das muß dann wohl an der.30-06 liegen. Sowohl mit der 7x64, wie mit der 7x57R und vor allem mit der 8,5x63, ist mir das von dir 'Beschriebene noch nie vorgekommen, egal auf welche Entfernung.
16.11.2016 21:00 rangersensepp

quote]murmelbaer schrieb:
Das muß dann wohl an der.30-06 liegen. Sowohl mit der 7x64, wie mit der 7x57R und vor allem mit der 8,5x63, ist mir das von dir 'Beschriebene noch nie vorgekommen, egal auf welche Entfernung.[/quote]

Ich schieße auch immer die SAKO Hammerhead im Kaliber 30-06. Allerdings die leichtere mit 11,7 gr. Die ist halt noch etwas schneller. Aber auch unter 800 m/s.
Bin zufrieden damit. An der Entfernung liegts nicht.
Schieße Sauen im Wald. Und seltenst über 30 m Entfernung. Denk mehr des liegt am hohen Haltepunkt.
16.11.2016 21:30 Harras
Das ist ne maximal 15 kg wutz mit DJ Kaliber 3 mal Knochen bekommen. Und da wundern sich hier echt noch welche?
Das passiert, dafür lag die Wutz am Anschuss da ist vielleicht 2kg Fleisch betroffen....
17.11.2016 15:15 fuchsjaegerin
sau_hund schrieb:
angewandte Kadaverproduktion


das Heck wäre durchaus brauchbar.
17.11.2016 17:00 Jaegerschwabe
Mach dir keinen Kopf, die Nächste sieht wieder anders aus. Vllt nen kleinen Tick tiefer beim nächsten Mal.
18.11.2016 02:22 sau_hund
fuchsjaegerin schrieb:
das Heck wäre durchaus brauchbar.

.........ich habe den Sinn des Fotos noch nicht verstanden
Vielleicht: endlich habe ich es geschafft einen Frischling mit zu großem Kaliber zu beschießen
18.11.2016 09:18 Waidmannbenny
sau_hund schrieb:
.........ich habe den Sinn des Fotos noch nicht verstanden
Vielleicht: endlich habe ich es geschafft einen Frischling mit zu großem Kaliber zu beschießen

Ist ja nicht so schlimm, es reicht ja wenn es einige andere verstanden haben 😉
18.11.2016 19:55 Biberist
Ordentlich geputzte Stiefel.
Respekt!!
Mit Zielballistik oder gar Treffpunktlagewahl hast Du es dagegen nicht so?
Oder gar mit den Basics der Bildgestaltung?
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang