Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Termin

Lysser Wildtiertage


bis
in Lyss
Die „Lysser Wildtiertage“ fanden erstmals im August 2006 statt. Sie wurden von der Schweizerischen Gesellschaft für Wildtierbiologie SGW und der Sektion Jagd, Wildtiere und Waldbiodiversität des Bundesamts für Umwelt BAFU organisiert.

Die „Lysser Wildtiertage“ sind zu einer jährlich wiederkehrenden zweitägigen Plattform geworden rund um die Thematik der Wildtierbiologie und des Wildtiermanagements. Diese Treffen dienen dem fachlichen Austausch zwischen Forschung, Verwaltung und Praxis und weiteren Interessierten über die Sprachgrenzen hinaus.

Programm 2010
Freitag, 20 August 2010 / Vendredi, 20 août 2010
ab / dès 9.00 Kaffee & Gipfeli, Aufhängen der Poster / café & croissant, acchrocher les posters

10.00 – 10.15 Begrüssung und Moderation / Bienvenue et introduction
Pierre Mollet, président SGW / SSBF

10.15 – 11.00 What is a model and how does it work? Definitions, Applications, Limits!
Ché Elkin, Institute of Terrestrial Ecosystems ITES, ETH Zürich

11.00 – 11.30 Modèles visant à estimer la taille d’une population: Dénombrement des sangliers du
canton de Genève
Christian Hebeisen, Université de Neuchâtel

11:30 – 12:00 Modelle in der Populationsgenetik: Das Schätzen von Migrationsraten beim
Alpensteinbock in der Schweiz
Simon Aeschbacher, Institute of Science and Technology Austria, Wien

12.00 – 13.30 Mittagspause / pause de midi und / et Poster Session

13.30 – 14.00 Modellieren potenzieller Verbreitung: Das Auerhuhn in der Schweiz
Roland Graf, Fachstelle Wildtiermanagement, ZHAW Wädenswil (angefragt)

14.00 – 14.30 Utilisation des modèles pour la gestion des loups en Suéde
Guillaume Chapron, Swedish University of Agricultural Sciences, Grimsö Wildlife Station

14.30 – 15.00 Kaffeepause / pause café

15.00 – 15.30 Modelle helfen bei der Kontrolle von Zoonosen: Die Tollwut in Mitteleuropa
N.N.

15.30 – 16.30 Moderierte Schlussdiskussion: Was kennzeichnet praxisrelevante Modelle?
N.N.

16.30 – 17.00 Pause / pause

17.00 – 18.00 Jahresversammlung SGW / assemblée annuelle SSBF

18.00 – 19.00 Apéro

19.00 Abendessen "open end" / dîner "open end"
Schweizerische Gesellschaft für Wildtierbiologie
Société suisse de Biologie de la Faune
Società svizzera die biologia della Fauna

Samstag, 21. August 2010 / samedi, 21 août 2010
Aus der Sektion Jagd, Wildtiere und Waldbiodiversität / Abt. Artenmanagement, BAFU
De la Section Chasse, faune sauvage et biodiversité en forêt / Division Gestion des espèces, OFEV

08.30 – 08.45 Begrüssung und Moderation / Bienvenue et introduction
Reinhard Schnidrig-Petrig, BAFU, Abt. Artenmanagement

Diskussion / Discussion
10.30 – 11.00 Pause

11.00 – 12.00 Interne Information aus der Sektion Jagd, Wildtiere und Waldbiodiversität
Informations internes de la section Chasse, faune sauvage et biodiversité en forêt
Reinhard Schnidrig

12.00 – 13.00 Mittagspause mit Lunch / Pause de midi avec lunch

13.00 – 13.45

13.45 – 14.30
Möglichkeiten zur Verhinderung von Kormoranschäden in der Berufsfischerei: ein Pilotprojekt
am Neuenburgersee
Michael Vogel, Fachstelle Wildtier- und Landschaftsmanagement WILMA, ZHAW, Wädenswil
Auf den Hund gekommen – Herdenschutzhunde im Einsatz gegen Wolfsangriffe
Dani Mettler, Nationaler Koordinator Herdenschutz, AGRIDEA
& Ueli Pfister, Leiter Kompetenzzentrum Herdenschutz Kanton Bern

14.45 – 15.00 Schlusswort und Datum 6. Lysser Wildtiertage 2011 / Conclusion et date 2011
Veranstaltungsadresse:
Bildungszentrum Wald Lyss
Hardernstrasse 20
03250 Lyss
Schweiz
Ansprechpartner:
SGW Schweizerische Gessellschaft für Wildtierbiologie
Kontakt-E-Mail-Adresse: pierre.mollet(a)vogelwarte.ch
Homepage: http://www.sgw-ssbf.ch

Schlagwörter dieses Termins

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Inhalte hinzufügen

Anzeige
Anzeige
Zum Seitenanfang