Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Jagdgelegenheit - Suche / Biete
2260 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Jagdgelegenheit - Suche / Biete
Gewerbliche Angebote sind hier nicht gestattet! Angebote können von der Forenleitung überprüft werden.

Zwei Nächte Ansitz

1 2 3 ... 11 weiter »
Beitrag bearbeitet von Dorschkoenig am 30.09.08 um 13:46 Uhr.
#
Zwei Nächte Ansitz
Hallo Kollegen,
wer hat Interesse in Thüringen, nähe Wurzbach, mit auf SW Jagd zu gehn.
Kostenbeitrag: 50,- pro Wochenende und Schütze.
JJ sind auch willkommen.
Ich bin am 31.10.2008 - 02.11.2008 wieder dort.
Vorraussichtlich auch über Weihnachten.
Das Wildbret kostet 4,50 in der Decke und soll übernommen werden.
Bzw kostet es dem Erleger 2,- , wenn ich es mit zum Händler nehmen muss.


Solltet ihr aus ST kommen, ist eine Fahrgemeinschaft mit mir möglich.

Kontakt per PN

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ Dorschkoenig #
Dorschkoenig schrieb:

Hallo Kollegen,
wer hat Interesse in Thüringen, nähe Wurzbach, mit auf SW Jagd zu gehn.
Kostenbeitrag: 50,- pro Wochenende und Schütze.
JJ sind auch willkommen.

Das Wildbret kostet 4,50 in der Decke und soll übernommen werden.
Bzw kostet es dem Erleger 2,- , wenn ich es mit zum Händler nehmen muss.



Mal im Ernst:
Auch noch Geld zahlen und Wildbret übernehmen, dafür daß man hilft Wildschäden zu verringern?
Kann doch nicht wahr sein...
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten!
5
 
#
Ist eine reine Waldjagd... Wildschäden sind mir Schnuppe...
Ist ein Angebot an Jäger die gerede nichts festes haben oder sich kein eigenes Revier leisten können oder wollen.
Wenn du ne Möglichkeit hast: Herzlichen Glückwunsch!
Das ist schön für dich...
0
 
@ Dorschkoenig #
Dorschkoenig schrieb:

Ist eine reine Waldjagd... Wildschäden sind mir Schnuppe...
Ist ein Angebot an Jäger die gerede nichts festes haben oder sich kein eigenes Revier leisten können oder wollen.
Wenn du ne Möglichkeit hast: Herzlichen Glückwunsch!
Das ist schön für dich...



ist ja gleich beim nachbarn! aber wenn es nur um sauen geht... die haben wir ja selber, wenn es nicht auch noch die gleichen sind!
-Rechtschreibefehler sind gewollt und unterliegen der Copyrights des Verfassers!-
0
 
@ Dorschkoenig #
Dorschkoenig schrieb:

Hallo Kollegen,
wer hat Interesse in Thüringen, nähe Wurzbach, mit auf SW Jagd zu gehn.
Kostenbeitrag: 50,- pro Wochenende und Schütze.
JJ sind auch willkommen.
Ich bin am 31.10.2008 - 02.11.2008 wieder dort.
Vorraussichtlich auch über Weihnachten.
Das Wildbret kostet 4,50 in der Decke und soll übernommen werden.
Bzw kostet es dem Erleger 2,- , wenn ich es mit zum Händler nehmen muss.


Solltet ihr aus ST kommen, ist eine Fahrgemeinschaft mit mir möglich.

Kontakt per PN



Das Angebot kann sich sehen lassen.

Für mich als Niederwildjäger wäre das sicherlich ein Thema.
Leider passt es an dem Termin nicht

Nix für ungut

Isegrim
Wollt ihr wissen, wen ich ehrlich
einen Waidmann heiß ?
Den nur, der nebst Flint` und Büchse
auch den Hund zu führen weiß !

[www.kleine-muensterlaender.org]
0
 
#
Nichts für Ungut, Dorschkönig und ich will Dir dein Angebot auch absolut nicht madig reden. Aber es gibt Gegenden, wo man für Sauenansitz gar bix zahlt und das Wildbret auch nicht übernommen werden muss. Dort munkelt man, dass Jäger sogar erlegte Sauen schon eingraben, weil sie sie nicht mehr losbekommen...

3
 
@ Hirschmann #
Hirschmann schrieb:

Nichts für Ungut, Dorschkönig und ich will Dir dein Angebot auch absolut nicht madig reden. Aber es gibt Gegenden, wo man für Sauenansitz gar bix zahlt und das Wildbret auch nicht übernommen werden muss. Dort munkelt man, dass Jäger sogar erlegte Sauen schon eingraben, weil sie sie nicht mehr losbekommen...


Anbieten!!!
Ich kenn keinen wo das möglich ist.
Stell die Nummer ins Netz und der wird mit Sicherheit zugebommt mit Anfragen.
0
 
@ Dorschkoenig #
Dorschkoenig schrieb:

Anbieten!!!
Ich kenn keinen wo das möglich ist.
Stell die Nummer ins Netz und der wird mit Sicherheit zugebommt mit Anfragen.


Ich habe auch mal geglaubt das es bei den Wildschäden möglich sein muß für Jäger die keine/wenig Jagdmöglichkeiten (speziell auf Sauen) haben da was möglich zu machen.
Großer Irrtum, man bezahlt lieber Wildschaden, oder versucht mit teuren Begehungsscheinen noch das Geschäft zu machen.
Scheint auch ganz entscheident zu sein wo in Deutschland das Revier ist. Da gibts gravierende Unterschiede. Aus versch. Kommentaren hier in Jagdforen hab ich auch schon rausgelesen das in bestimmten Gebieten kein Nachwuchs oder Jäger zu finden war für Sauenabwehr!
Aber weite Fahrstrecken (Kosten/Zeit) machen es unmöglich da dranzukommen. Oder eben nur an Wochenenden und da ist keinem mit geholfen, denn Revierarbeiten gehören eigentlich untrennbar dazu!

WmH Keiler

„Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“
George Orwell
0
 
@ Keiler #
Richtig. Revierarbeit und so gehört dazu.
Nachwuchs ist auch teilweise schwierig zu finden.

Ich komme aus eine NW Gegend und wenn ein Jagdkollegen z.B. 4 x im Jahr Lust hat auf ne Wutz zu jagen.
Lohnt sich kein 2000,- BGS.
So kommt kostengünstig ans jagen und wem es zu teuer ist der läßt es bleiben.


0
 
@ Dorschkoenig #
Dorschkoenig schrieb:

Richtig. Revierarbeit und so gehört dazu.
Nachwuchs ist auch teilweise schwierig zu finden.

Ich komme aus eine NW Gegend und wenn ein Jagdkollegen z.B. 4 x im Jahr Lust hat auf ne Wutz zu jagen.
Lohnt sich kein 2000,- BGS.
So kommt kostengünstig ans jagen und wem es zu teuer ist der läßt es bleiben.


So gesehen kann ich dir recht geben - ist dann auf jeden Fall kalkulierbar und man geht keine ständige Verpflichtung ein. Das ganze muß ja auch noch familienfreundlich ablaufen.
Und das geht bei intensiver Sauenjagd eh nicht.
Kennen wir alle - Scheidungen sind dann an der Tagesordnung!
Und das sollte möglichst jeder im Vorfeld abklären - was ihm das wert ist.

Selbst bei einer Pachtbeteiligung hat´s schon genug böses Blut gegeben.

Wohl dem der in einem Kreis von Jagdkameraden jagen kann, zu erschwinglichem Preis und ohne Streit und Stress! Da ist die Idee mit 50,--€ für ein WE auch noch nicht die schlechteste!

Sauen abnehmen zum Preis x und vermarkten ist auch normal - welcher Pächter möchte sich denn hinstellen und an einem WE vielleicht 3 geschossene Sauen seiner Gäste abziehen und vermarkten!
Ich kenne keinen!

Grüße Keiler
„Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“
George Orwell
0
 
1 2 3 ... 11 weiter »
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang