Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Umfrage

Teilnehmer: 58

Im Vergleich zu Juni 2018 haben wir ...
Antworten   Stimmen Prozent
mehr Sauen
20 34 %
genauso viel Sauen
15 26 %
weiniger Sauen
23 40 %

Schwarzwild aktuell/ Juni

#
Kann man gelegentlich haben, die Frischlinge sind dann gerne noch irgendwo in der Vegetation versteckt, eine Situation in der momentanen bei schlechtem Licht äußerst sorgfältig angesprochen werden muss! Wer da leichtfertig einen rausschießt, der hinterlässt schnell Waisen.
Tontauben? Nein danke, sind mir zu trocken!

Mett, Gottes Entschuldigung für Salat!
1
 
@ WastelDW #

servus

WastelDW schrieb:

Hallo Sauenjäger,.....


...... Mehr Deckung = mehr Wild ?
Es ist jedenfalls immer wieder erstaunlich wie schnell sich das Blatt doch wenden kann.
Habt ihr jetzt auch wieder mehr Sauen ?


zu Deinem Kernsatz?

Nein, eher nicht, sondern besseres Überlebenswetter für Frischlinge (& Sonstige) = mehr Wild !
Aber trotzdem können sich nur vorhandene Bachen vermehren und was im Vorjahr stehen blieb, führt nun reichhaltig.

Auch bei uns, Rotten mit bis zu 6 Bachen und 38 getreiften Frischlingen.
In der Mehrzahl aber eher Kleinrotten mit einzelnen oder bis zu 3 Bachen und ihren Frischlingen.

Wo die zweifellos vorhandenen Überläufertrupps stecken? Weiss eigentlich niemand so recht....

Meine Überlegungen dazu: sie haben sich auf Grund der Trockenheit in Feuchtgebiete vertschüsst, die zudem Fraß in Hülle und Fülle bieten.
So habe ich auch im vergangenen Junimond wieder über 100 Ansitzstunden mit nur einer einzelnen Sau im Anblick (WBG), war nicht zu erlegen, abgesessen.
Im Nachbarrevier nichts..... und auch einige Kilometer entfernt, nada, nixe, niente...

Wenns bei uns weiterhin so heiss und trocken bleibt, rechne ich mir für den Juli sehr sehr schwache Chancen aus


Dafür habe ich beim Raubwild hingelangt. 4 Stück in einer Nacht. Und einen Jahrling, mehr war nicht drin.

0
 
@ gipflzipfla #
gipflzipfla schrieb:

So habe ich auch im vergangenen Junimond wieder über 100 Ansitzstunden mit nur einer einzelnen Sau im Anblick (WBG), war nicht zu erlegen, abgesessen.


Warum hockst du dich denn raus, wenn nix unterwegs ist? Böses Weib daheim?

Die Woche abgefährtet, im Wildacker Sauen bestätigt, vorgestern erster Sauansitz, um kurz nach elf eine geschossen.
2
 
#
Waidmannsheil, ich gehe heute Abend auch mal wieder nach den Sauen schauen, evtl zum Grannenweizen oder an die Wiese. Mal schauen wo es mich hinzieht
Tontauben? Nein danke, sind mir zu trocken!

Mett, Gottes Entschuldigung für Salat!
0
 
@ Hulzfux #


servus


Hulzfux schrieb:

Warum hockst du dich denn raus, wenn nix unterwegs ist?


Jahrling, Schmale & Somnstiges hab ich frei... Raubwild sowieso.
Ich hock mich raus, weil ich darf.... man gönnt sich ja sonst nichts

Und weil ja mindestens eine Sau unterwegs war. Hast Du es nicht gelesen?
Ich hatte sie im Anblick.... wäre, wenn und hätte, Fahradkette.

Sie wollte halt nicht auf die mondhelle Wiese raus und blieb auf max. 5m im Waldsaum.

Zum drölften Mal in diesem Forum: wenn Schwarzwild irgendwo Wechselwild ist, dann kommts eben irgendwann einmal. Wenn man grad draussen hockt, sich eine Sau als passend erweist, dann passts halt.

Hulzfux schrieb:
Böses Weib daheim?

Deine eigene, schmerzhafte Erfahrung, oder wie?

Mich nervt oder treibt niemand aus dem Haus, ich bin mein eigener Herr


Hulzfux schrieb:
Die Woche abgefährtet, im Wildacker Sauen bestätigt, vorgestern erster Sauansitz, um kurz nach elf eine geschossen.


Waidmanns Heil


0
 
@ gipflzipfla #
gipflzipfla schrieb:

servus


Waidmanns Heil


Ja, nuuuh geht es wieder los !

Gestern Nacht reichlich Regen bei uns im Sauerland. Und zeitgleich überschlagen sich
die Meldungen von Sauenstrecken und Wildschaden im Weizen. Unser Wildhändler
meldet schon, er sei erst mal voll. Bis Mittag hatte er wohl über 30 Stück angenommen.
Viele Überläufer, die kein Mensch vorher überhaupt gesehen hat.

Hab zwar selbst schön geschlafen heute Nacht.
Aber auch bei uns im Revier haben die Sauen in der Nacht im Weizen am Waldrand gewütet wie 2008.
Scheinbar sind welche da !

Der erste Sauenarlarm in diesem Jahr.
Mal schauen was die kommende Nacht so bringt ???
8 Freiwillige stehen Gewehr bei Fuß bis zum hell werden morgen früh.

Waidmannsheil
Bauer







0
 
@ Bauer3006 #
Hallo Bauer 3006,
Das Gewehr sollt nicht bei Fuß stehen sonst werden diejenigen von den sauen ausgelacht .
Es sei den du hast Kunstschützen !
MfG
Michael
0
 
@ holzbockjager #
holzbockjager schrieb:

Hallo Bauer 3006,
Das Gewehr sollt nicht bei Fuß stehen sonst werden diejenigen von den sauen ausgelacht .
Es sei den du hast Kunstschützen !
MfG
Michael


Da mach dir mal keine Sorgen. Bis auf zwei Jungjäger alles alte Hasen.
Und Glück haben wir auch noch. Bestes Sauwetter gerade, Gewitter, Sturm und Regen !
Besser geht garnicht, werden heute Nacht garantiert viel Sauen im Feld sehen.

Jagdaufseher hat den Kamin in der Jagdhütte schon am brennen, Kühlschrank auch voll.
Winter - und Regensachen sind angesagt, wird sicher saukalt heute Nacht.
Zehn Uhr geht es los, ein Uhr Pause in der Hütte. Zwei drei Uhr dann neu weiter
bis hell werden.
Nur Sauen frei, alles außer führende Bachen. (so viel wie geht, nicht schießen ist auch vorbei)
Wer trotzdem einen Bock oder Fuchs schießt, der muss morgen früh alle im Dorf zum
Frühstück einladen. Strafe muss sein !

Mal sehen was draus wird ???
Konkurenz in den Nachbarrevieren ist heute Nacht auch unterweg's.

Gruß
Bauer
1
 
@ Bauer3006 #
Bauer3006 schrieb:

Da mach dir mal keine Sorgen. Bis auf zwei Jungjäger alles alte Hasen.
Und Glück haben wir auch noch. Bestes Sauwetter gerade, Gewitter, Sturm und Regen !
Besser geht garnicht, werden heute Nacht garantiert viel Sauen im Feld sehen.

Jagdaufseher hat den Kamin in der Jagdhütte schon am brennen, Kühlschrank auch voll.
Winter - und Regensachen sind angesagt, wird sicher saukalt heute Nacht.
Zehn Uhr geht es los, ein Uhr Pause in der Hütte. Zwei drei Uhr dann neu weiter
bis hell werden.
Nur Sauen frei, alles außer führende Bachen. (so viel wie geht, nicht schießen ist auch vorbei)
Wer trotzdem einen Bock oder Fuchs schießt, der muss morgen früh alle im Dorf zum
Frühstück einladen. Strafe muss sein !

Mal sehen was draus wird ???
Konkurenz in den Nachbarrevieren ist heute Nacht auch unterweg's.

Gruß
Bauer


Heute ist der 11.7.

Der Kamin in der Jagdhütte ist am brennen.
Winter- und Regensachen sind angesagt.

Bist du ein Frierhutzel? (Erläuterung Frierhutzel: Jemand der sich einen Pullover oder Jacke anzieht bevor er/sie/es den Kühlschrank öffnet).

Falls ihr was streckt, schonmal WMH.
Alt ist, wer mehr Spaß an der Vergangenheit hat als an der Zukunft

... Facebook .. nein Danke
... wer einem Gutmenschen mit Zahlen, Daten, Fakten kommt, konfrontiert ihn mit dem Bösen
... eine Antwort resultiert im wesentlichen aus der ihr zu Grunde liegenden Frage
... Wer ein Problem erkennt und nichts zu seiner Lösung beträgt ist Teil des Problems
... In manchen Berufen zählt nicht was man erreicht, es reicht wenn man etwas erzählt.
... nicht jeder den ich mag macht alles richtig und nicht alle die ich nicht mag machen alles immer falsch
0
 
#
Bei uns sind momentan viele Bachen mit z.T. gestreiften Frischlingen unterwegs. Überwiegend mehrjährige Stücke, wenig Überläufer, was denke ich mit dem heissen Sommer 2018 zusammen hängt. Genug sind allemal noch. Also wmh
Kannst Dich drehen wie de willst, de Arsch bleibt immer hinten!
0
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang