Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Ideologie siegt- Betreiber wirft das Handtuch- Schießstand Waakhausen schließt zum 30.06. Aktuell: Petition dagegen gestartet

1 2 3 ... 8 weiter »
Beitrag vom Autor bearbeitet am 01.08.19 um 11:39 Uhr.
#
Ideologie siegt- Betreiber wirft das Handtuch- Schießstand Waakhausen schließt zum 30.06. Aktuell: Petition dagegen gestartet
Wieder eine Anlage weniger....
Eine Stellungnahme findet ihr auf www.schiessstand-waakhausen.com
"Wer die Natur nicht liebt, den hat sie eigentlich vergeblich hervorgebracht" (unbek. Verfasser)

Meine Bilder unter: [www.flickr.com]

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

2
 
@ WildeBiene #
Jede Ideologie hält nur bis zum Zusammenbruch ihres Systems!
Die Qualität einer Idee hängt von ihrem Einfallswinkel ab.

Erst wenn der letzte Hase geschlagen, das letzte Rebhuhn gefressen, das letzte Reh gerissen ist, werdet ihr erkennen, dass man Prädatoren keinesfalls schützen kann.“

Eins bist Du dem Leben schuldig:
Kämpfe oder duld in Ruh,
bist Du Amboss - sei geduldig,
bist Du Hammer - schlage zu!

μολών λαβέ
6
 
@ vierfuessler #
vierfuessler schrieb:

Jede Ideologie hält nur bis zum Zusammenbruch ihres Systems!


Das hilft den Betroffenen im Moment aber wenig
"Wer die Natur nicht liebt, den hat sie eigentlich vergeblich hervorgebracht" (unbek. Verfasser)

Meine Bilder unter: [www.flickr.com]
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 11.06.19 um 01:25 Uhr.
@ WildeBiene #
WildeBiene schrieb:

Das hilft den Betroffenen im Moment aber wenig

[www.wahlrecht.de]
wir brauchen keine Schießstände mehr in einer großen Koalition (Grüne mit ihrem Juniorpartner CDU/CSU) unter Kanzler Robert Habeck.
2020 sind Neuwahlen aber gut bis dahin reicht es ja dann auch für die absolute Mehrheit der Grünen
2
 
#
Ja so endet das mit Dilettant am Werk.
1
 
#
Möglich. Den Ton "alle, alle sind schuld, nur wir nicht" kenne ich jedenfalls zur Genüge.

Tatsächlich ist das Grundproblem ein anderes, nämlich dass Schießstände kaum auf privater und gewerblicher Grundlage betreibbar sind. Außer man ist von Haus aus (sehr) vermögend.

Die LJVs - dumm und verblendet wie sie sind - weigern sich aber hartnäckig, eigene Verbands-Schießstände zu betreiben, ja einige fordern sogar eine Abschaffung der Schießstandförderung.

Carcano
"Was man in Foren liest, stammt leider zu oft von Leuten, die besser Fragen stellen sollten, als Antworten zu geben" (Stoeberjaeger)
4
 
@ Carcano #
Carcano schrieb:

Möglich. Den Ton "alle, alle sind schuld, nur wir nicht" kenne ich jedenfalls zur Genüge.

Tatsächlich ist das Grundproblem ein anderes, nämlich dass Schießstände kaum auf privater und gewerblicher Grundlage betreibbar sind. Außer man ist von Haus aus (sehr) vermögend.

Die LJVs - dumm und verblendet wie sie sind - weigern sich aber hartnäckig, eigene Verbands-Schießstände zu betreiben, ja einige fordern sogar eine Abschaffung der Schießstandförderung.

Carcano

Diese Behauptung ist unwahr, sie ist ja nur verallgemeinert gehalten um gegen LJV zu bashen!
Die Qualität einer Idee hängt von ihrem Einfallswinkel ab.

Erst wenn der letzte Hase geschlagen, das letzte Rebhuhn gefressen, das letzte Reh gerissen ist, werdet ihr erkennen, dass man Prädatoren keinesfalls schützen kann.“

Eins bist Du dem Leben schuldig:
Kämpfe oder duld in Ruh,
bist Du Amboss - sei geduldig,
bist Du Hammer - schlage zu!

μολών λαβέ
5
 
#
Tatsächlich sind die Betreiber der jagdlichen Schießstände i.d.R. die Kreisjägerschaften / Kreisjägervereinigungen, nicht die Verbände. Finanziell ist das in vielen Fällen nur noch möglich, weil und solange es Zuschüsse aus der Jagdabgabe gibt.
"Was man in Foren liest, stammt leider zu oft von Leuten, die besser Fragen stellen sollten, als Antworten zu geben" (Stoeberjaeger)
2
 
#
Da hat er Recht und das ist auch auf den verschiedenen Landesjägertagen offen angesprochen worden. Allerdings finde ich es auch ein Unding, wenn die Jagdabgabe nun von den LJV erhoben werden und fast ausschließlich dafür genutzt werden. zumal dann wieder das übliche Gemauschele stattfindet. Ein Verein muss die Aufträge nun mal nicht öffentlich ausschreiben und der LJV NRW geht da auch mal wieder mit schlechtem Beispiel voran und hat unglaubliche Kosten vorgestellt um nur 3 Schiessanlagen zu renovieren.

Dazu kommt, dass der LJV NRW viele Kosten nicht erklären konnte und viele Erklärungen auf das nächste Jahr verschoben hat.
2
 
1 2 3 ... 8 weiter »
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang