Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Wolf
286 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Wolf
Die Fülle der Threads zum Thema erforderten ein eigenes Forum neben dem Forum "Raubwild und Beutegreifer"

Wer schützt uns eigentlich vor den Herdenschutzhunden

#
Gerne ist dann von "Schäferhunden" die Rede...

[www.ndr.de]


Elisabeth
Manche Leute wissen von Ihrem Hund nicht mehr, als was er gekostet hat. (Horst Stern)
1
 
#
Anständige Herdenschutzhunde die Ihren Job auch gegen mehrere Wölfe erledigen will bei uns doch gar keiner!!!
Denn die verteidigen Ihre Herde auch gegen dumme Sonntagsspaziergänger oder Großstadt Balkonbiologen die bei Ihrem Ausflug auf‘s Land meinen Hier komme ich, bzw. denen nicht beizubringen ist dass sie dann von entsprechenden Herden richtig Abstand einhalten müssen!
Gute Herdenschutzhunde geben z.B. kräftige Kangal‘s ab die entsprechend abgerichtet und mit Ihrer Herde von klein auf aufgewachsen sind. Die machen Ihren Job richtig, aber eben auch gegen alles andere was der Herde zu nah kommt und nicht das Herrchen ist.
10
 
@ Krico700 #
Krico700 schrieb:

Das wird noch ein Thema werden denke ich, was macht der Herdenschutzhund der ja oft keine Beaufsichtigung hat,
wenn Spaziergänger vielleicht noch mit Pfiffi an der Leine auf eine Herde mit Schutzhunden trifft ?

Denke es kann das könnte brenzlich werden

[www.volksstimme.de]

Was meint ihr dazu

der Wolf natürlich!!!!!
hier das Foto von einem HSH der eine Joggerin bedrängte konnte in letzter Sekunde ein Wolf eingreifen.
[jagderleben.landlive.de]
in den Medien wurde dann der Wolf zu unrecht beschuldigt die Joggerin bedrängt zu haben.

wer die ganze Wahrheit wissen will wende sich an Boyo, Lausitzer und all die anderen Experten hier
4
 
#
man braucht sich nur die Bevölkerungsdichte in den Gebieten anschauen in denen diese Hunde zum Einsatz kommen.

Ich war in den Ausläufern (oder am Beginn der Karpaten, je nachdem von welcher Seite man es betrachtet) in Serbien und hab mir die Arbeitsweise der Hunde angeschaut. Kilometerweit keine Menschenseele zu finden, ausser ein paar Hirten die aber sehr genau wissen wie mit diesen Hunden umzugehen ist. Als Fremder wäre ich allein keinen Schritt näher zu den Schafen gegangen, wie der Hirte auftauchte wurden aus beschützenden Hunden auf einmal reine Schmusetiger von denen absolut keine Gefahr ausging. Dazu muss ich sagen dass dort für ca 50 Schafe 5 Hunde zum Einsatz kamen die aber immer in einer Herde zusammenblieben und nicht so wie bei uns auf den Almen in kleinen Gruppen unterwegs waren. Von daher finde ich den Einsatz solcher Hunde in unserer, von Menschen überlaufenen Gegenden mehr als nur fragwürdig.
7
 
@ Gento #
Gento schrieb:

Ein unbeaufsichtigter Hund in dieser Größen- und Gewichtsklasse (der seine Schutzaufgabe ernst nimmt) ist immer eine Gefahr für andere Personen.

das ist jeder freilaufende Hund auch unsere Hunde sollten an der Leine bleiben denn auch sie stellen für Passanten eine Gefahr da.
1
 
@ ConnyK #
ConnyK schrieb:

das ist jeder freilaufende Hund auch unsere Hunde sollten an der Leine bleiben denn auch sie stellen für Passanten eine Gefahr da.


3
 
@ ConnyK #
Das ist richtig.
Wo mir nicht bekannte Personen unterwegs sind, bleibt meiner auch an der Leine.
drei mal drei ist sechs
5
 
@ Krico700 #
Krico700 schrieb:

soweit ich es weiß gehen Herdenschutzhunde alles Fremde an die auf die Herde zukommen,egal ob
mit Hund oder ohne...denke erzogen sind die sicherlich nicht und erkennen nur das ihnen bekannte
Umfeld an.

Wie sieht es mit einer Haftpflichtversicherung aus, diese müsste meiner Meinung nach Zwangs erhoben
werden, seitens der Behörden.



Wenn es ein "richtiger" HSH ist brauchst da eher ne Sterbeversicherung
Ich gehe den Weg meiner Vorfahrenm denn diese verlangen nicht, mich zu unterwerfen:
Ehre deine Ahnen
Verteidige deine Familie
Stehe zu deinem Wort.
5
 
@ Gento #
Gento schrieb:

Ein unbeaufsichtigter Hund in dieser Größen- und Gewichtsklasse (der seine Schutzaufgabe ernst nimmt) ist immer eine Gefahr für andere Personen.


Nur wenn solche Hunde auf Dumme Menschen treffen, die meinen Hier komme ICH, denen nicht beizubringen ist, dass sie in der Nähe einer entsprechend geschützten Herde NIX zu suchen haben.
1
 
@ Heide_Unterfranken #
Heide_Unterfranken schrieb:


ja nun es kommt jährlich zu zehntausenden übergriffen von Hunden die frei laufen und nur spielen wollen.
auch mein DD hat schon mal einen Passanten vom Fahrrad geholt weil er Laut gab und der Fahrradfahrer sich so erschrak das er stürzte Sie müssen ja nicht beißen es gibt Leute die haben einfach panische Angst vor Hunden das muß ich als Halter berücksichtigen wenn dann einer ruft meiner tut nix kann ich immer nur antworten meiner schon und meiner ist am Strick
3
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang