Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Obstbäume - ich werd irre

#
Verjüngung mit Edelreis am vergreisten innen verkahlten Apfelbaum des Nachbarn
...und noch ein Bild:
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
2
 
@ Biobauer #
Biobauer schrieb:

wird wie immer drauf ankommen.....
meine hochstämme stehn an schlechten standorten, pflanzloch wurde auch nur sehr rudimentär gebuddelt, da brauchen sie halt ne zeitlang, der baum am bild ist schon 16 Jahre alt.
meine halbstämme hab ich pflanzloch mitn bagger gebuddelt, besten humus aufgefüllt, die tragen seit 16 jahren überreich

Das mit dem Pflanzloch macht viel aus.
Bei mir gibt es Stellen im Garten mit einem eisenreichen Kies darunter.
Wenn diese harte Schicht(typisch für Podsole) nicht durchstoßen ist haben's Jungbäume schwer.
Erst als ich da durchbuddelte und den Unterboden mit Lehm ,Humus und Ziegelschutt vermischt unterfüllte ging es mit dem letzten Versuch(große schwarze Knorpelkirsche) gut voran.
Die vorherigen Vesruche (andere Süßkirschen)kümmerten stets.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 04.05.19 um 15:18 Uhr.
@ Gangloff #
Gangloff schrieb:

Welche Wildarten hast Du im Revier?
Ich würde hochstämmige, alte Sorten nehmen.

Und Gedult dazulegen.
Beim Steinobst(Pflaumen, Mirabellen, Sauerkirschen geht es etwas schneller/schon kleiner /als Busch.
Beerensträucher sind auch recht anpruchslos und früher zu nutzen.
Süßkirschen lassen sich aus Samen ziehen und tragen auch oft recht früh.
Die Kirschen sind dann meist winzig aber dennoch oft hocharomatisch.
In meiner alten Pacht stehen viele solcher Kirschbäume.
Die Früchte sind köstlich. Manche haben ein ausgeprägtes Mandel-Marzipanaroma.
Und die Vögel freut's. Zum Dank übernehmen die dann die Weiterverbreitung.
Auch Zufallsämlinge der Äpfel werden manchmal was ganz besonderes.
Einige Sorten sind so entstanden.
Also flach eingegrabender Apfeltrester ist quasi ein Sortenlaboratorium.
Vermutlich setzen sich dabei vorrangig die Robustesten /Standortangepasstesten durch.
Aber die spätere Genußqualität ist leider Lotto.

" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
2
 
@ esau #
Wie ist das eigentlich ?
Da gibts doch irgendwo auch Zuschüsse wenn man Obstbäume kauft und im Revier pflanzt besonders bei alten regionalen Sorten oder ist das schon Gescchichte ?
Hat das Irgendwer schonmal umgesetzt ?







0
 
@ WastelDW #
WastelDW schrieb:

Wie ist das eigentlich ?
Da gibts doch irgendwo auch Zuschüsse wenn man Obstbäume kauft und im Revier pflanzt besonders bei alten regionalen Sorten oder ist das schon Gescchichte ?
Hat das Irgendwer schonmal umgesetzt ?

Hier gibt's immer mal wieder eine Pflanzenbörse für Jäger. Das ist aber nicht speziell auf Obstbäume ausgelegt.
Ich finde Obstbäume in der Kulturlandschaft auf jeden Fall förderungswürdig,besonders was die alten Sorten anbetrifft.
Solche Museeen wie Schwertfeger könnten vielleicht Auskunft geben.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
3
 
@ WastelDW #
Unsere Baumschule gibt nach der Pflanzsaison Bäume und Sträucher für einen Appel und ein Ei an die Jägerschaft ab.
2
 
@ esau #
esau schrieb:

Das mit dem Pflanzloch macht viel aus.
Bei mir gibt es Stellen im Garten mit einem eisenreichen Kies darunter.
Wenn diese harte Schicht(typisch für Podsole) nicht durchstoßen ist haben's Jungbäume schwer.


Ortstein? [de.wikipedia.org]

Das mit dem Isolierband find ich gut. Nimmst du quasi gar nix anderes, um die Wunde zu verschliessen?
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 04.05.19 um 21:18 Uhr.
@ Hulzfux #
Hulzfux schrieb:

Ortstein? [de.wikipedia.org]

Das mit dem Isolierband find ich gut. Nimmst du quasi gar nix anderes, um die Wunde zu verschliessen?

Ganz so fest ist die Schicht noch nicht, aber schon in die Richtung/ recht schwer mit dem Spaten durchzukommen.

Zum dichten Bewickeln Isolierband.
Und für oben auf dem Querschnitt verwende ich eine Mischung aus Kiefern-und Fichtenkolophonium und Bienenwachs womit ich normalerweise die Sehne des Bogens wachse.
Gekauftes Baumwachs geht sicher auch.
Latex oder Leim klappt auch manchmal,läuft tendeziell aber eher in den Schnitt und verhindert dann das Zusammenwachsen.
Es darf kein Wasser in die Veredlung oder hinter das Isolierband laufen.
Nach frühestens zwei Jahren schneide ich das Isolierband vorsichig auf.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
1
 
@ esau #
esau schrieb:

Es gibt auch fertige Drahtkäfige zu kaufen.
Solche Wunden am besten sauberschneiden und mit 3D-Leim zupinseln. Dann kommt kein Pilz hinein und die Ränder überwallen mit der Zeit die Wunde sauber.
Latex geht auch.


Hallo esau,

hast Du eine Bezugsquelle für diese Drahtkäfige oder auch für unverzinkten Kükendraht?

Schon mal danke dafür
Eichenschild
0
 
@ Eichenschild #
Eichenschild schrieb:

Hallo esau,

hast Du eine Bezugsquelle für diese Drahtkäfige oder auch für unverzinkten Kükendraht?

Schon mal danke dafür
Eichenschild

Schau mal bei den online-shops der Baumschulen.
Ich hab da mal sowas gelesen. Im Moment weiß ich um's verrecken nicht mehr, welcher das war.
Wenn ich was finde, melde ich mich aber noch mal.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
0
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang