Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Jagdwaffen + Waffenhandhabung
3494 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Jagdwaffen + Waffenhandhabung

Grüne gegen legale Waffen

Beitrag vom Autor bearbeitet am 10.05.19 um 11:54 Uhr.
#
Die Entwaffnung der unbescholtenen Bürger geht voran, Kriminelle interessiert das sowieso nicht.
Und unbescholtenen rechtstreue Bürger werden noch mehr kriminalisiert:

[www.bundesrat.de]


4
 
@ Jagdschuetzer #
Jagdschuetzer schrieb:

Die Entwaffnung der unbescholtenen Bürger geht voran, Kriminelle interessiert das sowieso nicht.
Und unbescholtenen rechtstreue Bürger werden noch mehr kriminalisiert:

[www.bundesrat.de]


naja ob das eine große Rolle spielt wage ich mal zu bezweifeln.
Wozu brauche ich ein Messer wenn ich ins Fussballstadion gehe oder ein Rockkonzert besuche.
Die mitgeführte Wurst kann ich auch abbeißen, oder schneide diese Zuhause in Rädle.
Wenn durch menschliches Verschulden ein Geschöpf geriet in Not. Ein qualvoll Leiden einem wunden Wilde droht! Wenn des Geistes hohe Stufe und des Menschen Kunst nicht reicht, folgte der Hund dem bangen Rufe, seine Nase schaffte es leicht.
Wo ein Jäger lebt, können zehn Hirten leben, hundert Ackerbauern und tausend Gärtner.
1
 
@ Valsorey #
Valsorey schrieb:

naja ob das eine große Rolle spielt wage ich mal zu bezweifeln.
Wozu brauche ich ein Messer wenn ich ins Fussballstadion gehe oder ein Rockkonzert besuche.
Die mitgeführte Wurst kann ich auch abbeißen, oder schneide diese Zuhause in Rädle.

Jetzt bist auch Du in dieser Denk-Falle gefangen.
Wenn es nicht gebraucht wird, kann man es ja verbieten!

Klar kann ich die Wurst abbeissen und brauche für Zig-tausend Anlässe kein Messer, aber wenn ich eins bräuchte, und sei es nur zum Fingernägel saubermachen, dann darf ich es ja nicht einmal dabeihaben.
Was ist aber mit der Klientel die ursächlich für solch ein Verbot ist?
Die scheissen ja jetzt schon auf das Verbot einem Anderen mit einem Messer was anzutun, dann scheissen sie auf ein Messer-Mitführverbot erst recht!

Ich habe mein Buck 112 Folding Knive seit der 5. Klasse am Mann und habe noch Niemandem damit gedroht, geschadet, verletzt noch sonstwas, aber mir soll dies verboten werden!
Der Messer-Fuchtler aus Gottes zweiter Garnitur wird sich wegen diesem Verbot aus Angst einen Wiss in die Hose machen, ganz bestimmt!

Das Ganze ist ungefähr so als wenn einem Igel das Tragen seiner Stacheln verboten wird!
Die Qualität einer Idee hängt von ihrem Einfallswinkel ab.

Erst wenn der letzte Hase geschlagen, das letzte Rebhuhn gefressen, das letzte Reh gerissen ist, werdet ihr erkennen, dass man Prädatoren keinesfalls schützen kann.“

Eins bist Du dem Leben schuldig:
Kämpfe oder duld in Ruh,
bist Du Amboss - sei geduldig,
bist Du Hammer - schlage zu!

μολών λαβέ
9
 
@ GBL #
GBL schrieb:

Eine Glock ist eine stresssichere GEBRAUCHSpistole und kein Liebhaberstück.
Gravur und Goldabzug sind da sicher fehl am Platz ...


Eine P 226, ist ein Arbeitstier und nichts für die Vitrine, obwohl sie da ein gutes Bild abgeben würde!
Und für mich gilt, ein gewisses Waffengewicht erhöht die Treffsicherheit!
1
 
@ GBL #
GBL schrieb:

Eine Glock ist eine stresssichere GEBRAUCHSpistole und kein Liebhaberstück.

Sicher, und für dich reicht die auch.
Ich habe gerne auch im Gebrauch Qualität. Und einen vernünftigen Abzug.

Carcano
"Was man in Foren liest, stammt leider zu oft von Leuten, die besser Fragen stellen sollten, als Antworten zu geben" (Stoeberjaeger)
0
 
@ vierfuessler #
vierfuessler schrieb:

Jetzt bist auch Du in dieser Denk-Falle gefangen.
Wenn es nicht gebraucht wird, kann man es ja verbieten!

Klar kann ich die Wurst abbeissen und brauche für Zig-tausend Anlässe kein Messer, aber wenn ich eins bräuchte, und sei es nur zum Fingernägel saubermachen, dann darf ich es ja nicht einmal dabeihaben.
Was ist aber mit der Klientel die ursächlich für solch ein Verbot ist?
Die scheissen ja jetzt schon auf das Verbot einem Anderen mit einem Messer was anzutun, dann scheissen sie auf ein Messer-Mitführverbot erst recht!

Ich habe mein Buck 112 Folding Knive seit der 5. Klasse am Mann und habe noch Niemandem damit gedroht, geschadet, verletzt noch sonstwas, aber mir soll dies verboten werden!
Der Messer-Fuchtler aus Gottes zweiter Garnitur wird sich wegen diesem Verbot aus Angst einen Wiss in die Hose machen, ganz bestimmt!

Das Ganze ist ungefähr so als wenn einem Igel das Tragen seiner Stacheln verboten wird!

Das Tragen von Waffen auf Volksfesten, Sportereignissen usw. zu verbieten, sollte nun wirklich niemandem wehtun. Ich gehe ja nicht zufällig auf's Oktoberfest um mir dann dort die Fingernägel zu putzen. Wenn man das weiss, dann lässt man sein Taschenmesser eben zuhause.

Allerdings fand ich es schon etwas kleinlich, als ich mit meiner Frau auf ein Konzert gegangen bin, daß man ihre Handtasche durchsuchte und dann mit oberlehrerhaftem Getue und bitterböser Mine ein winziges Schweizer Taschenmesserchen herausfischte. Das war vielleicht ein Umstandskram... Mit seiner Miniklinge taugt es nämlich nicht einmal zum Apfelschälen.
Ein Buck Messer... naja.. es ist halt schon ein richtiges Messer, so mit feststellbarer Klinge und auch größer.
Das Problem ist hier einfach, daß der Übergang vom SchlüsselanhängerImmerDabeiMiniMesserchenMitZahnstocher zur gefährlichen ImAffektvomMesserstecherRausziehAbmurksWaffe fließend ist und dabei noch im Kontext zum Besitzer steht.
Nachdem jedoch von Besuchern öffentlicher Veranstaltungen nur selten ein polizeiliches Führungszeugnis mitgebracht wird, ist es aus Sicht vom Veranstalter bzw. vom Gesetzgeber (für mich) verständlich, wenn das Mitführen von Waffen ganz allgemein verboten wird.
Es lässt sich eben keine Regel aufstellen, nach dem Motto: Schwarze Sonne Tattoo: kein Messer erlaubt, Taliban Bart: kein Messer erlaubt, Pirsch Abo: Nicker erlaubt...
Ebenfalls klar ist, daß sich diejenigen, derentwegen solche Verbote aufgestellt werden, möglicherweise nicht daran halten werden. Aber ein Verbot berechtigt dafür auch zur Kontrolle und zur Sanktionierung bei Nichtbeachtung.

Grüße,
Gerhard
Es ist äußerst unwahrscheinlich, daß das Universum anderswo intelligentes Leben hervorgebracht hat.
Hier hat es ja auch nicht geklappt!
0
 
@ heinzelchen #
Kontrolle und zur Sanktionierung bei Nichtbeachtung.

Hmmm, warum denk ich da spontan an KFz mit Kennzeichen auf dem Radweg und dagegen an den Rennradfahrer ohne Kennzeichen mit einem Sportgerät welches nicht der StVO entspricht auf der Bundesstrasse obwohl daneben der Radweg verläuft?
Die Qualität einer Idee hängt von ihrem Einfallswinkel ab.

Erst wenn der letzte Hase geschlagen, das letzte Rebhuhn gefressen, das letzte Reh gerissen ist, werdet ihr erkennen, dass man Prädatoren keinesfalls schützen kann.“

Eins bist Du dem Leben schuldig:
Kämpfe oder duld in Ruh,
bist Du Amboss - sei geduldig,
bist Du Hammer - schlage zu!

μολών λαβέ
6
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 15.05.19 um 20:57 Uhr.
@ Valsorey #
Valsorey schrieb:

naja ob das eine große Rolle spielt wage ich mal zu bezweifeln.
Wozu brauche ich ein Messer wenn ich ins Fussballstadion gehe oder ein Rockkonzert besuche.
Die mitgeführte Wurst kann ich auch abbeißen, oder schneide diese Zuhause in Rädle.


Eiin richtiger Mann hat in der Hosentasche: Ein Messer, Taschentuch, und in der Gesäßtasche den Geldbeutel mit Reißverschluß. Zusätzlich einen Schlüsselbund.............
Denn wenn im Wald die Hunde lustig jagen,
Das ist die schönste Melodie;
Und auch in meinen letzten Lebenstagen,
Gewiß, niemals vergeß ich sie!
1
 
#
zum Titel des Dredd:

Gegen was hat die Grüne Hirnriss-Partei denn nix???
Eigentlich gegen alles und jedes.
An sich haben sie offensichtlich noch nicht gedacht, sollten sie aber.
Es wird zuviel erzählt von zu wenig Erlebtem
Neid zerfrisst die Seele wie Rost das Eisen.
Mit durchreißen des Abzugs wird die Kugel nicht schneller
Jede Schussweite beginnt an der Laufmündung.
Forumsformel Nr.1: 1 Bild = 1000 Worte
S³ mein Anspruch: sicher-schnell-sauber.
A³ die Formel für den präzisen Büchsenschuss: Auflage-Anschlag-Abziehen.

1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 15.05.19 um 17:02 Uhr.
@ heinzelchen #
heinzelchen schrieb:

Das Tragen von Waffen auf Volksfesten, Sportereignissen usw. zu verbieten, sollte nun wirklich niemandem wehtun. Ich gehe ja nicht zufällig auf's Oktoberfest um mir dann dort die Fingernägel zu putzen. Wenn man das weiss, dann lässt man sein Taschenmesser eben zuhause.

Allerdings fand ich es schon etwas kleinlich, als ich mit meiner Frau auf ein Konzert gegangen bin, daß man ihre Handtasche durchsuchte und dann mit oberlehrerhaftem Getue und bitterböser Mine ein winziges Schweizer Taschenmesserchen herausfischte. Das war vielleicht ein Umstandskram... Mit seiner Miniklinge taugt es nämlich nicht einmal zum Apfelschälen.
Ein Buck Messer... naja.. es ist halt schon ein richtiges Messer, so mit feststellbarer Klinge und auch größer.
Das Problem ist hier einfach, daß der Übergang vom SchlüsselanhängerImmerDabeiMiniMesserchenMitZahnstocher zur gefährlichen ImAffektvomMesserstecherRausziehAbmurksWaffe fließend ist und dabei noch im Kontext zum Besitzer steht.
Nachdem jedoch von Besuchern öffentlicher Veranstaltungen nur selten ein polizeiliches Führungszeugnis mitgebracht wird, ist es aus Sicht vom Veranstalter bzw. vom Gesetzgeber (für mich) verständlich, wenn das Mitführen von Waffen ganz allgemein verboten wird.
Es lässt sich eben keine Regel aufstellen, nach dem Motto: Schwarze Sonne Tattoo: kein Messer erlaubt, Taliban Bart: kein Messer erlaubt, Pirsch Abo: Nicker erlaubt...
Ebenfalls klar ist, daß sich diejenigen, derentwegen solche Verbote aufgestellt werden, möglicherweise nicht daran halten werden. Aber ein Verbot berechtigt dafür auch zur Kontrolle und zur Sanktionierung bei Nichtbeachtung.

Grüße,
Gerhard

doch weil es nur zu Sanktionen für unbescholtene Bürger was bringt der Kriminelle Straftäter hält sich nämlich nicht an Gesetze somit birgt so ein Gesetz nix
Aber gut was will man von einer Regierung verlangen die Illegale Waffen verbietet
0
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang