Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Walch: Wir brauchen und wollen diese Personen nicht!

1 2 3 ... 28 weiter »
@ mcmilan #
mcmilan schrieb:

DJZ Interview mit Herr Walch

und in der gleichen Zeitschrift ein sehr sachlicher Beitrag von Walter Behrens:

Jagdhunde zweiter Klasse


kann es sein das Dich etwas furchtbar wurmt
Wenn durch menschliches Verschulden ein Geschöpf geriet in Not. Ein qualvoll Leiden einem wunden Wilde droht! Wenn des Geistes hohe Stufe und des Menschen Kunst nicht reicht, folgte der Hund dem bangen Rufe, seine Nase schaffte es leicht.
Wo ein Jäger lebt, können zehn Hirten leben, hundert Ackerbauern und tausend Gärtner.
2
 
@ Valsorey #
Valsorey schrieb:

kann es sein das Dich etwas furchtbar wurmt


Nö, aber es ist nicht von der Hand zu weisen, dass ich dieses Thema sehr genau verfolge und eine klare Meinung habe was die Monopolstellung des JGHV in manchen Landesjagdgesetzten anbelangt.


4
 
@ mcmilan #
mcmilan schrieb:

Nö, aber es ist nicht von der Hand zu weisen, dass ich dieses Thema sehr genau verfolge und eine klare Meinung habe was die Monopolstellung des JGHV in manchen Landesjagdgesetzten anbelangt.


das hat Du hier ja auch schon des öfteren entsprechend ausführlich und deutlich zum Ausdruck gebracht
Wenn durch menschliches Verschulden ein Geschöpf geriet in Not. Ein qualvoll Leiden einem wunden Wilde droht! Wenn des Geistes hohe Stufe und des Menschen Kunst nicht reicht, folgte der Hund dem bangen Rufe, seine Nase schaffte es leicht.
Wo ein Jäger lebt, können zehn Hirten leben, hundert Ackerbauern und tausend Gärtner.
0
 
@ Valsorey #
Valsorey schrieb:

das hat Du hier ja auch schon des öfteren entsprechend ausführlich und deutlich zum Ausdruck gebracht


Ja, steter Tropfen höhlt den......
3
 
@ mcmilan #
mcmilan schrieb:

Ja, steter Tropfen höhlt den......

Wenn durch menschliches Verschulden ein Geschöpf geriet in Not. Ein qualvoll Leiden einem wunden Wilde droht! Wenn des Geistes hohe Stufe und des Menschen Kunst nicht reicht, folgte der Hund dem bangen Rufe, seine Nase schaffte es leicht.
Wo ein Jäger lebt, können zehn Hirten leben, hundert Ackerbauern und tausend Gärtner.
0
 
#
Der JGHV ist auch nur ein Verein.
Man tritt aus und macht die Brauchbarkeit und geht Jagen mit dem Hund.

Ich hab Vorsteher gesehen, die waren "durchgeprüft" und konnten nicht mal schwimmen.
Lachhaft!
Warnung: Wie in einem Diskussionsforum üblich, gibt der Autor hier vor allem seine persönliche Meinung wieder, Ironie und Sarkasmus sind dabei gern genutzte, prägende Stilmittel!
Gerd,
27,00





aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas schönes bauen.
8
 
#
Zwei lesenswerte Artikel. Das Interview von Sophia Lorenzoni erinnert geradezu an Journalismus.
"Was man in Foren liest, stammt leider zu oft von Leuten, die besser Fragen stellen sollten, als Antworten zu geben" (Stoeberjaeger)
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 18.04.19 um 09:33 Uhr.
@ Carcano #
Ah die Mischlings Szene kommt wieder und versucht mit Dreck zu werfen.
In der Regel kommen diese ganzen Anfeindungen von Leuten die nicht in der Lage sind selbst Hunde ordentlich zu führen und auf eine Prüfung vorzubereiten
6
 
@ HH318 #
Ganz ehrlich das halte ich für zumindest nicht fraglich, deine Aussage!
0
 
1 2 3 ... 28 weiter »
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang