Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Sachsen: Was bleibt vom Kontaktbüro Wölfe?

1 2 3 ... 7 weiter »
#
Umwandlung prekärer Zeitverträge in Dauerstellen?
"Was man in Foren liest, stammt leider zu oft von Leuten, die besser Fragen stellen sollten, als Antworten zu geben" (Stoeberjaeger)
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 16.04.19 um 17:15 Uhr.
#
Inhaltlich klingt die neue Regelung erst einmal nicht unvernûnftig.
"Was man in Foren liest, stammt leider zu oft von Leuten, die besser Fragen stellen sollten, als Antworten zu geben" (Stoeberjaeger)
0
 
@ Carcano #
Nein, ich glaube nicht. Die neu geschaffenen Stellen waren wohl öffentlich ausgeschrieben. Einstellungsvoraussetzunge war u.a. ein gültiger Jagdschein.
Ich glaube kaum, dass die aktuellen Mitarbeiter des Kontaktbüros diese Voraussetzung erfüllen.
5
 
#
Ab Mai tritt die Verordnung in Kraft...

Locker bleiben.Und vor allem nicht denken, das jetzt was besser wird.
Es ist nur eine Verordnung...mehr nicht.
8
 
@ maguhl #
Sehe ich ganz genau so.
3
 
#
Schönen guten Morgen.
Branntaktuelle Nachrichten aus Sachsen teilt ihr da mir dem staunenden und überraschten Leser!

Jedenfalls die Leser, die nicht schon vor 4 Monaten die Sächsische Zeitung gelesen haben.

@ Gelbkehlchen: Die Stellenausschreibungen forderten nicht in allen Fällen einen gültigen Jagdschein.
Zumal ein solcher bei Mitarbeiten des Kontaktbüros durchaus verbreitet vorhanden ist.
[www.saechsische.de]
0
 
@ Biberist #
Biberist schrieb:

Schönen guten Morgen.
Branntaktuelle Nachrichten aus Sachsen teilt ihr da mir dem staunenden und überraschten Leser!

Jedenfalls die Leser, die nicht schon vor 4 Monaten die Sächsische Zeitung gelesen haben.

@ Gelbkehlchen: Die Stellenausschreibungen forderten nicht in allen Fällen einen gültigen Jagdschein.
Zumal ein solcher bei Mitarbeiten des Kontaktbüros durchaus verbreitet vorhanden ist.
[www.saechsische.de]

man wird schon einen Weg finden die Leute weiter auskömmlich zu alimentieren.
Sie werden schon nicht den Kitt aus den Fenstern essen müssen.
Das System lässt keinen fallen..
Wenn durch menschliches Verschulden ein Geschöpf geriet in Not. Ein qualvoll Leiden einem wunden Wilde droht! Wenn des Geistes hohe Stufe und des Menschen Kunst nicht reicht, folgte der Hund dem bangen Rufe, seine Nase schaffte es leicht.

Wo ein Jäger lebt, können zehn Hirten leben, hundert Ackerbauern und tausend Gärtner.
8
 
#
was kosten 6 so Stellen weiß das einer zufällig
1
 
#
Umstruktuieren ist in Sachsen absolut in. Was halbwegs läuft muß unbedingt geändert werden.
1
 
1 2 3 ... 7 weiter »
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang