Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Ende einer Legende? Ade Lada!

1 2 3 ... 7 weiter »
Beitrag vom Autor bearbeitet am 16.04.19 um 13:27 Uhr.
#
Für das was er bietet zu teuer, zu rostig, nicht wertstabil, ständig muss investiert werden, zu klein, nicht alltagstauglich, Hängerbetrieb gefährlich, durstig einfach nie Zeitgemäß.

Habe Neufahrzeuge gesehen mit Rost, wer ihn dusseligerweise mal gekauft hat, hat ihn schnell wieder abgestoßen.

Das ist kein richtiges Auto, die Autofahrer haben es erkannt und drum sah man ihn selten im Straßenverkehr.

Einzig fürs Revier und den Acker kann man ihn mal nehmen (bis er dann buchstäblich in kürzester Zeit zusammengerottet ist.

Wer billig kauft, kauft doppelt.
Warnung: Wie in einem Diskussionsforum üblich, gibt der Autor hier vor allem seine persönliche Meinung wieder, Ironie und Sarkasmus sind dabei gern genutzte, prägende Stilmittel!
Gerd,
27,00





aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas schönes bauen.
2
 
Beitrag vom Moderationsteam gesperrt am 16.04.19 um 18:34: Netiquette
Beitrag vom Autor bearbeitet am 16.04.19 um 19:40 Uhr.
#
....preisgünstiges Arbeitstier für Privatanwender mit minimalsten Ersatzteilkosten.
Auch die Reparaturen selbst sind vergleichsweise einfach und billig.
Alternativen mit Allrad und Differenzialsperre in dem Preissegment gibt es nicht.
(Natürlich nichts für Großkopferte und hoch bezahlten Beamte.
Die Meisten, die ihn miesreden können ohnehin nichts mit einen Arbeitsfahrzeug anfangen, weil die nur damit spielen oder sie haben Firmenfahrzeuge/ mehr Geld zur Verfügung.
Suzuki rief fast den doppelten Preis auf, wenn Differenzzialsperre dabei sein sollte. Serienmässig gab es sie erst gar nicht. Die Ersatzteile sind im Vergleich astronomisch teuer.)
Für meinen Arbeitsweg, zum Holzmachen,und nebenbei für meine Revierarbeiten ist er optimal.
Der Jimmny war mein größter Fehler.
Der Samurai war ok.
Nur für die Jagd braucht man in den meisten Revieren maximal einen hochbeinigen Kleinwagen.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
16
 
#
Und wenn der Lada einst per Festauftrag bestellt werden, muss nehme ich sicher auch eine Wartezeit inkauf.
Lada Deutschland richtet sie für meine Ansptüche (Hohlraum- und Unterbodenkonservierung Mattenauskleidung)ausreichend her.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
3
 
#
Für mich als Alltagsauto unbrauchbar, fürs Revier um die Ecke sicherlich Top. Jagdkumpel hat einen mit Ackerstollen-Bereifung drauf wie beim Schlepper. Bin mit dem mal eine Rückegasse hoch gekrabbelt, über 20cm Stämmchen, und der Boden weich ohne Ende. Die karre is da mit untersetzung/sperre gemütlich hoch geklettert ohne Probleme. Für Ihn das Revierauto weil mehrere Ecken im Bestand, wo man mit z.B. meinem Caddy 4Motion nicht hin käme. Wobei ich mit dem auch schon so manche Ecke gegahren bin, wo ich dachte das geht nich (zur not ham wir nen Schlepper zum ausm dreck ziehen ).
Kannst Dich drehen wie de willst, de Arsch bleibt immer hinten!
2
 
@ jagderleben_de #
ich bin fan von den russen ... ob es vernünftig ist oder nicht ,ärgert mich einfach die tatsache ,dass es immer weniger Individualisten gibt.. -

wir werden immer mehr in Deutschland zum einheitsbrei degradiert...ich mag Freidenker .. das hat Deutschland einst kulturell hervorgehoben...-

denkt mal drüber nach
18
 
@ dikay1 #
dikay1 schrieb: ...wir werden immer mehr in Deutschland zum einheitsbrei degradiert...ich mag Freidenker .. das hat Deutschland einst kulturell hervorgehoben...

die sind aber alle nicht Beamter geworden!
* wer anderen eine Grube gräbt ist selber schuld
* Kaiser Barbarossa sagte vor kurzem: Die meisten Zitate im Internet sind frei erfunden
* Hinterher ist man gar nicht immer klüger - manchmal ist man hinterher einfach nur ärmer oder überfressen oder betrunken oder schwanger...
*Coruptissimae republicae, plurimae leges.
*G.B.Shaw: Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol entsteht
4
 
@ dikay1 #
dikay1 schrieb:

ich bin fan von den russen ... ob es vernünftig ist oder nicht ,ärgert mich einfach die tatsache ,dass es immer weniger Individualisten gibt.. -

wir werden immer mehr in Deutschland zum einheitsbrei degradiert...ich mag Freidenker .. das hat Deutschland einst kulturell hervorgehoben...-

denkt mal drüber nach



naja, ich würde mich nun nicht unbedingt als engstirnig bezeichnen, aber nen lada käme mir sowenig ins haus wie ein defender. Beides für mich unbrauchbare fahrzeuge


Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.
0
 
#
Also ich hatte 3,5 Jahre einen Lada Taiga, den ich neu vom Händler geholt habe(12200€),habe ihn im Gelände,im Wald und auch im Alltag genutzt und war zufrieden mit dem Fahrzeug. Er hatte nach der Zeit nur ein wenig Flugrost an den Scheinwerferringen und ich habe ihn für 8500€ an einen Händler abgegeben. Seine Nachteile waren die fehlende Klimaanlage und die geringe Größe des Kofferraumes. Ansonsten wurde er von mir auf längeren Strecken mit 8l/100km bewegt und auch in schwerem Gelände hat er nie mehr als 15l/100km verbraucht. Er kam überall durch und auf der Autobahn habe ich mich recht entspannt mit 95 km/h zwischen den Lkws bewegt. Ein Auto,das wunderbar zur Entschleunigung beitragen kann,wenn sein Besitzer das von vornherein weiß und akzeptieren kann. Aktuell fahre ich den neuen Duster, der für die Arbeit im Revier völlig genügt, werde aber in einigen Jahren sicher wieder einen Lada anschaffen,weil mein „Russe“ mir doch ganz schön fehlt.
2
 
1 2 3 ... 7 weiter »
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang