Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Mecker- und Plauder-Ecke
702 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Mecker- und Plauder-Ecke
Hier kann gemeckert und gequasselt werden, über jedes beliebige Thema - natürlich nur unter Einhaltung der Netiquette!

Unerträgliche Bilder

Beitrag vom Autor bearbeitet am 15.04.19 um 22:51 Uhr.
@ gipflzipfla #
gipflzipfla schrieb:

servus

an einem Vormittag, in drei Stunden?

Das ist so in etwa die Mähleistung der unterschiedlichsten Lohnunternehmer bei uns im Revier.... Wer glaubt dass die Leute Zeit zum Suchen haben, der irrt.
Da wird gefahren auf Teufel komm raus... die fangen morgens an und am frühen Nachmittag sieht man nur noch liegendes Gras.

Wie man eigentlich darauf kommt, dass ich das Thema an soiches verharmlose?
Ich finds genauso beschissen, denn auch ich nicke nicht gerne halb zerfetzte Rehkitze hinterm Mähwerk ab.

Leider ist es Realität.... in 2017 haben wir insgesamt 18 Kitze verloren, von denen wir wissen. In 2018 waren es 3 Stück.
Da hat uns die Gluthitze und Trockenheit in die Hände gespielt... es wurde nicht so oft in kurzen Abständen gemäht.

D a s ist letztendlich der Preis für den Liter Milch um € 0,59 beim Discounter! ...wenn man das realistisch betrachten will.
Allerdings hat das mit Milch auch nicht mehr im Geringsten etwas zu tun, sondern ist lediglich nur noch Produktabfall, wenn das Fett fürn Käse und sonstiges rausgezogen wurde


Ich nenne es Realität!


Ob die Zeit zum Suchen haben, ist völlig irrelevant. Sie sind dazu verpflichtet. Wenn sie ihrer Sorgfaltspflicht nicht nachkommen, sollte man als JAB die Eier haben dies anzuzeigen.
Ich hätte auch manchmal nicht die Zeit bei rot anzuhalten, mache es aber trotzdem...
5
 
@ Cherokee #
Cherokee schrieb:

Wenn ich deswegen mein Maul halte und zuschaue wie jedes Jahr aufs Neue die Rehe elendig verrecken, habe ich die Jagd sowieso nicht verdient...


Deswegen schrieb ich doch, dass es schon reichen tät, wenn es eine Info gäbe. Bräucht keinen Bauern, der das widerwillig selber machte, lediglich wg. der Verpflichtung und dann die Kitz vielleicht noch mit den blanken Händen fasst.....
4
 
@ gipflzipfla #
Das MINDESTE, was verlangt werden kann, ist eine Info an den Jagdausübungsberechtigten,unabhängig der Maßnahmen, die dann getroffen werden,durch wen auch immer.Schon allein das Mähen von innen nach außen wäre eine Maßnahme, die ohne großen Aufwand zu realisieren ist, wenn das der Landwirt weiß!
Frauen lügen nie.Sie erfinden höchstens die Wahrheit,die sie gerade brauchen (Yves Montant)
Das Geld ist am schnellsten beim Teufel,wenn man einen Engel kennenlernt !(Robert Lemke)
4
 
#
Kranker Typ. Komischerweise hat man bei uns in den Saarnachrichten nix davon gehört?!
Würde mich mal interessieren wo das ganze passiert ist (genauer Ort).
0
 
@ vonfleming #


servus

vonfleming schrieb:

Das MINDESTE, was verlangt werden kann, ist eine Info an den Jagdausübungsberechtigten,unabhängig der Maßnahmen, die dann getroffen werden,durch wen auch immer.Schon allein das Mähen von innen nach außen wäre eine Maßnahme, die ohne großen Aufwand zu realisieren ist, wenn das der Landwirt weiß!


d a m i t sind wir schon beinand....

Ich bin aber auf Ursache u n d Wirkung eingegangen!

Einerseits fehlt auch mir völlig das Verständnis, wie mans als Maschinenfahrer aushält... andrerseits weiss ja nicht nur ich, wie das in der Branche halt so zugeht

Und von allem ab, mir kommst komisch vor, dass das Urteil schon rechtsgültig sein soll und keine Berufung eingelegt wurde

Jo, wurscht... ich nehme mir meine Auszeit!
0
 
@ Dirk78 #


servus

Dirk78 schrieb:

Kranker Typ. Komischerweise hat man bei uns in den Saarnachrichten nix davon gehört?!
Würde mich mal interessieren wo das ganze passiert ist (genauer Ort).


..nicht nur Dich. Die Webseie des Amtsgerichtes hatte gestern nichts dazu bereit
0
 
@ Cherokee #


servus

Cherokee schrieb:

Ob die Zeit zum Suchen haben, ist völlig irrelevant. Sie sind dazu verpflichtet. Wenn sie ihrer Sorgfaltspflicht nicht nachkommen, sollte man als JAB die Eier haben dies anzuzeigen.
Ich hätte auch manchmal nicht die Zeit bei rot anzuhalten, mache es aber trotzdem...


Dein Vergleich mit der roten Ampel hinkt.. und das weisst Du auch!

Weil ich noch nirgendwo von einer gesetzlichen Verpflichtung gelesen habe, kannst Du mir dazu bitte etwas zeigen?

Danke !

Kannst Dir ein paar Tage Zeit lassen.... bin dann mal weg.
0
 
@ tuerlich #


servus

tuerlich schrieb:

Ein Kollege vob mir mäht auch für einen Lohnunternehmer.
Der macht das auch nicht vollgas und bei Hinweisen auf Jungwild steigt der ab und geht dort suchen und trägt immer wieder Kitze raus.
Zeitdruck? Kostengründe? Geht alles nicht?

Seltsamerweise geht das auch.


ich behaupte ja niocht, dass es generell nicht geht..... aber wie das halt so ist: der Eine sagt so, der Andere so.

Und eines ist auch sicher: das was da angbelich geschehen ist, ist bei weitem n i c h t die Regel! Aber es kommt leider vor.

Genauso wie von Pächterseite... was die Sache natürlich um keinen Deut besser macht oder auch nur ansxatzweise relativiert!
1
 
@ Poldi72 #


servus

Poldi72 schrieb:

Sicher nicht! Aber wo nichts gesagt wird, kann man es erst gar nicht versuchen und jeder Bauer weis, AB WANN damit zu rechnen ist, dass jemand kommt, soweit er nicht selbst mäht.


Kenne ich.... da wird ein Termin zur Mahd anberaumt und wenn man zum Absuchen hinkommt, kreisen schon die Kolkraben über den Schwaden

Und das ist dann besonders frustrierend. Aber es kommt leider mehrfach vor
0
 
#
Lernen durch schmerzlichen Zeitaufwand
Mein Reviernachbar hat vor etlichen Jahren mal zufällig 5 m Natodraht auf einer Wiese verloren.
Der Wiesenpächter wurde 5 Jahre lang gebeten vorher anzurufen.
Als er dann 5 Stunden den Draht entfernen musste spielte die Zeit keine Rolle mehr.
Seitdem bekommt er zumindest 1 - 2 Tage vorher den Mähtermin.
Ist zwar krass aber manche lernen es nicht anders.
www.RS-Waffen.de
ÖJV - nein Danke

Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht zwangsläufig zum Tod führt
7
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang