Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Wolf
273 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Wolf
Die Fülle der Threads zum Thema erforderten ein eigenes Forum neben dem Forum "Raubwild und Beutegreifer"

"Germany has a serious wolf problem"

@ fuchsjaegerin #
fuchsjaegerin schrieb:

glaub nur nicht, daß du der Einzige bist


So ist es - und beim Schakal bin ich mir garnicht sicher...


Elisabeth
Manche Leute wissen von Ihrem Hund nicht mehr, als was er gekostet hat. (Horst Stern)
3
 
#
egal wo ich hinkomme, egal mit wem ich rede, die Entwicklung Deutschlands und die erheblichen Mängel in Politik und öffentlicher Verwaltung sehen eigentlich fast alle so negativ wie ich.... egal zu welchen akuten Problemen.... nur die Medien haben solch eine unglaubliche Macht der Meinungsmache... welche sie schamlos ausnutzen... dass eben über die Hälfte der Bevölkerung diese Propaganda glaubt... und dementsprechend wählt.
13
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 14.04.19 um 19:29 Uhr.
@ Tannschuetz #
Tannschuetz schrieb:

egal wo ich hinkomme, egal mit wem ich rede, die Entwicklung Deutschlands und die erheblichen Mängel in Politik und öffentlicher Verwaltung sehen eigentlich fast alle so negativ wie ich.... egal zu welchen akuten Problemen.... nur die Medien haben solch eine unglaubliche Macht der Meinungsmache... welche sie schamlos ausnutzen... dass eben über die Hälfte der Bevölkerung diese Propaganda glaubt... und dementsprechend wählt.

ein schöner Beweis ist das hier!
Nur der Kommentar ist für mich das Interessante und bestätigt für mich deine Anmerkung
Du sollst nicht töten - BR
Wenn durch menschliches Verschulden ein Geschöpf geriet in Not. Ein qualvoll Leiden einem wunden Wilde droht! Wenn des Geistes hohe Stufe und des Menschen Kunst nicht reicht, folgte der Hund dem bangen Rufe, seine Nase schaffte es leicht.

Wo ein Jäger lebt, können zehn Hirten leben, hundert Ackerbauern und tausend Gärtner.
1
 
#
man sehe sich nur mal das hier an:

Politische Präferenzen von Journalisten:

"Immerhin 26,9 Prozent sehen sich aber den Grünen nahe. Das sind fast drei Mal so viele, wie eine Präferenz für CDU oder CSU angeben, das tun nämlich nur 9,0 Prozent der Journalisten und damit nicht einmal jeder zehnt. Damit liegt die Union auch deutlich hinter der SPD, die auf 15,5 Prozent aller Befragten kommt."

Quelle:
[www.statistiker-blog.de]




4
 
@ Tannschuetz #
Tannschuetz schrieb:

egal wo ich hinkomme, egal mit wem ich rede, die Entwicklung Deutschlands und die erheblichen Mängel in Politik und öffentlicher Verwaltung sehen eigentlich fast alle so negativ wie ich.... egal zu welchen akuten Problemen.... nur die Medien haben solch eine unglaubliche Macht der Meinungsmache... welche sie schamlos ausnutzen... dass eben über die Hälfte der Bevölkerung diese Propaganda glaubt... und dementsprechend wählt.

Über Resteuropa lacht die Sonne.....über Deutschland die ganze Welt
Wo Grün draufsteht ist Murks drin
8
 
@ atlas35 #
atlas35 schrieb:

Über Resteuropa lacht die Sonne.....über Deutschland die ganze Welt

Der Spruch hat was! G-
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 14.04.19 um 22:52 Uhr.
@ KlausEJHamburg #
KlausEJHamburg schrieb:

Ich halte die Bezeichnung "Denkbremmse" in Bezug auf die Grünen
für eine Fehleinschätzung
Ich empfinde es - auch hier - eher für den bereits erfolgten Anlauf zur "UMERZIEHUNG"


Anscheinend haben die Grünen China und Nordkorea als Vorbild.
Autos, Fleisch, Eigenheime, Flugreisen nur für die politische Prominenz.
Der Rest kann den öffentlichen Verkehr, Fleischfreie Kost, Busreisen usw. nutzen.
7
 
#
Ganz ehrlich , wenn ich mein Jagdauto , was mal 4000 Euro gekostet hat, für 135000 Euro restaurieren lassen würde und das ist noch nicht das Ende der Fahnenstage, würde mich meine Frau wohl zum Teufel jagen.

In Deutschland ist das Normal.

5
 
@ Tannschuetz #
Tannschuetz schrieb:

...unser Hauptproblem sind die Medien und deren Journalisten!

So wie meistens in diesen "Quarantäneforum", geht es auch diesmal eigentlich gar nicht um den Wolf.
Sondern hierum:
[www.spiegel.de]
"Was man in Foren liest, stammt leider zu oft von Leuten, die besser Fragen stellen sollten, als Antworten zu geben" (Stoeberjaeger)
3
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 14.04.19 um 21:07 Uhr.
@ Carcano #
Carcano schrieb:

So wie meistens in diesen "Quarantäneforum", geht es auch diesmal eigentlich gar nicht um den Wolf.
Sondern hierum:
[www.spiegel.de]

gäääähhhhnnn!
das Problem
Wenn durch menschliches Verschulden ein Geschöpf geriet in Not. Ein qualvoll Leiden einem wunden Wilde droht! Wenn des Geistes hohe Stufe und des Menschen Kunst nicht reicht, folgte der Hund dem bangen Rufe, seine Nase schaffte es leicht.

Wo ein Jäger lebt, können zehn Hirten leben, hundert Ackerbauern und tausend Gärtner.
5
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang