Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Jagdwaffen + Waffenhandhabung
3508 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Jagdwaffen + Waffenhandhabung

verantwortungsvoll ist anders

1 2 3 ... 22 weiter »
#
verantwortungsvoll ist anders
dem waidmann jede pirsch behagt,
sei`s auf den hirsch,
sei`s auf die magd.

der sogenannte gute mensch, ist des idioten bruder!

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 06.04.19 um 10:25 Uhr.
#
toller nachbar
einmal zittern und füd den pfeil heißt es: ab durch die hecke!
dem waidmann jede pirsch behagt,
sei`s auf den hirsch,
sei`s auf die magd.

der sogenannte gute mensch, ist des idioten bruder!

4
 
#
wie kann man sich nur so in der Presse präsentieren!?
Weniger Selbstdarstellung und mehr Taten wäre besser für die "Stadtjagd".
11
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 06.04.19 um 11:14 Uhr.
#
Man ist geneigt zu sagen:
Bei dem was im Link alles zu beachten ist, bzw. beachtet werden muss, um sauber zu treffen, ist die Jagd mit der Schusswaffe (eigentlich) ein Kinderspiel.
Warten wir mal ab, wie sich die Bogenjagd um Stahnsdorf für den Rückgang der SW-Population bemerkbar macht.
Noch ist dort keine einzige Sau mit dem Bogen erlegt,
aber um die allererste wird sicher ein toller Hype losbrechen

Es wird zuviel erzählt von zu wenig Erlebtem
Neid zerfrisst die Seele wie Rost das Eisen.
Mit durchreißen des Abzugs wird die Kugel nicht schneller
Jede Schussweite beginnt an der Laufmündung.
Forumsformel Nr.1: 1 Bild = 1000 Worte
S³ mein Anspruch: sicher-schnell-sauber.
A³ die Formel für den präzisen Büchsenschuss: Auflage-Anschlag-Abziehen.

7
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 06.04.19 um 11:19 Uhr.
#


montero schrieb:

wie kann man sich nur so in der Presse präsentieren!?
Weniger Selbstdarstellung und mehr Taten wäre besser für die "Stadtjagd".


wenn man sein angedachtes Tun der unwissenden Öffentlichkeit nicht erklärt kommt am Ende nur das heraus, was uns heute bereits schon kollektiv alle trifft: wir werden von gewissen Bevölkerungsschichten ungestraft als Mörder gebrandmarkt

Es ist doch im Grunde genommen schon mehr als traurig genug dass sich der Mann heute schon für etwas verantworten muss, was er noch gar nicht begonnen hat!

moz.de schriebt, Teilzitat:

... Das Klima wird rauer am südwestlichen Stadtrand von Berlin.

Vor gut einer Woche dichtete jemand "Pfeil und Bogen ist verlogen" und schmierte die Zeile als Protest gegen den Bürgermeister an die Fassade des Stahnsdorfer Rathauses.

Zwei Tage später ging ein Hochstand in Flammen auf. ...
.


Als Pächter würde ich das Projekt beenden, noch bevor ich es beginnen wollte.
Sollen die Leute dort selber klar kommen oder sich die Behörden um das Problem kümmern.
Die Behörden bekommen ja noch nicht einmal das Fütterungsverbot wirkungsvoll durchgesetzt und unterbunden !

Und die negativen Reaktionen aus Teilen der eigenen Reihen von Leuten die so einen Bogen noch nicht einmal aus weiter Ferne gesehen, geschweige denn einmal damit geschossen haben, die sind ebenso unter aller Sau !

Sollen sich doch die Leute einmal um ihre eigenen Krankschüsse kümmern und ihre Schießfertigkeiten verbessern.
Stichworte: in Jagdsausübung erschossene oder verletzte Menschen !

Das dürfte sich im verantwortungsvollen Umgang mit Pfeil und Bogen dann eher gegen Null bewegen.


edit Rschrbg




13
 
#


servus

...gehe man doch einfach einmal davon aus, dass sich der Schütze genau für dieses Szenario vorher vergewissert hat, dass Niemand gefährdet werden kann !

So wird sich die Situation nämlich jedes Mal gestalten, wenn innerhalb der Ortschaft mit Pfeil und Bogen gejagd werden wird.

Niemand kann sicherstellen, das sich nicht auch in frühen lichten Morgenstunden Passanten im w e i t e r e n Gefährdungsbereich befinden werden oder dass ein Pfeil einmal dorthin fliegt, wo er nich hin soll.
Zweifelsfrei dürfte die Jagdausübung mit Pfeil und Bogen hinsichtlich Umfeldgefährdung dem Schusswaffengebrauch dennoch deutlich überlegen sein.
Ein gewisses Restrisko tragen wir alle, das wird doch wohl niemand bestreiten wollen ?

Ich hätte absolut keinen Bock, im urbanen Umfeld mit meiner fetten Knarre aufzutauchen und schießen zu müssen.

5
 
@ montero #
montero schrieb:

wie kann man sich nur so in der Presse präsentieren!?

Hmmm......
Wo siehst Du jetzt da das Problem?
"Was man in Foren liest, stammt leider zu oft von Leuten, die besser Fragen stellen sollten, als Antworten zu geben" (Stoeberjaeger)
3
 
@ montero #
montero schrieb:

wie kann man sich nur so in der Presse präsentieren!?
Weniger Selbstdarstellung und mehr Taten wäre besser für die "Stadtjagd".



einer muss die Vorreiterrolle übernehmen und sich an die Wand nageln lassen. Du kommst aus der Stadt der Sauen in den Vorgärten. Wie würdest Du das Problem lösen, wenn die Schußwaffe nicht geht?
4
 
#
Aber darum geht es doch gar nicht !!!
"Was man in Foren liest, stammt leider zu oft von Leuten, die besser Fragen stellen sollten, als Antworten zu geben" (Stoeberjaeger)
2
 
@ HvG3006 #
HvG3006 schrieb:

einer muss die Vorreiterrolle übernehmen und sich an die Wand nageln lassen. Du kommst aus der Stadt der Sauen in den Vorgärten. Wie würdest Du das Problem lösen, wenn die Schußwaffe nicht geht?


Wer sagt das??
Die alternativen Lösungen sind größer als gedacht wird.
Es wird zuviel erzählt von zu wenig Erlebtem
Neid zerfrisst die Seele wie Rost das Eisen.
Mit durchreißen des Abzugs wird die Kugel nicht schneller
Jede Schussweite beginnt an der Laufmündung.
Forumsformel Nr.1: 1 Bild = 1000 Worte
S³ mein Anspruch: sicher-schnell-sauber.
A³ die Formel für den präzisen Büchsenschuss: Auflage-Anschlag-Abziehen.

1
 
1 2 3 ... 22 weiter »
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang