Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Fluglinienempfehlung für Namibia

Beitrag vom Autor bearbeitet am 23.03.19 um 18:03 Uhr.
#
Von der SAA wurde mir damals vom Farmer dringend abgeraten. Jagdgäste hatten dort schon massive Probleme mit dem Waffentransport. Von München aus gibt es von Condor und Air Namibia keine Direktflüge nach WDH. Man braucht einen Zubringer nach Frankfurt, der wird aber automatisch mit gebucht.
1
 
#
Seit über 2 Jahrzehnten buche ich für mich und meine Kunden stets über Hans Fuleda bei Air Namibia. Guter Service und stets Übernachtflüge, wo man am Morgen ausgeruht ankommt.
[stressfrei-fliegen.jimdo.com]
1
 
#
Persönliche Erfahrungen mit Quatar Airways veranlassen mich hier was dazuzuschreiben!
Abfertigung und Einchecken in Frankfurt Airport - Super!
Hinflug - Wunderbar!
Umsteigen in Doha - lief wie am Schnürchen! insgesamt eine Stunde Aufenthalt.
Ankunft in Hosea Kutako Airport in Namibia - Zweieinhalb Stunden vom Flugzeug bis zum Zoll, weil halt grad mal vier Flüge fast gleichzeitig gelandet sind, deshalb wird in Namibia noch lange kein weiteres Zoll-Personal eingeteilt, da wartest Du eben.
Reklamtion am Schalter der Quataris - Fehlanzeige, die waren alle schon zu Hause!
Rückflug (geplant) - da gings dann los! Während einer Woche im Busch wurde die Abflugzeit von 13.00 Ortszeit auf 11.00 Ortszeit vorverlegt! Der Counter zum Einchecken war demnach schon um 10.00 abgebaut!
Abfertigung vom Bodenpersonal der Quataris - Grande Katastrophe! am Ende waren sechs Hierarchien bei uns am Schalter gestanden und wie bei Stille Post wurde jeder Satz in allen Landessprachen (Afrikaans, Wambo, Herero und wasweisichnochalles) von unten nach oben und ebenso wieder zurück mitgeteilt - nur ganz oben und ganz unten war der Satz in Englisch, nur halt nicht vom Inhalt her!
Somit dauerte das Einchecken am Tage des zwei Tage späteren Abfluges zwei Stunden - was einzig und allein an einer Person des Bodenpersonals gelegen hat!!!
Rückflug (tatsächlich) - in beiden Fliegern (Nam - Doha und Doha - Fra) 70 % Asiaten die sich verhalten haben wie die Sau auf dem Sofa, beim Essen, den Stewardessen ggü, den anderen Passagieren ggü! Da war nix mit fernöstlicher Höflichkeit und Zurückhaltung!
Namibia? - Sofort wieder!!!!!
Quatar Airways? Never ever!!!!!!

ps. die aufgelaufenen Kosten, die durch das Verhalten des Personals am Flughafen verusacht wurden, das beschädigte Gepäck, Ersatz - Fehlanzeige!!!
Die Qualität einer Idee hängt von ihrem Einfallswinkel ab.

Erst wenn der letzte Hase geschlagen, das letzte Rebhuhn gefressen, das letzte Reh gerissen ist, werdet ihr erkennen, dass man Prädatoren keinesfalls schützen kann.“

Eins bist Du dem Leben schuldig:
Kämpfe oder duld in Ruh,
bist Du Amboss - sei geduldig,
bist Du Hammer - schlage zu!

μολών λαβέ
3
 
@ murmelbaer #
murmelbaer schrieb:

Wie kommst du darauf? Die Flüge waren jeweils mindestens sechs Monate vorher gebucht und die Waffenmitnahme bestätigt. Der Pilot hat da eher weniger mit zu tun.

Weil zumindest bei Lufthansa und deren Partner-Gesellschaften der Pilot entscheidet, ob er Waffen mitnimmt oder nicht.
„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

Mahatma Gandhi
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 26.03.19 um 08:44 Uhr.
#
Welcher Jäger fliegt mit Lufthansa, wo schon der Transport von Trophäen abgelehnt wird ?
Die kostenlose Mitnahme von Jagd- und Sportwaffen regelt man bei der Buchung mit der Fluggesellschaft und nicht mit dem Piloten vor dem Abflug !
Bei Buchung von Air Namibia über Hans Fuleda bekommt man das Anmeldeformular für die Waffeneinfuhr gleich mit dem Ticket und muss es nicht erst auf dem Windhoeker Flughafen ausfüllen.
1
 
#
Reiner hat es schon richtig gesagt.
Es gibt oder gab den Sonderfall - ich weiß nicht, ob Kirrdoedel das damit verwechselt - dass der Pilot im begründeten Einzelfall z.B. eine Kurzwaffe vom Träger übernehmen und im Flight Deck transportieren darf. Habe solch eine Übergabe im roten Umschlag selbst einmal mitbekommen, das waren die Personenschützer eines deutschen Politikers, der innerdeutsch flog.
Mit dem Transport aufgegebener Gegenstände hat der Pilot jedoch nichts zu tun.

Carcano
"Was man in Foren liest, stammt leider zu oft von Leuten, die besser Fragen stellen sollten, als Antworten zu geben" (Stoeberjaeger)
5
 
@ Carcano #
Carcano schrieb:

Reiner hat es schon richtig gesagt.
Es gibt oder gab den Sonderfall - ich weiß nicht, ob Kirrdoedel das damit verwechselt - dass der Pilot im begründeten Einzelfall z.B. eine Kurzwaffe vom Träger übernehmen und im Flight Deck transportieren darf. Habe solch eine Übergabe im roten Umschlag selbst einmal mitbekommen, das waren die Personenschützer eines deutschen Politikers, der innerdeutsch flog.
Mit dem Transport aufgegebener Gegenstände hat der Pilot jedoch nichts zu tun.

Carcano

Sorry, aber diesmal liegst du leider falsch.
„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

Mahatma Gandhi
0
 
@ kirrdoedel #
kirrdoedel schrieb:

Weil zumindest bei Lufthansa und deren Partner-Gesellschaften der Pilot entscheidet, ob er Waffen mitnimmt oder nicht.

Ich buche einen Flug und bezahle den natürlich im Voraus, dazu noch einen Koffer mit einer Waffe (für den ich noch mal extra bezahle) und Du behauptest nun der Pilot entscheide dies, ob er mein bezahltes Gepäckstück im Flugzeug mitnimmt oder nicht?
Das klingt für mich nicht so richtig schlüssig!
Seit wann entscheidet der Platzwart ob das geschossene Tor auf "seinem" Platz gilt?
Die Qualität einer Idee hängt von ihrem Einfallswinkel ab.

Erst wenn der letzte Hase geschlagen, das letzte Rebhuhn gefressen, das letzte Reh gerissen ist, werdet ihr erkennen, dass man Prädatoren keinesfalls schützen kann.“

Eins bist Du dem Leben schuldig:
Kämpfe oder duld in Ruh,
bist Du Amboss - sei geduldig,
bist Du Hammer - schlage zu!

μολών λαβέ
0
 
#
Schlüssig oder nicht, die Behauptung von Kirrdoedel ist falsch. Er hat sich von einer Fake-Meldung in JWW (ein Satz am Ende eines Artikels) nasführen lassen. Die war und ist aber Unfug.
"Was man in Foren liest, stammt leider zu oft von Leuten, die besser Fragen stellen sollten, als Antworten zu geben" (Stoeberjaeger)
2
 
@ Carcano #
Carcano schrieb:

Schlüssig oder nicht, die Behauptung von Kirrdoedel ist falsch. Er hat sich von einer Fake-Meldung in JWW (ein Satz am Ende eines Artikels) nasführen lassen. Die war und ist aber Unfug.

AHA
„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

Mahatma Gandhi
1
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang