Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Ausbildung & Jungjäger
526 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Ausbildung & Jungjäger

Angehende jungjäger und ihre ersten erfahrungen

@ 44Magnum #
44Magnum schrieb:

An alle Jungjäger, ich habe seit 1983 einen Jagdschein und bin nach Umzug 2005 Ohne Jagdgelegenheit an meinem neuen Wohnort, ich pendele Jagdlich immer noch, die Jagdpächter sind eingeschworene einheimische die keinen Auswärtigen dulden, wird mal Zeit das diese Feudaljagd abgeschafft wird und durch eine Geregelte Jagd ersetzt wird , wer einen Jagdschein hat sollte auch Jagen Können ohne auf alte Männer angewiesen zu sein.

Mit der Grundhaltung würde ich Dich auch nicht nehmen !
Frauen lügen nie.Sie erfinden höchstens die Wahrheit,die sie gerade brauchen (Yves Montant)
Das Geld ist am schnellsten beim Teufel,wenn man einen Engel kennenlernt !(Robert Lemke)
16
 
@ vonfleming #
vonfleming schrieb:

Mit der Grundhaltung würde ich Dich auch nicht nehmen !


Du bist ja auch einer dieser pösen alten Männer

Naja was willste machen, gibt halt manche, die meinen sie haben aufgrund von Zuzug das verbriefte Recht auf eine Jagdgelegenheit und das merken die Einheimischen sofort.

Kann nur sagen: wie man in den Wald reinruft, so schallt es heraus (oder es bleibt halt stumm).
Ob man vorbeigeschossen hat, entscheidet der Hund, nicht der Schütze.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hatte einen in der Krone: Betrunkener Holzfäller bemerkt Umweltaktivisten nicht.
13
 
@ 44Magnum #
Das kann ich so nicht bestätigen. Ich bin auch angehender jungjäger. Und ich habe schon mehr Angebote für eine Jagd Gelegenheit bekommen wie ich annehmen kann. Natürlich gibt es auch genug die versuchen einen in einer gewissen Art und Weise zu verarschen meist finanziell, aber da ich herr meiner Sinne bin muss ich mich ja nicht drauf einlassen. Ansonsten liegt es an dir selbst was sich entwickeln kann und vor allen Dingen die Art und Weise wie man auftritt und welche Vorstellungen man hat. Für mich ist es eine selbstverständlichkeit den Vorstellungen soweit ich damit konform gehn kann eines Pächters nachzukommen, kann ich das nicht und das sollte man sich vorher überlegen lass ich lieber die Finger davon.
Gruss
Sinnfin
4
 
@ Kleiner_Bauer #
Wie ich weiß wirst Du dich am 23.03. der Prüfungskommission stellen. Dabei drücke ich dir beide Daumen.
Mit der bestandenen Prüfung bist Du berechtigt dir die "Grüne Pappe" bei der Behörde abzuholen.
Damit bist Du aber noch kein Jäger. Die Jagd ist ein Handwerk, welches man erlernen muss oder Jäger wird man nach der Prüfung. Dazu braucht man natürlich entsprechenden Anschluss und Jagdmöglichkeiten. Aber das ist ja alles bei dir schon vorhanden. Deshalb sehe ich bei dir überhaupt keine Probleme.
17
 
@ 44Magnum #
44Magnum schrieb:

An alle Jungjäger, ich habe seit 1983 einen Jagdschein und bin nach Umzug 2005 Ohne Jagdgelegenheit an meinem neuen Wohnort, ich pendele Jagdlich immer noch, die Jagdpächter sind eingeschworene einheimische die keinen Auswärtigen dulden, wird mal Zeit das diese Feudaljagd abgeschafft wird und durch eine Geregelte Jagd ersetzt wird , wer einen Jagdschein hat sollte auch Jagen Können ohne auf alte Männer angewiesen zu sein.


Es wäre jetzt interessant, von wo du nach wo umgezogen bist.
Alt ist, wer mehr Spaß an der Vergangenheit hat als an der Zukunft

... Facebook .. nein Danke
... wer einem Gutmenschen mit Zahlen, Daten, Fakten kommt, konfrontiert ihn mit dem Bösen
... eine Antwort resultiert im wesentlichen aus der ihr zu Grunde liegenden Frage
... Wer ein Problem erkennt und nichts zu seiner Lösung beträgt ist Teil des Problems
... In manchen Berufen zählt nicht was man erreicht, es reicht wenn man etwas erzählt.
... nicht jeder den ich mag macht alles richtig und nicht alle die ich nicht mag machen alles immer falsch
0
 
@ Gangloff #
Gangloff schrieb:

Wie ich weiß wirst Du dich am 23.03. der Prüfungskommission stellen. Dabei drücke ich dir beide Daumen.
Mit der bestandenen Prüfung bist Du berechtigt dir die "Grüne Pappe" bei der Behörde abzuholen.
Damit bist Du aber noch kein Jäger. Die Jagd ist ein Handwerk, welches man erlernen muss oder Jäger wird man nach der Prüfung. Dazu braucht man natürlich entsprechenden Anschluss und Jagdmöglichkeiten. Aber das ist ja alles bei dir schon vorhanden. Deshalb sehe ich bei dir überhaupt keine Probleme.

Ja Recht herzlichen Dank dafür. Dann geht es erst mal weiter Erfahrungen sammeln und ehrlich Pächter werde ich nicht sein aber wenn ich mit meinem Mentor wie uns derzeit verstehen weiter so bleibt wie wird es da hinauslaufen das da erst den Gastjäger Status bekomme. Grundvoraussetzung habe ich bereits kenne das Revier seit 3 Jahre bereits und bin ständig da soweit wenn ich helfen kann.
8
 
Beitrag vom Moderationsteam gesperrt am 04.04.19 um 20:52: OT
@ 44Magnum #
44Magnum schrieb:

An alle Jungjäger, ich habe seit 1983 einen Jagdschein und bin nach Umzug 2005 Ohne Jagdgelegenheit an meinem neuen Wohnort, ich pendele Jagdlich immer noch, die Jagdpächter sind eingeschworene einheimische die keinen Auswärtigen dulden, wird mal Zeit das diese Feudaljagd abgeschafft wird und durch eine Geregelte Jagd ersetzt wird , wer einen Jagdschein hat sollte auch Jagen Können ohne auf alte Männer angewiesen zu sein.

Vielleicht liegt's an dir?
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
8
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 27.03.19 um 17:55 Uhr.
@ 44Magnum #
44Magnum schrieb:

An alle Jungjäger, ich habe seit 1983 einen Jagdschein und bin nach Umzug 2005 Ohne Jagdgelegenheit an meinem neuen Wohnort, ich pendele Jagdlich immer noch, die Jagdpächter sind eingeschworene einheimische die keinen Auswärtigen dulden, wird mal Zeit das diese Feudaljagd abgeschafft wird und durch eine Geregelte Jagd ersetzt wird , wer einen Jagdschein hat sollte auch Jagen Können ohne auf alte Männer angewiesen zu sein.

Die Jagd gehört bevorzugt in die Hände der Einheimischen.
Sie haben die sozaile Einbindung und den Bezug zu denen, für die sie jagen .
Sie sind am schnellsten und häufigsten vor Ort, um ausreichend regelmässig zu betreuen, um flexibel zu reagieren, wenn's "brennt".
Einer, der von hunterten von km entfernt nur ab und zu ein paar Tage erscheit um Tiechern zu füsiiert, kann das gar nicht leisten.
Gäste können dann ja immernoch kommen.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
19
 
@ Gangloff #
Gangloff schrieb:

Wie ich weiß wirst Du dich am 23.03. der Prüfungskommission stellen. Dabei drücke ich dir beide Daumen.
Mit der bestandenen Prüfung bist Du berechtigt dir die "Grüne Pappe" bei der Behörde abzuholen.
Damit bist Du aber noch kein Jäger. Die Jagd ist ein Handwerk, welches man erlernen muss oder Jäger wird man nach der Prüfung. Dazu braucht man natürlich entsprechenden Anschluss und Jagdmöglichkeiten. Aber das ist ja alles bei dir schon vorhanden. Deshalb sehe ich bei dir überhaupt keine Probleme.

Ich denke auch, auf Grund der Vorgeschichte ist er schon bestens eingebunden.
Dass er das schon lange vor dem Schein suchte, war die einzig richtige Herangehensweise.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
5
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang