Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Ausbildung & Jungjäger
524 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Ausbildung & Jungjäger

Welche Büchse als Anfänger und welche Bücher um im Vorfeld zu Lernen ?

« zurück 1 ... 6 7 8 9 10 ... 12 weiter »
@ SirHenry #
Wie viele Waffen sollen die Kurse denn vorhalten?
Hier fängt man zumindest mit der Hornet an. Besser wäre es noch kleiner anzufangen.
Deine Begründung geht klar in die Richtung: was wir 50 Jahre falsch gemacht haben muss ja jetzt richtig sein, bloß nicht drüber nachdenken!
3
 
#
Das Luftgewehr-und KK-schießen findet doch in aller Regel unter Freunden lange vor dem Entschluß den Jagdschein machen zu wollen statt.
Das sind dann die, mit denen der Schießausbilder meist weniger Arbeit hat und sich dann in (nicht ganz) seiner guten Arbeit sonnen kann.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
3
 
@ Harras #
Harras schrieb:

Wie viele Waffen sollen die Kurse denn vorhalten?
Hier fängt man zumindest mit der Hornet an. Besser wäre es noch kleiner anzufangen.
Deine Begründung geht klar in die Richtung: was wir 50 Jahre falsch gemacht haben muss ja jetzt richtig sein, bloß nicht drüber nachdenken!

Als ich in die Kreisjägervereinigung ging gab es 1 KK 22lfB. und 1 GK 7x 64, aber leider keine Hornet.
Deswegen habe ich auch bisher keine Hornet besessen, wurde manchmal schief angeguckt wen ich das jagdliche Übungsschießen auf 100 m , Sau, Bock und Fuchs mit 22 lfb. erledigte.

Selten Bock und Fuchs unter 48 Ringen, für die Sau immer im Bereich 40 + Ringe.
Dann habe ich mit meiner Sako 308 .win das Programm mit ähnlichen Ringzahlen geschossen und die dämlicher Guckerei war ein für alle mal vorbei!
Noch etwas, dort wo es möglich ist, den lfd. Keiler trocken trainieren und das mit Fleiß und Hingabe ist allemal besser als nur 1 Serie mit scharfem Schuß!
1
 
@ Hulzfux #
Hulzfux schrieb:

Ich les die Pirsch und die "Jagd in Bayern" aber als Ausbildungsmittel würde ich die nicht sehen.

Ich sehr dezidiert auch nicht.
"Was man in Foren liest, stammt leider zu oft von Leuten, die besser Fragen stellen sollten, als Antworten zu geben" (Stoeberjaeger)
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 15.03.19 um 12:28 Uhr.
@ SirHenry #
SirHenry schrieb:

Und warum fangen die allerallermeisten Kurse nicht mit KK- oder LD-Waffen an,
wenn das für die spätere jagdliche Schießfertigkeit so vorteilhaft ist??
Dazu käme noch der günstige Preis für die Munition.

Na das mit der KW von KK oder LP auf ne 357 oder 9 Para übertragen zu wollen,
ist schon gewagt. Umgekehrt vielleicht schon eher.
Kommt mir vor, wie wer auf 100 m gut trifft, trifft auf 300 m genauso gut.


Absolut nicht gewagt ganz im Gegenteil, ich weiß als ehemaliger lizensierten KW Trainer von was ich hier schreibe!
Nicht umsonst hat die BW die Feinwerkbau LP 65 zum Training benutzt, an der KW konnte das Abzugsgewicht auf rund 1360 gr. eingestellt werden, hat jede Menge 9 mm eingespart und die Soldaten haben das Schießen und TREFFEN gelernt!
Nochmal wer Luftpistole gut geschossen hat und das fängt bei mir ab 365 Ringe von 400 möglichen an, beherrscht jede andere statische KW Disziplin!
Umgekehrt haut es nicht hin!
4
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 15.03.19 um 12:30 Uhr.
@ Dackelfan #
Dackelfan schrieb:

Als ich in die Kreisjägervereinigung ging gab es 1 KK 22lfB. und 1 GK 7x 64, aber leider keine Hornet.
Deswegen habe ich auch bisher keine Hornet besessen, wurde manchmal schief angeguckt wen ich das jagdliche Übungsschießen auf 100 m , Sau, Bock und Fuchs mit 22 lfb. erledigte.

Selten Bock und Fuchs unter 48 Ringen, für die Sau immer im Bereich 40 + Ringe.
Dann habe ich mit meiner Sako 308 .win das Programm mit ähnlichen Ringzahlen geschossen und die dämlicher Guckerei war ein für alle mal vorbei!
Noch etwas, dort wo es möglich ist, den lfd. Keiler trocken trainieren und das mit Fleiß und Hingabe ist allemal besser als nur 1 Serie mit scharfem Schuß!

Hab ich mit Junior neulich auf Rennschwein mit der 7x64 so getan.
Zunächst gab er einen Schuss auf die von mir geparkte Sau ab.
Dann lies ich ihn solange trocken mitziehen, bis er meinter, er wolle es scharf versuchen.
Der erste Schuß saß zwar viel zu tief (Brustkern)aber vom Mitziehen her optimal.
Die Folgenden wurden nach und nach besser.
Aber das "Vorhaltemaß" hatte er schnell verinnerlicht.
Nun hat er nicht vor, den Schein zu machen. Auch wird davon wieder etwas verblasst sein, wenn wir mal wieder Spaß haben gehen.
Aber das Eis ist gebrochen.
Will er doch mal Jagen gehen, hat er es mit dem Schießen aber sicher nicht so schwer.

" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
4
 
@ Harras #
10x10
Harras schrieb:

Wie viele Waffen sollen die Kurse denn vorhalten?
Hier fängt man zumindest mit der Hornet an. Besser wäre es noch kleiner anzufangen.
Deine Begründung geht klar in die Richtung: was wir 50 Jahre falsch gemacht haben muss ja jetzt richtig sein, bloß nicht drüber nachdenken!


Waffen, vor allem KK´s stehen massenweise in Jägerschränken rum, die seit Jahrzehnten nicht mehr eingesetzt werden.
Ein Kurs bräuchte nur mal rumfragen und wenigsten die Ummeldung bezahlen.
Wenn du meinst, vielleicht in 10 (?) Jahren alles nur richtig gemacht zu haben, bist bestimmt nicht mit Einbildung gestraft.
Mit KK habe ich schon ernsthaft auf 100m geschossen: Leogang/AT beim Försterschießen 10x10 Ringe
Nach den ersten 5 Zehnern hielten das die Rauschebärte für Zufall, nach den zweiten 5 Zehnern nicht mehr.
Nette Nadel bekommen. Trotzdem geht das mit einer potenten Jagdbüchse nicht ganz so entspannt.

Und nicht zu vergessen - hier machen von über 20.000 Usern gerade mal 22 mit.
Warum ist keine höhere Beteiligung da??
Es wird zuviel erzählt von zu wenig Erlebtem
Neid zerfrisst die Seele wie Rost das Eisen.
Mit durchreißen des Abzugs wird die Kugel nicht schneller
Jede Schussweite beginnt an der Laufmündung.
Forumsformel Nr.1: 1 Bild = 1000 Worte
3S=schnell-sicher-sauber.
A³ die Formel für den präzisen Büchsenschuss: Auflage-Anschlag-Abziehen.

0
 
#
Das kann man nur vermuten..Aber wahrscheinlich wegen der Beteiligung welcher die die Weisheit mit Schaufeln gegessen haben und alle anderen, die anders denken, eh dumm sind.
Ist aber nur ne Vermutung!
5
 
#
Komm, drück dich jetzt nicht um ne Antwort
Es wird zuviel erzählt von zu wenig Erlebtem
Neid zerfrisst die Seele wie Rost das Eisen.
Mit durchreißen des Abzugs wird die Kugel nicht schneller
Jede Schussweite beginnt an der Laufmündung.
Forumsformel Nr.1: 1 Bild = 1000 Worte
3S=schnell-sicher-sauber.
A³ die Formel für den präzisen Büchsenschuss: Auflage-Anschlag-Abziehen.

0
 
#
Das kann ich schon sagen, warum von den 22.000 Usern sonst keiner mitmacht - weil das ganze "Ich weiß es besser..." und "Ich hab aber Recht..." sowas von Off-Topic ist und dem Threadersteller in keinster Weise weiterbringt!
5
 
« zurück 1 ... 6 7 8 9 10 ... 12 weiter »
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang