Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Ausbildung & Jungjäger
524 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Ausbildung & Jungjäger

Welche Büchse als Anfänger und welche Bücher um im Vorfeld zu Lernen ?

@ SimonHunting97 #
Leider wohnen wir beide zu weit auseinander!
0
 
#
Nach der Wende gab`s wildbiologisch gesehen,für mich nichts Neues. Jagdtechnisch aber sehr wohl. Dem Einen oder Anderen mag es vielleicht ein Lächeln übers Gesicht huschen,aber ich habe mir damals die Kataloge der großen Zwei erstmal reingezogen. Vor allem,was Geschosse und Munition betraf. Das weckte dann auch Interesse,tiefer in die Materie einzudringen. Dann auch das Abo mit einer Jagdzeitung. Am Kiosk wurde dann in Anderen geblättert und nach Bedarf zugekauft. Später kam dann Jagdtechnische Fachliteratur dazu. Das WWW. eröffnet heute natürlich alle Möglichkeiten der Info und Bildung.
Frauen lügen nie.Sie erfinden höchstens die Wahrheit,die sie gerade brauchen (Yves Montant)
Das Geld ist am schnellsten beim Teufel,wenn man einen Engel kennenlernt !(Robert Lemke)
2
 
@ vonfleming #
vonfleming schrieb:

Nach der Wende gab`s wildbiologisch gesehen,für mich nichts Neues. Jagdtechnisch aber sehr wohl. Dem Einen oder Anderen mag es vielleicht ein Lächeln übers Gesicht huschen,aber ich habe mir damals die Kataloge der großen Zwei erstmal reingezogen. Vor allem,was Geschosse und Munition betraf. Das weckte dann auch Interesse,tiefer in die Materie einzudringen. Dann auch das Abo mit einer Jagdzeitung. Am Kiosk wurde dann in Anderen geblättert und nach Bedarf zugekauft. Später kam dann Jagdtechnische Fachliteratur dazu. Das WWW. eröffnet heute natürlich alle Möglichkeiten der Info und Bildung.


Der Katalog vom großen " F " ist heute noch super geeignet, das Thema " Munition " zu verinnerlichen. Ich gebe den unseren Absolventen immer mit dazu.....
Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das eine ist das Universum. Das andere die menschliche Dummheit. Obwohl - beim Universum bin ich mir gar nicht so sicher. ( A.E. )

Ex oriente lux

Dein Ohr leih jedem, wenigen deine Stimme; nimm Rat von allen, aber spar dein Urteil. ... Feige Hunde sind mit dem Maul am freisten. ( W.S. )
1
 
@ SimonHunting97 #
Ich kenne ein paar Leute in deiner Ecke ganz gut, wenn du bereit bist bis Passau Rosenheim zu fahren
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 14.03.19 um 10:08 Uhr.
#


Zur gesuchten Waffe, die E i n e für A l l e s :

Tikka T3 Supervarmint, Kaliber .308 Winchester


[choose.tikka.fi]

Mit kurzem Lauf und Mündungsgewinde, falls sich einmal ein Schalldämpfer ausgehen sollte.

Die Waffe hat bereits eine Picatinnyschiene, eine Schaftrückenhöhenverstelleung sowie einen breiten Vorderschaft montiert.
Heute, wenn ich mich noch einmal entscheiden müsste, wäre diese Waffe meine Wahl.

Obendrauf ein Meopta Mercury 3-12x56, mittels Picatinny-Ringen (wahlweise Quick Release oder Festmontage)

Für alles was vorkommt ausreichend, auch für Schwarzwild!

Waidmonns Gruaß

Meine niglnoglneien Schua sein von Fuxleda gmocht, sie schlofn bei Tog und gehn aus bei da Nocht....

Alles im Leben hat seinen tieferen Sinn!





3
 
@ gipflzipfla #
gipflzipfla schrieb:

Zur gesuchten Waffe, die E i n e für A l l e s :

Tikka T3 Supervarmint, Kaliber .308 Winchester


[choose.tikka.fi]

Mit kurzem Lauf und Mündungsgewinde, falls sich einmal ein Schalldämpfer ausgehen sollte.

Die Waffe hat bereits eine Picatinnyschiene, eine Schaftrückenhöhenverstelleung sowie einen breiten Vorderschaft montiert.
Heute, wenn ich mich noch einmal entscheiden müsste, wäre diese Waffe meine Wahl.

Obendrauf ein Meopta Mercury 3-12x56, mittels Picatinny-Ringen (wahlweise Quick Release oder Festmontage)

Für alles was vorkommt ausreichend, auch für Schwarzwild!

Mal das wesenliche erkannt und empfohlen!
0
 
@ Dackelfan #


servus

Dackelfan schrieb:

Mal das wesenliche erkannt und empfohlen!


Der Mensch lernt nur durch Schmerz alleine !

Lehrgeldkasse.... stets und ausreichend geplündert, Abteilung Jugend forscht



(ganz brutal würde ich die 8,5x63 empfehlen, allerdings ist da wohl das Budget im Wege (könnte sich allerdings bei gutem Büchsenmacher auch ausgehen) .... Aber einem angeheneden Jungjäger gleich ein Projekt vorzuschlagen, dazu bin ich zu weichherzig.
Was die aber kann, siehe Thread "zeight her, eure Schussbilder. Und Brennecke will demnächst eine Werkslaborierung anbieten
)


Waidmonns Gruaß

Meine niglnoglneien Schua sein von Fuxleda gmocht, sie schlofn bei Tog und gehn aus bei da Nocht....

Alles im Leben hat seinen tieferen Sinn!





1
 
@ SimonHunting97 #
hallo Simon,
eine preiswerte 3006 war meine erste Waffe dann ein gutes Glas ( Zeiss 8x56 ) heute würde ich ein variabeles nehmen .ich jage nach 40 Jahren immer noch damit .

viel Glück beim Jagdschein
Michael
3
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 14.03.19 um 14:03 Uhr.
@ holzbockjager #
holzbockjager schrieb:

hallo Simon,
eine preiswerte 3006 war meine erste Waffe dann ein gutes Glas ( Zeiss 8x56 ) heute würde ich ein variabeles nehmen .ich jage nach 40 Jahren immer noch damit .

viel Glück beim Jagdschein
Michael



Kann ich bestätigen. Ich hatte auch von Anfang an ne Büchse Kaliber 3006, habe später auch mal ne Kombinierte probiert etc. Heute habe ich meine o.g. Büchse noch immer - allerdings hat sie jetzt ein Schmidt und Bender 2,5-10x56 ….man wird ja auch nicht jünger.


Weidmannsheil und viel Glück aber vor allem Wissen beim Jagdschein
Es gibt mancherlei geeigneten Schutz gegen Versuchungen, aber der Sicherste ist die Feigheit.
M.Twain
2
 
@ Gangloff #
Gangloff schrieb:

Magst Du die "Pirsch" nicht?


Ich les die Pirsch und die "Jagd in Bayern" aber als Ausbildungsmittel würde ich die nicht sehen.
1
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang