Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Hunde mit und ohne Papiere

« zurück 1 ... 17 18 19 20 21 ... 25 weiter »
Beitrag vom Autor bearbeitet am 14.03.19 um 18:29 Uhr.
@ netee #
netee schrieb:

Ohne jetzt alles gelesen zu haben eine einfache Frage

Darf man einen Hund ohne Papiere zu einer der Hunde Prüfung anmelden?

Darf ich einen Hund ohne Papiere privat bei meinen Ansitzen/Pirschen führen?

...zur Hundeschulprüfung? sicher.
...zur jagdlichen Braubarkeitsprüfung bei uns im MV, wenn er den Phänotyp einer anerkannten Jagdhunderasse entspricht.
Das kann aber, je nach Bundesland unterschiedlich sein.
Spaziern kannst Du auch mit einer Katze oder einem Papagei an der Leine.
...zur Jagd einsetzen jedoch nicht.
Dazu ist eine Brauchbarkeitsprüfung zwingend erforderlich.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
2
 
@ mcmilan #
mcmilan schrieb:

Bevor ich behaupte, dass es die Regel wäre beiß ich mir die Zunge ab, aber beim Patterdale, einigen HT Linien und Gebrauchsmischungen gibt es ähnliche Strukturen, wie in der Verbandszucht. Ohne Satzung aber mit gemeinsamen Zielen und einem klaren Fokus auf die Leistung, Gesundheit und Sozialverträglichkeit. Da gibt's schon einige die da mit Verstand rangehen. Den Gonczy Polski würde es ohne das Engagement einiger Sturköppe, die an ihren lokalen Schlägen festhalten wollte, heute nicht als FCI Rasse geben.

Finde ich gut!
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
0
 
@ Gento #
Gento schrieb:

Ja. Der Hund muss nur dem Phänotyp einer anerkannten Jagdhundrasse entsprechen.


Ich bin jetzt echt etwas verwirrt

Wenn ich einen Dackel aus dem Tierheim hole ohne nix darf ich den jagdlich führen wenn ich ihn durch die Prüfungen bekomme

0
 
@ netee #
netee schrieb:

Ich bin jetzt echt etwas verwirrt

Wenn ich einen Dackel aus dem Tierheim hole ohne nix darf ich den jagdlich führen wenn ich ihn durch die Prüfungen bekomme


Wenn der Hund eine BP hat ist er brauchbar. Du wirst mit einem papierlosen Dackel aber nicht in allen BL zur Prüfung zugelassen.

1
 
@ esau #
esau schrieb:

...zur Hundeschulprüfung? sicher.
...zur jagdlichen Braubarkeitsprüfung bei uns im MV, wenn er den Phänotyp einer anerkannten Jagdhunderasse entspricht.
Das kann aber, je nach Bundesland unterschiedlich sein.
Spaziern kannst Du auch mit einer Katze oder einem Papagei an der Leine.
...zur Jagd einsetzen jedoch nicht.
Dazu ist eine Brauchbarkeitsprüfung zwingend erforderlich.


So kenn ich das eigentlich auch.

Aber um was geht es denn jetzt in dieser Diskussion?

Darf ich einen Hund ohne Papiere (wenn er ein Jagdhund sein könnte) zur Prüfung bringen und dann jagdlich führen?

Muss der reinrassig aussehen sein oder gehen auch Mischlinge?
0
 
@ mcmilan #
mcmilan schrieb:

Wenn der Hund eine BP hat ist er brauchbar. Du wirst mit einem papierlosen Dackel aber nicht in allen BL zur Prüfung zugelassen.


Verstehe. Hier in BW wird das dann wohl das Problem sein
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 14.03.19 um 19:03 Uhr.
@ netee #
netee schrieb:



Aber um was geht es denn jetzt in dieser Diskussion?

......

um eigentlich sinnloses Geplänkel, denn dieser Thread wurde vom Ursprungsthread abgetrennt.
Ursprünglich ging es hier um die Vermittlung einen SH (HS) aus dem Tierheim

Das nun neue Thema selbst ist ja ewig alt und schon mehr als zerkaut. Wiederholt sich allerdings immer wieder regelmäßig
Waidmonns Gruaß

Meine niglnoglneien Schua sein von Fuxleda gmocht, sie schlofn bei Tog und gehn aus bei da Nocht....

Alles im Leben hat seinen tieferen Sinn!





0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 14.03.19 um 19:05 Uhr.
@ netee #
Ja, das kannst du.
Zumindest in meinem BL, wie es bei dir ist, weiß ich nicht.
drei mal drei ist sechs
1
 
@ netee #
netee schrieb:

So kenn ich das eigentlich auch.

Aber um was geht es denn jetzt in dieser Diskussion?

Darf ich einen Hund ohne Papiere (wenn er ein Jagdhund sein könnte) zur Prüfung bringen und dann jagdlich führen?

Muss der reinrassig aussehen sein oder gehen auch Mischlinge?

reinrassig aussehen(zumindest in MV)
Das bedeutet "dem Phänotyp entsprechend".
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
0
 
@ netee #
netee schrieb:

So kenn ich das eigentlich auch.

Aber um was geht es denn jetzt in dieser Diskussion?

Darf ich einen Hund ohne Papiere (wenn er ein Jagdhund sein könnte) zur Prüfung bringen und dann jagdlich führen?

Muss der reinrassig aussehen sein oder gehen auch Mischlinge?

als 117jähriger finde ich es verantwortungslos noch einen jungen Hund anzuschaffen!
Du solltest dankbar sein noch einen Fuß vor den anderen setzen zu können.
Unglaublich!
Wenn durch menschliches Verschulden ein Geschöpf geriet in Not. Ein qualvoll Leiden einem wunden Wilde droht! Wenn des Geistes hohe Stufe und des Menschen Kunst nicht reicht, folgte der Hund dem bangen Rufe, seine Nase schaffte es leicht.

Wo ein Jäger lebt, können zehn Hirten leben, hundert Ackerbauern und tausend Gärtner.
1
 
« zurück 1 ... 17 18 19 20 21 ... 25 weiter »
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang