Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Jagdwaffen + Waffenhandhabung
3486 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Jagdwaffen + Waffenhandhabung

günste alte Drillinge

@ Wolfsangel #
Wolfsangel schrieb:

ups...na das er schlecht schiesst oder gar nicht funktioniert damit hätte ich ja noch gerechnet...aber einen Unfall möchte ich nicht so gerne riskieren...


Eine Laufsprengung kann man - bei aller Sorgfalt - mit etlichen Modellen erleiden

Sicherheit beim Schießen [jagderleben.landlive.de] - darf 1:1 kopiert und frei verteilt werden -

2
 
@ duk #
Für einen günstigen Drilling sich mit dir schlechteste Alternative
1
 
@ Wolfsangel #
Wolfsangel schrieb:

Moin,

ich möchte mir aus "Liebahberei" gerne einen alten günstigen Drillig (am Liebsten Hahndrillig) bei egun ersteigern. Der darf gerne auf 9,3x72 Kugelkaliber haben, und es kann ein antiquirtes Glas gerne drauf sein. Nur funktionieren sollte die Geschichte.

Würde so ein Schätzchen einfach gerne mal ab und an bei gutem Licht auf Rehwild auf max 100 m führen wollen.

Ja, Sinn macht das nicht, ist einfach ein Fall von "haben wollen"

Leider fehlt mir was Drillinge angeht jede Fachkunde, da das ganmze nicht über 300 - 400 eur kosten darf, sind mir bei egun schonb öfter welche über den Weg gelaufen, die "nicht dicht" sind auch für deutlich weniger Geld.

Kann man pauschal sagen "Dichten eines Drillings" kostet ca.. ? Oder kannd as wieder 150 verschiedene Ursachen haben ? Die zu behandeln von bis teuer sein können ?

Würde mich über ne zielführende Antwort freuen.

Danke und Gruß

Wolfgang




Wenn du keine Ahnung von Drillingen hast, bist du schon auf dem besten Weg, einzufahren.

Da gibt es Dutzende Problemfelder, wenn du diese nicht selbst überprüfen kannst, vergiss es.

Ansonsten rate ich dir, lies einmal das Buch von Klups über Drillinge.

Es erklärt zumindest grundsätzlich Drillings-Systeme und ihre Funktion.

Wenn du einen Drilling schiessen willst, muss er gültigen Beschuss haben und ich rate dir trotzdem SEHR zu einer Überprüfung am Beschussamt.

Das alles VOR Kauf.
Die Freiheit der Wölfe bedeutet den Tod der Lämmer.

Eine Zensur findet nicht statt nicht statt nicht sta ni
3
 
@ KlausEJHamburg #
Ja, aber am wenigsten wahrscheinlich wohl mit einem alten Repetierer. Ich würde bei einer Schußwaffe nicht sparen wollen zu Lasten der Sicherheit.
Dass gewisse Dinge nicht gesagt werden sollten, gehört zu den Dingen, die nicht gesagt werden sollten.
4
 
@ Varminter #
Varminter schrieb:

Wenn du keine Ahnung von Drillingen hast, bist du schon auf dem besten Weg, einzufahren.

Da gibt es Dutzende Problemfelder, wenn du diese nicht selbst überprüfen kannst, vergiss es.

Ansonsten rate ich dir, lies einmal das Buch von Klups über Drillinge.

Es erklärt zumindest grundsätzlich Drillings-Systeme und ihre Funktion.

Wenn du einen Drilling schiessen willst, muss er gültigen Beschuss haben und ich rate dir trotzdem SEHR zu einer Überprüfung am Beschussamt.

Das alles VOR Kauf.


Nachdem ich eine Pistole 1911 ohne Schlagbolzenbohrung mit Beschuss-Stempel sah,
rate ich immer zusätzlich zur eigenen sorgfältigen Kontrolle
Sicherheit beim Schießen [jagderleben.landlive.de] - darf 1:1 kopiert und frei verteilt werden -

2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 06.03.19 um 15:33 Uhr.
@ KlausEJHamburg #
KlausEJHamburg schrieb:

Nachdem ich eine Pistole 1911 ohne Schlagbolzenbohrung mit Beschuss-Stempel sah,
rate ich immer zusätzlich zur eigenen sorgfältigen Kontrolle



Naja... bei uns am Beschussamt Süssenbrunn sinds nit mit der Nudelsuppe daher geschwommen.

Das ist meiner Ansicht nach das kompetenteste und waffenfreundlichste AMT der Republik Österreich.

Ich liebe die Burschen dort. Sie haben auch eine echt geile Schreckenskammer.

Die Freiheit der Wölfe bedeutet den Tod der Lämmer.

Eine Zensur findet nicht statt nicht statt nicht sta ni
0
 
@ Wolfsangel #
Wolfsangel schrieb:



Kann man pauschal sagen "Dichten eines Drillings" kostet ca.. ? Oder kannd as wieder 150 verschiedene Ursachen haben ? Die zu behandeln von bis teuer sein können ?

Würde mich über ne zielführende Antwort freuen.

Danke und Gruß

Wolfgang


Hallo Wolfgang,

nachdem ich mich gerade mit meinem Büxner darüber unterhalten konnte - Ja, einen Drilling kann man unter bestimmten Kriterien auch wieder dicht bekommen... Es kommt halt auf den Gesamtzustand des Systems und insbesondere des Verschlusses an. Und ohne Neubeschuss ist da nix zu machen. Materialermüdungen nicht nur am Lauf sondern auch an anderen Systemteilen sind leider nicht die Seltenheit bei diesen Konstruktionen, siehe bspw. die gerne klemmende Kimme bei Umschaltung von Schrot auf Kugel.

Kostenfaktor? Pauschal nicht zu beantworten... Sorry!

WMH
Manalore
2
 
@ Varminter #
Varminter schrieb:

Naja... bei uns am Beschussamt Süssenbrunn sinds nit mit der Nudelsuppe daher geschwommen.
Das ist meiner Ansicht nach das kompetenteste und waffenfreundlichste AMT der Republik Österreich.

Ich dachte, das war und ist das Salzamt?!

Aber Ernst beiseite, es ist schon ein Unterschied zwischen Wien-Süßenbrunn und Ferlach.
Was man mit Ferlach so erlebte (es ging um nach Österreich verbrachte und von dort mit mit Ferlacher Beschussamtspersilschein weiter in die EU vertriebene illegale Nicht-so-recht-Abänderungen u.a. aus der Slowakei, die dann in merkwürdigen Kontexten wieder auftauchten, ich hatte die deutschen BKA-Akten vorliegen), das war nicht feierlich.

Carcano
"Was man in Foren liest, stammt leider zu oft von Leuten, die besser Fragen stellen sollten, als Antworten zu geben" (Stoeberjaeger)
1
 
@ Carcano #
Carcano schrieb:

Ich dachte, das war und ist das Salzamt?!

Aber Ernst beiseite, es ist schon ein Unterschied zwischen Wien-Süßenbrunn und Ferlach.
Was man mit Ferlach so erlebte (es ging um nach Österreich verbrachte und von dort mit mit Ferlacher Beschussamtspersilschein weiter in die EU vertriebene illegale Nicht-so-recht-Abänderungen u.a. aus der Slowakei, die dann in merkwürdigen Kontexten wieder auftauchten, ich hatte die deutschen BKA-Akten vorliegen), das war nicht feierlich.

Carcano



Mühsam ernähren sich die Bixner-Eichhörnchen am Fuss der Karawanken.
Die Freiheit der Wölfe bedeutet den Tod der Lämmer.

Eine Zensur findet nicht statt nicht statt nicht sta ni
1
 
@ Varminter #
Varminter schrieb:

Wenn du keine Ahnung von Drillingen hast, bist du schon auf dem besten Weg, einzufahren.

Da gibt es Dutzende Problemfelder, wenn du diese nicht selbst überprüfen kannst, vergiss es.

Ansonsten rate ich dir, lies einmal das Buch von Klups über Drillinge.

Es erklärt zumindest grundsätzlich Drillings-Systeme und ihre Funktion.

Wenn du einen Drilling schiessen willst, muss er gültigen Beschuss haben und ich rate dir trotzdem SEHR zu einer Überprüfung am Beschussamt.

Das alles VOR Kauf.



Drillinge werden immer wieder auf >>>www.waffengebraucht angeboten !

Sämtliche Fotos sind Urheberrechtlich geschützt , gegen missbräuchliche Verwendung wird Rechtlich vorgegangen
1
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang