Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Frage zu Absehensverstellung nullen am Meopta Meostar 3-12x56 RD/MR

#
V
Frage zu Absehensverstellung nullen am Meopta Meostar 3-12x56 RD/MR
Hallo, habe bei diesem Glas Plötzlich 7cm zu Hoch und 7cm rechts! Habe drei Optiken auf dieser Waffe alle mit EAW Schwenk.
Ich habe vor kurzem die Verstellung genullt. Ich hab die zwei Schrauben gelöst (macht man auch wenn man einen Balistik Turm anbaut)
und dann kann man die Skala darunter durch verschieben nullen. Einen Fehler an der Montage kann ich ausschließen, hab gestern neu eingeschossen und auf mein Longrange Glas gewechselt und wieder zurück auf dieses, alles einwandfrei. Auch die Clickverstellung hat genau das getan was sie soll.
Bitte keine Hinweise darauf das ich mir ein gescheites Glas kaufen soll und das das dann nicht passiert. Ich habe ein Zeiss Variopoint und da kommt die Verstellung auch nicht immer hinterher. Auch wenn das Glas in der Summe besser ist. Meine Augen (ich bin 50) sehen damit in der Dämmerung nicht mehr.

Frage an die Experten, kann es sein das man das was ich gemacht habe zu dieser grossen Abweichung führte?
Den versteller selbst habe ich ja wenn überhaupt beim Anziehen der Schrauben höchstens um einen Click verstellt!
Ich bin jetzt geheilt, seit gestern schießt sie wieder und bis 200m brauche ich nichts vertellen, für alles was drüber ist nehme ich mein Meopro 6-18x50 mit serienmässiger ASV. Waffe ist eine Sauer202 .30-06, Hausken 240 SD und Sako 150Grain Superhammerhaed.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang