Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Herzlich Willkommen in der Jagd-Community
1051 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Herzlich Willkommen in der Jagd-Community

Fröhliche Weihnachten und ein Weidmanns Heil aus Nordbaden

@ hemingway60 #
hemingway60 schrieb:

Nach dem bei uns die Sauen durch Abwesenheit dieses Jahr glänzen habe ich mal wieder die Angelrute ausgepackt und mit Freuden festgestellt es geht noch zwei Vormittage war ich am see und 7 Hechte war meine Bilanz Wünsche euch einen guten Rutsch und viel Anblick im neuen Jahr Waidmannsheil

Petri Heil!
0
 
@ hemingway60 #
hemingway60 schrieb:

Auf der einen Seite beneide ich dich wegen deiner Sauen im Revier! Bei uns war es dieses Jahr mehr als Bescheiden (zwei Überläufer-Keiler) bis jetzt auf der anderen Seite sind uns die Nächtlichen Ansitze an den Feldfrüchte erspart geblieben schau mir mal was das neue Jahr bringt zur Zeit haben wir ca 50 ha Spinat in unserem Waldfeld nach der Ernte Mais und Gerste halb halb. ich denke dann haben wir vielleicht öfters die schwarze Gesellschaft zu Gast Immer diese Extreme


von einem "Zucchiniförster" habe ich schon mal gehört - aber ein "Spinatförster" ist mir ein ganz Neuer -
also 50 ha nur Spinat - legga, auf Rest-Lebenszeit auf jeden Fall ausgesorgt - ich liebe Spinat (in bester, ursprünglichster Form - ohne diesen "Blubb" -
2
 
@ Saumichl1966 #
Saumichl1966 schrieb:

Wie sieht es im Spinat mit den Hasen aus ? Ich habe 80 ha Weinberge im Revier da hat sich inzwischen ein recht ordendlicher Hasenbesatz gebildet. Auch die Waldschnepfe ist dort des Öfteren anzutreffen.

Moin! mit den Hasen ist das so nee Sache bei uns. Sie gehen auch auf den Spinat aber ihre Zahl ist Bescheiden! Wir Schießen keine weil wir der Meinung sind sie sind nicht in reichlicher Zahl vorhanden sind! auch Schnepfen kannst du bei uns sehen und Rehwild in guter Stückzahl. Wir hatten auch Sauen in unserem bestand noch vor drei Jahren betrug unsere Strecke 29 Stück Aber dann ist unser Förster im Nachbarrevier ( Staatsforsten ) in den Ruhestand gegangen und wie so oft kommt selten etwas besseres nach ! Ein junger Wilder hat jetzt das Zepter übernommen und Setzt hier den Dummspruch "Wald vor Wild" Eins zu eins um. Leider kann man mit dem Mann nicht reden! So ist das halt mal bei uns wir versuchen das Beste daraus zu machen!
Nicht das, was einer Niederlegt
nur was dabei dein Herz bewegt,
nur was er fühlt bei jedem Stück,
das ist das wahre Jägerglück.
WEIDMANNSHEIL!!!!!!!
0
 
@ fuchsjaegerin #
fuchsjaegerin schrieb:

von einem "Zucchiniförster" habe ich schon mal gehört - aber ein "Spinatförster" ist mir ein ganz Neuer -
also 50 ha nur Spinat - legga, auf Rest-Lebenszeit auf jeden Fall ausgesorgt - ich liebe Spinat (in bester, ursprünglichster Form - ohne diesen "Blubb" -

Moin unsere Bauern sind immer für Überraschungen gut und sehr Experimentell ! So hatten wir in den letzten Jahren schon Dill, Koriander und Petersilie auf diesen Feldern! Eine Geruchs Explosion bei jedem Ansitz und der Hunger wurde öfters angeregt.
Nicht das, was einer Niederlegt
nur was dabei dein Herz bewegt,
nur was er fühlt bei jedem Stück,
das ist das wahre Jägerglück.
WEIDMANNSHEIL!!!!!!!
2
 
@ fuchsjaegerin #
fuchsjaegerin schrieb:

von einem "Zucchiniförster" habe ich schon mal gehört - aber ein "Spinatförster" ist mir ein ganz Neuer -
also 50 ha nur Spinat - legga, auf Rest-Lebenszeit auf jeden Fall ausgesorgt - ich liebe Spinat (in bester, ursprünglichster Form - ohne diesen "Blubb" -

Dann ersetze den Spinat doch mal durch ganz junge Brennesseln (50%), Giersch (30%) und Gundermann (20%),
die Anteile kannst Du variieren bis hin zu 100 % Brennessel.
Dafür laß ich Dir jeden Spinat stehen!!!
Die Qualität einer Idee hängt von ihrem Einfallswinkel ab.

Erst wenn der letzte Hase geschlagen, das letzte Rebhuhn gefressen, das letzte Reh gerissen ist, werdet ihr erkennen, dass man Prädatoren keinesfalls schützen kann.“

Eins bist Du dem Leben schuldig:
Kämpfe oder duld in Ruh,
bist Du Amboss - sei geduldig,
bist Du Hammer - schlage zu!

μολών λαβέ
0
 
@ hemingway60 #
hemingway60 schrieb:

Moin! mit den Hasen ist das so nee Sache bei uns. Sie gehen auch auf den Spinat aber ihre Zahl ist Bescheiden! Wir Schießen keine weil wir der Meinung sind sie sind nicht in reichlicher Zahl vorhanden sind! auch Schnepfen kannst du bei uns sehen und Rehwild in guter Stückzahl. Wir hatten auch Sauen in unserem bestand noch vor drei Jahren betrug unsere Strecke 29 Stück Aber dann ist unser Förster im Nachbarrevier ( Staatsforsten ) in den Ruhestand gegangen und wie so oft kommt selten etwas besseres nach ! Ein junger Wilder hat jetzt das Zepter übernommen und Setzt hier den Dummspruch "Wald vor Wild" Eins zu eins um. Leider kann man mit dem Mann nicht reden! So ist das halt mal bei uns wir versuchen das Beste daraus zu machen!


Da haben wir im Vergleich dazu jagdlich das Paradies. Wir haben fast nur Gemeinde und Privatwald mit einem richtigen Bauernförster, dem ist solange die Naturvejüngung bei Eiche und Buche einigermasen in Ordnung ist die Welt in Ordnung. Ich muß sowieso einige Rehe mehr schiesen da sie im Wein enormen Schaden gerade bei seltenen Rebsorten anrichten weshalb ich auch eine normale Rehdichte habe und der Verbiss im Wald unbedeutend ist.
2
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang