Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Herzlich Willkommen in der Jagd-Community
1051 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Herzlich Willkommen in der Jagd-Community

Seltsame Entdeckung (Wild Kadaver?) beim Wandern

@ esau #
esau schrieb:

Ich versorge oft /meistens daheim ,bin zu fauld das wieder rauszufahren und nutze gern Nutzbares.
Pansen für die Hunde,Das mit dem Federvieh erwähnte ich. Und wenn dann nur noch das Gescheide bleibt ,ist das oft der Mist unter den nächsten zu pflanzenen Baum.
Das ist aber Alles kein Dogma.


Damit nichts in den falschen Hals kommt. Ich gehe davon aus, dass Du einen landwirtschaftlichen Hof hast und da sieht die Sache ganz anders aus.
Ich würde dann auch alles was sich verfüttern läßt, meinem Vieh unter den von Dir genannten Bedingungen geben.
Mein Traum war mal ein Resthof mit Fachwerkhaus auf einem 4000 qm Grund, mit Bachlauf und Forellenteich.
Hat es vor etwa 40 Jahren mal gegeben. Was würden das für Forellen geben, die nur mit rotem Fleisch vom Wild gefüttert werden!
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 15.12.18 um 19:21 Uhr.
@ Dackelfan #
Dackelfan schrieb:

Damit nichts in den falschen Hals kommt. Ich gehe davon aus, dass Du einen landwirtschaftlichen Hof hast und da sieht die Sache ganz anders aus.
Ich würde dann auch alles was sich verfüttern läßt, meinem Vieh unter den von Dir genannten Bedingungen geben.
Mein Traum war mal ein Resthof mit Fachwerkhaus auf einem 4000 qm Grund, mit Bachlauf und Forellenteich.
Hat es vor etwa 40 Jahren mal gegeben. Was würden das für Forellen geben, die nur mit rotem Fleisch vom Wild gefüttert werden!

Nein, es ist mehr ,was man früher eine individuelle Viehhaltug mit Garten (~2000qm)nannte.
...Kleinkram zur Eigenversorgung....sich einfügend in etwas Eigentum an Privatwald,etwas verpachteten Acker /im Verbund mit der Landwirtschaft des Schwagers(Nebenerwerb/früher Haupterwerb der Schwiegereltern)
Ich hasse Wegschmeißen von Lebensmitteln/leichtfertiges Wegschmeißen generell.
Ich kann die Lebensweise nicht lassen.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
6
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang