Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Enten erkennen Häufigkeit von Fressfeinden am Urin

Beitrag vom Moderationsteam bearbeitet am 06.12.18 um 13:54 Uhr.
#
Enten erkennen Häufigkeit von Fressfeinden am Urin
Zitat:

" Experimentelle Untersuchungen haben ergeben, dass Spießenten und einige andere Gründelentenarten fähig sind , die Häufigkeit von Nestprädatoren (Säugetiere) anhand deren Urins festzustellen und den Neststandort entsprechend günstig auszuwählen. "


Quelle:
Der Falke, Journal für Vogelbeobachter, Ausgabe 10, 2018 , 65. Jahrgang , Seite 40.

Spießenten dürfen in einigen Bundesländern bejagd werden.

Ob Stockenten das dann auch können ? Diese gehören ebenfalls zu den Gründel- bzw. Schwimmenten.

Es scheint wohl das reflektierende ultraviolette Licht des Urins der Fressfeinde zu sein.

Denn auch Turmfalken können das ultraviolette Licht von Mäuseurin erkennen, und so gute Beuteplätze finden.

Quelle:

[www.deutschlandfunknova.de]

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 06.12.18 um 12:31 Uhr.
#
Es handelte sich um eine Studie, welche vor ca. 10 Jahren in Kanada durchgeführt worden ist.

Mir erteilte die Vogelwarte Radolfzell die Auskunft, dass auch Stockentennester erfasst worden seien. Von ca. 25 Stockentennestern seien auch diese hauptsächlich im Bereich ohne echten Urin angelegt worden.
Sofern man diese Zahl an Nestern schon für statistisch relevant ansehen würde, könne man davon ausgehen, dass auch die Stockente gezielt Bereiche mit Urinspuren von Fressfeinden meide.
Es sei entweder das ultraviolette Licht , welches die Enten wahrnehmen können , oder sogar der Geruch des Urins .
Dass Stockenten auch einen ausgeprägten Geruchssinn haben , sei schon anderweitig belegt.

Link über die Studie:

[www.bioone.org]
3
 
#
Was könnte man daraus für die Revierpraxis entnehmen ?

Man legt im Revier gezielt einen Ententeich an.

Enten wollen aber nicht brüten.

Es könnte sein, dass zuviele Fressfeinde um den Teich rumstöbern, und ihre Urinmarken setzen.



0
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang