Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Jagdwaffen + Waffenhandhabung
3445 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator, nagus2
Forum: Jagdwaffen + Waffenhandhabung

Schalldämpfer Wunsch

Beitrag vom Autor bearbeitet am 09.10.18 um 13:53 Uhr.
#
Blattzeit-Bock 1 Jährling_Blattzeit_2007.jpg Am Schießstand
Schalldämpfer Wunsch
Hi,
nach meinem Umzug ins Fränggische (Bayern) trage ich mich mit dem Gedanken, einen Schalldämpfer zum Schutze nicht nur meiner Ohren zu nutzen. In LL fand ich keinen neueren Faden zu dem Thema und mache darum einen neuen auf.
Ich besitze eine R93 mit 57er-Standard-Lauf in .30-06 und möchte diesen entsprechend vorbereiten lassen.
- Auswahl des SDs inkl Gewinde und mit Auftrag gleich diesen beim Amt in den Waffenschein eintragen lassen,
- Kürzung (wenn für .30-06 empfohlen, bisher eher nein),
- Gewinde schneiden lassen und Beschuss durch Beschussamt und natürlich
- die Auswahl eines Schalldämpfers (gewünscht: over barrel unter Verzicht auf die offene Visierung).

Fragen die sich mir stellen:
- Welche SDs sind generell empfehlenswert (hier insbesondere Abdeckung von 30-er Kaliber bis Wunschlauf 6,5 mit einem SD)?
- Wer nutzt "modulare" SDs, die ermöglichen, je nach gewünschter Kombi Gewicht/Dämpfung den SD zu verlängern/zu verkürzen; Erfahrungen?
- Ist der Unterschied um wenige DB Schalldämpung merklich spürbar? (Werde meistens zusätzl meine Peltor Sp. benutzen?
- Ändert sich die Gewichtsverteilung der Waffe so erheblich dass man darum empfehlen könnte, bei Drückjagden auf SD zu verzichten?
- Kann ich ein Blaser Hitpoint mit SD verwenden oder ist das Sichtfeld erheblich eingeschränkt?

Ich freue mich auf Eure Erfahrungen. Beste Grüße, Elvis

"Mushrooms are drying in my kitchen, golden crops are harvested, warm days are followed by cold nights. You can smell the season's approach." (Hunter's delight)
www.erakorpinen.fi

"Bei der Entscheidung über das Leben von Mitgeschöpfen und bei deren schmerzfreier Tötung ist die humanitas, die Menschlichkeit des Jägers gefordert, ganz besonders, wenn er mit sich selbst, seinem Gewissen und dem Wild allein und unbeobachtet ist." N. Happ

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ swinging_elvis #
Red´ma bei "Der Wald ist nicht genug" drüber.
Die Qualität einer Idee hängt von ihrem Einfallswinkel ab.

Erst wenn der letzte Hase geschlagen, das letzte Rebhuhn gefressen, das letzte Reh gerissen ist, werdet ihr erkennen, dass man Prädatoren keinesfalls schützen kann.“

Eins bist Du dem Leben schuldig:
Kämpfe oder duld in Ruh,
bist Du Amboss - sei geduldig,
bist Du Hammer - schlage zu!

μολών λαβέ
2
 
@ swinging_elvis #
swinging_elvis schrieb:
Kürzung (wenn für .30-06 empfohlen, bisher eher nein),


kürzen um 5 cm = 10% weniger energie musst selbst entscheiden.
wenn kurzer Lauf...dann handgeladen angepasset Munition (schnelleres Pulver)


- Gewinde schneiden lassen und Beschuss durch Beschussamt und natürlich

Gewinde sollte 3mm kleiner im Durchmesser sein als der Laufaußendurchmesser (wegen schulteranlage)


- die Auswahl eines Schalldämpfers (gewünscht: over barrel unter Verzicht auf die offene Visierung).
- Welche SDs sind generell empfehlenswert (hier insbesondere Abdeckung von 30-er Kaliber bis


Stalon AW 110


Wunschlauf 6,5 mit einem SD?

Ja geht..ich hab nen 6.5x55 (Lauflänge 60cm)


- Wer nutzt "modulare" SDs, die ermöglichen, je nach gewünschter Kombi Gewicht/Dämpfung den SD zu verlängern/zu verkürzen; Erfahrungen?

Quatsch!


- Ist der Unterschied um wenige DB Schalldämpung merklich spürbar? (Werde meistens zusätzl meine Peltor Sp. benutzen?

habs ausprobiert...kaum HÖRBARER Unterschied


- Ändert sich die Gewichtsverteilung der Waffe

Ja


so erheblich dass man darum empfehlen könnte, bei Drückjagden auf SD zu verzichten?

Nein!


Anmerkung:
Je dicker und kürzer das Rohr umso weniger Einfluss hat der Schalldämpfer auf die Trefferverlagerung.
Mein Waffen 16mm Rohr haben 20- 25cm
Meine Waffen mit Semi 19/22er Lauf bei ~50cm Länge haben 1,5 - 2cm
Grüße vom Menthos
-----------------------------------
...Scheiße muß gut schmecken...Milliarden Fliegen können sich nicht täuschen!
...wo Wissen aufhört....fängt Glauben an!
...warum ich Tiere esse? Weil mir die Veganer zu mager sind!
-!- μολὼν λαβέ -!-
Ha'DIbaH DaSop 'e' DaHechbe'chugh yIHoHQo'.
yIQeqQo’ neH. DoS yIqIp!
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 09.10.18 um 15:01 Uhr.
@ swinging_elvis #
Überblick und Kugelfang
swinging_elvis schrieb:

Fragen die sich mir stellen:
- Welche SDs sind generell empfehlenswert (hier insbesondere Abdeckung von 30-er Kaliber bis Wunschlauf 6,5 mit einem SD)?
- Wer nutzt "modulare" SDs, die ermöglichen, je nach gewünschter Kombi Gewicht/Dämpfung den SD zu verlängern/zu verkürzen; Erfahrungen?
- Ist der Unterschied um wenige DB Schalldämpung merklich spürbar? (Werde meistens zusätzl meine Peltor Sp. benutzen?
- Ändert sich die Gewichtsverteilung der Waffe so erheblich dass man darum empfehlen könnte, bei Drückjagden auf SD zu verzichten?
- Kann ich ein Blaser Hitpoint mit SD verwenden oder ist das Sichtfeld erheblich eingeschränkt?

Ich freue mich auf Eure Erfahrungen. Beste Grüße, Elvis


Servus,

ich hatte die selbe Kombi - R93 in .30-06, hatte mir aber schon vor der Dämpferzeit einen SW-Lauf in .308 geholt. Der war soweit in Ordnung. Als der Dämpfer erlaubt wurde, hab ich mir einen solchen gekauft und damit war die Waffe dann deutlich zu schwer und zu kopflastig. Habe mir den Lauf deshalb auf 47cm kürzen lassen. Jetzt bin ich super zufrieden damit.

Den ersten Dämpfer, den ich gekauft hatte, war ein Roedale Delta ProX. Massiv und schwer. Den schiess ich mittlerweile nur noch am Stand. Der wäre modular, hab ich aber nie praktiziert. Für die Jagd hab ich mir einen Hausken JD 224 gekauft. Bin zufrieden.

An deiner Stelle würde ich mir nen aktuellen Testbericht über Dämpfer raussuchen (war dieses Jahr in der Pirsch, glaub ich) denn da tut sich sehr viel am Markt.

Die Balance der Waffe verändert sich zum Teil deutlich. Häng dir einfach mal 400+xGramm an die Mündung. Deshalb bin ich mit der Laufkürzung gut gefahren. (.30-06 ist dahingehend ja eher ungeeignet.) Ich schiess grad auf der Drückjagd mit Dämpfer, weil mich die aktiven Gehörschützer oftmals geblendet haben, was die Entfernung des anwechselnden Wildes angeht. Und bei Wind usw. auch unschön.

Hitpoint hab ich keines aber bei kleiner Vergrößerung im Drückjagdglas erscheint der Dämpfer deutlich im Blickfeld, man gewöhnt sich aber dran.

Mein Rat - Wechsellauf in kürzbarem Kaliber.

2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 09.10.18 um 15:58 Uhr.
#
Meine Frau und ich verwenden jeweils an einer R8 30-06 mit Standardlauf einen Hausken JD 224 und Hausken WD60 xtrm. Der Hausken JD 224 ist super, der WD60 dämpft nochmal deutlich besser, ist aber nicht drückjagdtauglich. Kürzen würde ich den Lauf auf keinen Fall. Auf beiden Waffen haben wir uns ein Mündungsgewinde M15x1 schneiden lassen. Modular braucht kein Mensch. Und ja, 6 db Unterschied hört man schon sehr deutlich. Deshalb verwende ich meinen alten 45er Roedale Dämpfer nur noch auf dem Stand.
2
 
@ Cherokee #
Sorry noch neu im Thema: was macht den einen Hausken nicht Dj tauglich? Gruß E
"Mushrooms are drying in my kitchen, golden crops are harvested, warm days are followed by cold nights. You can smell the season's approach." (Hunter's delight)
www.erakorpinen.fi

"Bei der Entscheidung über das Leben von Mitgeschöpfen und bei deren schmerzfreier Tötung ist die humanitas, die Menschlichkeit des Jägers gefordert, ganz besonders, wenn er mit sich selbst, seinem Gewissen und dem Wild allein und unbeobachtet ist." N. Happ
0
 
@ Hulzfux #
Hi und danke für Deine Ausführungen. 47cm ist natürlich ein Wort. Waldjäger? Oder langst Du damit auch schonmal weiter hin?
Waidmannsheil!
"Mushrooms are drying in my kitchen, golden crops are harvested, warm days are followed by cold nights. You can smell the season's approach." (Hunter's delight)
www.erakorpinen.fi

"Bei der Entscheidung über das Leben von Mitgeschöpfen und bei deren schmerzfreier Tötung ist die humanitas, die Menschlichkeit des Jägers gefordert, ganz besonders, wenn er mit sich selbst, seinem Gewissen und dem Wild allein und unbeobachtet ist." N. Happ
0
 
@ Menthos #
Besten Dank den stalon schau ich mir mal an... E
"Mushrooms are drying in my kitchen, golden crops are harvested, warm days are followed by cold nights. You can smell the season's approach." (Hunter's delight)
www.erakorpinen.fi

"Bei der Entscheidung über das Leben von Mitgeschöpfen und bei deren schmerzfreier Tötung ist die humanitas, die Menschlichkeit des Jägers gefordert, ganz besonders, wenn er mit sich selbst, seinem Gewissen und dem Wild allein und unbeobachtet ist." N. Happ
0
 
@ swinging_elvis #
swinging_elvis schrieb:

Hi und danke für Deine Ausführungen. 47cm ist natürlich ein Wort. Waldjäger? Oder langst Du damit auch schonmal weiter hin?
Waidmannsheil!



Das ist noch lang...
meine Wald und NAchsuchen 98er sind 42cm (Kaliber 8x57IS) und schießen auf 300m Streukreise <10cm
Grüße vom Menthos
-----------------------------------
...Scheiße muß gut schmecken...Milliarden Fliegen können sich nicht täuschen!
...wo Wissen aufhört....fängt Glauben an!
...warum ich Tiere esse? Weil mir die Veganer zu mager sind!
-!- μολὼν λαβέ -!-
Ha'DIbaH DaSop 'e' DaHechbe'chugh yIHoHQo'.
yIQeqQo’ neH. DoS yIqIp!
0
 
@ Menthos #
Menthos schrieb:

Das ist noch lang...
meine Wald und NAchsuchen 98er sind 42cm (Kaliber 8x57IS) und schießen auf 300m Streukreise <10cm


Ich mehme an, das erfordert spezielle Munition? Jedenfalls nochmals Danke! Horrido, e

"Mushrooms are drying in my kitchen, golden crops are harvested, warm days are followed by cold nights. You can smell the season's approach." (Hunter's delight)
www.erakorpinen.fi

"Bei der Entscheidung über das Leben von Mitgeschöpfen und bei deren schmerzfreier Tötung ist die humanitas, die Menschlichkeit des Jägers gefordert, ganz besonders, wenn er mit sich selbst, seinem Gewissen und dem Wild allein und unbeobachtet ist." N. Happ
0
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang