Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Wolf
203 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator, nagus2
Forum: Wolf
Die Fülle der Threads zum Thema erforderten ein eigenes Forum neben dem Forum "Raubwild und Beutegreifer"

Wölfe eskalieren erneut!

@ Dackelfan #
Dackelfan schrieb:

Alles so gewollt, die ich rief die Geister (Wölfe) werd`ich nun nicht los, schadet nichts, (außer den armen Schafen)!


Aber nicht nur dennen!
1
 
#
Ich denke, die Politik versteht langsam, dass der Wolf nicht in unsere Landschaft passt. Oder nicht überall.
Hier hat in einem Nachbarort der Ortsvorsteher auf einem Briefbogen der Gemeinde zur Vorsicht aufgerufen, da sich ein Wolf wohl im Ort sehen lässt.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 09.10.18 um 21:08 Uhr.
#


Daaaaaaaaaaaaaaaannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee
" Jagd kann man nicht erklären,............sondern nur erleben !
Gott beschütze dieses Land, den Wald, das Wild.......den Jägerstand."

„Wer will zu den Jägern zählen,

läßt kein Wild zu Tode sich quälen,

jagt allein nicht durch die Weite,

führt den guten Hund zur Seite!“

[www.ndr.de]







0
 
@ aludoe #
aludoe schrieb:

Ich denke, die Politik versteht langsam, dass der Wolf nicht in unsere Landschaft passt. Oder nicht überall.
Hier hat in einem Nachbarort der Ortsvorsteher auf einem Briefbogen der Gemeinde zur Vorsicht aufgerufen, da sich ein Wolf wohl im Ort sehen lässt.


Ich denke nicht,das die Politik versteht.Eher wird er momentan zum Wähler sammeln genutzt. Wäre Verstand da,würde lüngstvwas passieren.
2
 
#
Heute im ZDF-Morgenmagazin:

[www.zdf.de]
0
 
@ ReinerW #

Die Dame bei Minute 0:56 hat gerade noch rechtzeitig ihr Bett verlassen für das Interview.

Wildfleisch : Mehr BIO geht nicht !
2
 
@ aludoe #
aludoe schrieb:

Ich denke, die Politik versteht langsam, dass der Wolf nicht in unsere Landschaft passt.


Herr Schäuble hat kürzlich in einem sehr guten Interview in der Welt in etwa folgendes gesagt :

"Wir müssen uns an die eigene Nase fassen. Wir Deutschen haben den Hang zu übergroßer Genauigkeit in der Bürokratie und in der Rechtssprechung. Es ist daher vollkommen verständlich, dass die Bürger viele poltische Entscheidungen und deren Konsequenzen einfach nicht mehr nachvollziehen oder verstehen können."

Ich denke das trifft es auch beim Wolf. Ich unterstelle unseren Politikern, dass sie für alle Beteiligten das Beste im Sinn haben ohne sich mit ihren Entscheidungen selbst ins Abseits stellen zu wollen. Und weil sich Jeder absichern will, nicht medial geschlachtet zu werden, wegen einer kurzfristig unpopulären Entscheidung kommt eben so ein byrokratisch-juristischer Nonsens raus wie wir es aktuell beim Wolf erleben.

Das Ergebnis: Nicht Gesunder Menschenverstand sondern das Gegenteil ist angewandte Praxis.

Eins muss klar sein : Weil die Thematik sehr vielfältig, facettenreich und komplex ist, sind bürokatische Lösungen das Allerschlechteste für Wolfsopfer wie für den Wolf selber.
Je unbürokratischer mit dem Wolf umgegangen werden kann, desto schneller kommen wir zu einem normalen un-hysterischen Umgang.
Genauso wird es in den Abruzzen gehandthabt, zumindest in der Praxis, auf den Papier klingen die Dinge oft diplomatischer. Aber dort lernt der Wolf jedenfalls was er darf und was er nicht darf bzw. es findet eine Selektion statt wo Wölfe die complient sind überleben und die die sich nicht anpassen aussterben.
So ist ein unaufgeregtes Nebeneinander möglich.



10
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 10.10.18 um 16:46 Uhr.
#
MDR

"Der Wolf stelle keine Gefahr für den Menschen dar, betonte Felix Ekardt, Landesvorsitzender des BUND Sachsen. Seine Wiedereingliederung in die Natur habe positive ökologische Effekte: So rotteten sich durch den Wolf Wildschweine zusammen, Rehe würden scheu. "Eine Abschussgenehmigung bedeutet natürlich auch die Gefahr, den Wolf wieder auszurotten", erläutert Ekardt."

Herr, schick Hirn vom Himmel.
7
 
@ Cherokee #
servus

Cherokee schrieb:

....
Herr, schick Hirn vom Himmel.



oder nimm Steine !!
Sich dazu bekennender Intervall-Internetjäger.

Waidmonns Gruaß

Alles im Leben hat seinen tieferen Sinn!





1
 
@ Cherokee #
Cherokee schrieb:

MDR

"Der Wolf stelle keine Gefahr für den Menschen dar, betonte Felix Ekardt, Landesvorsitzender des BUND Sachsen. Seine Wiedereingliederung in die Natur habe positive ökologische Effekte: So rotteten sich durch den Wolf Wildschweine zusammen, Rehe würden scheu. "Eine Abschussgenehmigung bedeutet natürlich auch die Gefahr, den Wolf wieder auszurotten", erläutert Ekardt."

Herr, schick Hirn vom Himmel.


Das hilft da auch nicht mehr....
2
 
Netiquetteverstöße wurden aus dem Thema entfernt
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang