Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Wolf
201 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator, nagus2
Forum: Wolf
Die Fülle der Threads zum Thema erforderten ein eigenes Forum neben dem Forum "Raubwild und Beutegreifer"

Interessantes zur Wolfjagd in Frankreich

@ Waschbaer1961 #
Waschbaer1961 schrieb:

Der Wolf darf nicht ins Jagdrecht übernommen werden.
Das ist es doch gerade.


Der Wolf muß in das Jagdrecht überführt werden, auf Dauer geht daran kein Weg vorbei!
3
 
@ Dackelfan #
Dackelfan schrieb:

Oder möchtest Du evtl. staatliche Wolfsjäger im Revier haben?


Staatlich muss es nicht mal sein, es reicht von Nabu, Bund und ÖJV.

Jedes mal, wenn die einen erlegt haben, lade ich die regionale und überregionale Presse ein um darüber zu berichten. Essen (Wild) und Trinken übernehme selbstverständlich ich.

Ich befürchte nur das ist in jeder Hinsicht ein Wunschtraum. ...
Alt ist, wer mehr Spaß an der Vergangenheit hat als an der Zukunft

... Facebook .. nein Danke
... wer einem Gutmenschen mit Zahlen, Daten, Fakten kommt, konfrontiert ihn mit dem Bösen
... im übrigen bin ich dafür, dass die parlamentarische Diktatur in ihre Grenzen verwiesen wird
... eine Antwort resultiert im wesentlichen aus der ihr zu Grunde liegenden Frage
... Wer ein Problem erkennt und nichts zu seiner Lösung beträgt ist Teil des Problems
... Solange wie die Wurst doppelt so dick ist wie das Brot, kann das Brot so dick sein wie es will
... In manchen Berufen zählt nicht was man erreicht, es reicht wenn man etwas erzählt.
... nicht jeder den ich mag macht alles richtig und nicht alle die ich nicht mag machen alles immer falsch
3
 
@ Dackelfan #
Dackelfan schrieb:

Der Wolf muß in das Jagdrecht überführt werden, auf Dauer geht daran kein Weg vorbei!


Ich halte nichts davon, dass die Jäger den "Dreck" wegmachen, den andere in die "Landschaft" gekippt haben.

Den Plastikmüll den ich bei den Revierfahrten oder -gängen sehe räume ich selbstverständlich weg.
Ich frage mich aber hin und wieder: Warum eigentlich?
Alt ist, wer mehr Spaß an der Vergangenheit hat als an der Zukunft

... Facebook .. nein Danke
... wer einem Gutmenschen mit Zahlen, Daten, Fakten kommt, konfrontiert ihn mit dem Bösen
... im übrigen bin ich dafür, dass die parlamentarische Diktatur in ihre Grenzen verwiesen wird
... eine Antwort resultiert im wesentlichen aus der ihr zu Grunde liegenden Frage
... Wer ein Problem erkennt und nichts zu seiner Lösung beträgt ist Teil des Problems
... Solange wie die Wurst doppelt so dick ist wie das Brot, kann das Brot so dick sein wie es will
... In manchen Berufen zählt nicht was man erreicht, es reicht wenn man etwas erzählt.
... nicht jeder den ich mag macht alles richtig und nicht alle die ich nicht mag machen alles immer falsch
4
 
#
Wer den Wolf ins Jagdrecht übernimmt und hier zustimmt, kauft sich ein Problem.
Ich hoffe nicht, dass die Jäger so d.... sind.
Sorry, aber das muss gesagt werden.

Damit möchte ich keinen Jagdkollegen beleidigen!!!
Bitte nicht falsch verstehen.



1
 
@ Waschbaer1961 #
Waschbaer1961 schrieb:

Wer den Wolf ins Jagdrecht übernimmt und hier zustimmt, kauft sich ein Problem.
Ich hoffe nicht, dass die Jäger so d.... sind.
Sorry, aber das muss gesagt werden.

Damit möchte ich keinen Jagdkollegen beleidigen!!!
Bitte nicht falsch verstehen.


BINGO ...
Alt ist, wer mehr Spaß an der Vergangenheit hat als an der Zukunft

... Facebook .. nein Danke
... wer einem Gutmenschen mit Zahlen, Daten, Fakten kommt, konfrontiert ihn mit dem Bösen
... im übrigen bin ich dafür, dass die parlamentarische Diktatur in ihre Grenzen verwiesen wird
... eine Antwort resultiert im wesentlichen aus der ihr zu Grunde liegenden Frage
... Wer ein Problem erkennt und nichts zu seiner Lösung beträgt ist Teil des Problems
... Solange wie die Wurst doppelt so dick ist wie das Brot, kann das Brot so dick sein wie es will
... In manchen Berufen zählt nicht was man erreicht, es reicht wenn man etwas erzählt.
... nicht jeder den ich mag macht alles richtig und nicht alle die ich nicht mag machen alles immer falsch
0
 
@ R93Hunter #
R93Hunter schrieb:

Ich halte nichts davon, dass die Jäger den "Dreck" wegmachen, den andere in die "Landschaft" gekippt haben.

Den Plastikmüll den ich bei den Revierfahrten oder -gängen sehe räume ich selbstverständlich weg.
Ich frage mich aber hin und wieder: Warum eigentlich?



Mir geht es ähnlich, ich räume anderer Leute Dreck weg, ganz einfach weil er mich in meinem Revier stört!

In dem Ziel der Wolfsbejagung ist das nichts anderes, auch hier räume ich den nicht in bestimmte Landschaften gehörenden Wolf weg.
0
 
@ Waschbaer1961 #
Waschbaer1961 schrieb:

Wer den Wolf ins Jagdrecht übernimmt und hier zustimmt, kauft sich ein Problem.
Ich hoffe nicht, dass die Jäger so d.... sind.
Sorry, aber das muss gesagt werden.

Damit möchte ich keinen Jagdkollegen beleidigen!!!
Bitte nicht falsch verstehen.


Probleme sind dazu da, das sie gelöst werden und nicht hin und her geschoben werden!

Ob ich in Sachen Wildschadenverhütung die zu Schaden gehende Sau erlege oder aber den Wolf der in Schalenwildbeständen oder dem Weidevieh erhebliche Schäden verursacht, wo ist da der Unterschied?

Genau so beim Waschbär und Marderhund, den habe ich auch nicht in`s Land geholt und erlege ihn im Rahmen von Jagdzeiten kompromißlos und das soll dem Jäger beim Wolf nicht möglich sein?
Vielleicht sollten hier mal Schreiber sich der Mühe unterziehen und nachdenken was sie schreiben!
2
 
@ Waschbaer1961 #
Waschbaer1961 schrieb:

Der Wolf darf nicht ins Jagdrecht übernommen werden.
Das ist es doch gerade.


Willst du weiter,das sich Stümper,Selbstverwirklicher und Taugenixe sich an den neuen und alten Tierarten auslassen und das Chaos noch schlimmer wird?
Es ist hochgradig wichtig,das er wie in Sachsen Bundesweit ins Jagdrecht kommt und Jagdzeiten ausgeteilt werden.
Damit endlich Menschen mit Verstand und den richtigen Möglichkeiten sich darum kümmern.
Eine Verweigerungshaltung ist da fehl am Platz.
Schäden die vom Wolf getätigt werden,sind vom Staat zu begleichen.
4
 
@ R93Hunter #
R93Hunter schrieb:

Ich halte nichts davon, dass die Jäger den "Dreck" wegmachen, den andere in die "Landschaft" gekippt haben.

Den Plastikmüll den ich bei den Revierfahrten oder -gängen sehe räume ich selbstverständlich weg.
Ich frage mich aber hin und wieder: Warum eigentlich?


Weil es immer Menschen gibt,die andere Scheisse wegräumen.Das ist immer so und wird auch immer so sein.Egal wo...
Bei Sauen stört es doch auch niemanden.Da werden sogar die wildesten Dinge gemacht um sie einzukürzen.
Was denkst du an dem das liegt,das sie sich so vermehren?
Am Wetter sicher nicht...
2
 
#
Mag mich jemand mal bitte aufklären, welchen Nachteil es durch die Aufnahme des Wolfs ins Jagdrecht für den Jäger gibt? Vielleicht steh ich auf dem Schlauch, aber ich komm nicht drauf...
0
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang