Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Munition und Wiederladen
2018 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator, nagus2
Forum: Munition und Wiederladen

Umfrage

Teilnehmer: 34

Für Keiler 150kg plus ist sind die beste Medizin :
Antworten   Stimmen Prozent
9,3 x 62
22 65 %
300 Win Mag
12 35 %

Geschossdurchmesser vs Energie/Speed

@ Lynx94 #
Das kann ich nicht beurteilen, ich weiß nur dass auch mein "Nachbar" Lärchenwald auf dieses Kaliber umgestiegen ist. Bei mir kommt dieses Jahr auch das Thema Brunfthirsch, ggf. weite Entfernung und in dem Zusammenhang hab ich von verschiedenen Seiten das Kaliber 8,5 x 63 und auch 338 WinMag genannt bekommen.
@Pritt: Ich halte mit meiner 308 und dem CDP auch bei Hochwild auch immer voll aufs Blatt. Aber wenn ich dann sehe wie lange schweres Wild dann noch schlegelt, denke ich mir auch, ich will garnicht wissen wie weit das Stück noch gelaufen wäre, wenn die 10gramm nur ein bischen mittiger gesessen hätten.
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 11.06.18 um 18:49 Uhr.
@ Lynx94 #
Lynx94 schrieb:

Ich glaube den Trend gibt es nur im Internet, da partizipieren die Besitzer dann von der Strahlkraft des Erfinders.

Im wahren Leben spielt das Kaliber kaum eine Rolle und selbst das Katalogangebot von Geschossen in . 338 ist übersichtlich. Tatsächlich erhältlich sind dann ein, zwei gebondete Geschosse und ein paar Buntmetallbolzen.


Moin,

nöö, ich muss Dir widersprechen: Ich war lange Jahre überzeugter(!) 7x64 / 7x65R-Nutzer. Das ist für sich betrachtet auch eine tolle Patrone. Auch eine .300WinMag stand bei mir zwischenzeitlich im Schrank.

Dann habe ich etwa 2011/12 von der 8,5x63 gehört. Es gab zu dieser Zeit noch die 8,5-Jahresschießen, die Werner organisiert hat. Da um die Ecke einer der Vorwettbewerbe stattfand und man dort für den Wettbewerb auch Waffen leihen konnte, bin ich halt mal hingefahren. Meine Erfahrung mit dem Kaliber war, daß es vom Rückstoß absolut vergleichbar zu meiner 7x64 (geschossen aus einer Mauser 66) war, aber in der Leistung natürlich eher mit der .338WinMag gleichzusetzen ist. Dieses hat sich dann auch bei der dann angeschafften Heym SR21 bestätigt, die etwas leichter als die Mauser 66 ist.
Auch die Schießergebnisse auf 300m waren überzeugend. So bin ich halt angefixt gewesen. Da ich dann auf dem folgenden Wettbewerb auch sehr passabel mit einer anderen Leihwaffe geschossen habe, stand für mich fest, daß ich mir eine solche Waffe in dem Kaliber kaufen werde. Damals noch "nur" mit der Hören-Sagen-Erkenntnis, daß die Wirkung auf Wild mit dem Kaliber "umwerfend" sei.

Und ja, ich kann jetzt nach einigen Jahren der Nutzung (genauer gesagt seit 2012) und sicherlich ein paar Dutzend Stücken Wild die umwerfende Wirkung (auch auf schweres Hochwild und Schwarzbär) nur bestätigen! Natürlich weiß jeder, daß es sehr stark vom Geschoss abhängt, aber da ich in dem Zuge des Neuerwerbs gleich auf bleifrei umgestellt habe, ist die Wirkung trotz nur 168gr-Geschoss (Aero-Geschoss von Styria-Arms, geladen mit V0 von rund 985m/s) absolut überzeugend!

That´s my 50 Cent zu Deinen Ausführungen, also nix "Strahlkraft" oder dergleichen....

Gruß aus Nordhessen

Ergänzung: Ich vermute(!) aber, daß die Wirkung auf das Wild mit einer .338WinMag oder auch .338Lapua ähnlich ausfallen dürfte. Gleichwohl soll(!) bei diesen Magnumkalibern der Rückstoß heftiger sein.
[www.youtube.com] Lebensgefühl!
[www.youtube.com] Nordhessen! What else?

"Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert, die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht bankrott gehen soll. Die Leute sollen wieder lernen zu arbeiten, statt auf öffentliche Rechnung zu leben." CICERO 42 VOR CHRISTUS!!!!

Gutmenschentum führt ins Mittelmaß und damit ins Abseits!

Zuviel Rotlicht macht auch braun
4
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 11.06.18 um 18:50 Uhr.
@ vierfuessler #
vierfuessler schrieb:

ein guter Treffersitz!

und dafür reicht die .308 auch die 7x57 soll so manchen Elefanten zur Strecke gebracht haben.
wie du richtig schreibst nicht das Kaliber entscheidet sonder der Jäger.
ich schreibe oft von unterwegs mal eben, daher bitte etwas Nachsicht wenn Rechtschreibung und Grammatik schon mal auf der Strecke belieben.
[www.youtube.com]
[www.youtube.com]
3
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 11.06.18 um 18:48 Uhr.
@ Tobi_Nambur #
Tobi_Nambur schrieb:

Ganz kurz: ich werde im Herbst auf 150kg plus Keiler waidwerken.
Erfahrungen, Daten und Fakten dazu ?


Bin mal gespannt, wer hier hier wirklich Fakten liefert.

Wer hier hat mit der 9,3x62 oder mit der .300 WinMag eine höhere zweistellige Anzahl von Keilern mit einem Aufbruchgewicht von über 150kg geschossen und hat Buch geführt über die Schussentfernungen, genauer Treffersitz und Flüchtstrecke sowie der prozentuale Anteil der Steckschüsse?

Ich kann hierzu nichts liefern. Zwar schieße ich unter anderem die 9,3x62, aber einen Keiler mit 150kg Aufbruchgewicht habe ich noch nie gestreckt.

Die Empfehlung weiter oben "vollblatt oder leicht tiefer" würde ich eher nicht nachkommen. Sondern eher etwas höher die Kugel antragen.

Wmh, montero

"man jagt nicht, um zu töten, sondern umgekehrt, man tötet, um gejagt zu haben" ORTEGA Y GASSET
6
 
@ Tobi_Nambur #
Tobi_Nambur schrieb:

Ganz kurz: ich werde im Herbst auf 150kg plus Keiler waidwerken. Lange Todesfluchten wären sehr nachteilig.
Jetzt unabhängig vom Geschoss !!! :
Welches Kaliber soll ich bevorzugen ? 9,3 x 62 mit 15 - 18 gramm Geschoss, dass dickes Loch macht, breit und schwer daher kommt
Oder 300 Winmag mit 11 - 13 Gramm Geschoss das mit ordentlich Pfeffer ins Ziel geht ?
Was brinngt mehr, wenn ich einen Urian ins sofortige Down zwingen will ? mehr Druchmesser und Gewicht oder mehr Speed und Energie ?
Bei der 9,3 würde ich das Oryx verwenden 15 gramm und bei der 300 Winmag das Trophy Bonded 13gramm
Meinungen, Erfahrungen, Daten und Fakten dazu ?





Neben einem guten Treffersitz schwöre ich auf 8 x 68 S. Da kommen weder die 9,3 noch die 300 WinMag hin.

WH
Wilddieb


5
 
@ wilddieb32 #
die liegt aber nicht im Trend
"man jagt nicht, um zu töten, sondern umgekehrt, man tötet, um gejagt zu haben" ORTEGA Y GASSET
0
 
@ Laerchenwald #
Laerchenwald schrieb:

Moin,

nöö, ich muss Dir widersprechen: Ich war lange Jahre überzeugter(!) 7x64 / 7x65R-Nutzer. Das ist für sich betrachtet auch eine tolle Patrone. Auch eine .300WinMag stand bei mir zwischenzeitlich im Schrank.

Dann habe ich etwa 2011/12 von der 8,5x63 gehört. Es gab zu dieser Zeit noch die 8,5-Jahresschießen, die Werner organisiert hat. Da um die Ecke einer der Vorwettbewerbe stattfand und man dort für den Wettbewerb auch Waffen leihen konnte, bin ich halt mal hingefahren. Meine Erfahrung mit dem Kaliber war, daß es vom Rückstoß absolut vergleichbar zu meiner 7x64 (geschossen aus einer Mauser 66) war, aber in der Leistung natürlich eher mit der .338WinMag gleichzusetzen ist. Dieses hat sich dann auch bei der dann angeschafften Heym SR21 bestätigt, die etwas leichter als die Mauser 66 ist.
Auch die Schießergebnisse auf 300m waren überzeugend. So bin ich halt angefixt gewesen. Da ich dann auf dem folgenden Wettbewerb auch sehr passabel mit einer anderen Leihwaffe geschossen habe, stand für mich fest, daß ich mir eine solche Waffe in dem Kaliber kaufen werde. Damals noch "nur" mit der Hören-Sagen-Erkenntnis, daß die Wirkung auf Wild mit dem Kaliber "umwerfend" sei.

Und ja, ich kann jetzt nach einigen Jahren der Nutzung (genauer gesagt seit 2012) und sicherlich ein paar Dutzend Stücken Wild die umwerfende Wirkung (auch auf schweres Hochwild und Schwarzbär) nur bestätigen! Natürlich weiß jeder, daß es sehr stark vom Geschoss abhängt, aber da ich in dem Zuge des Neuerwerbs gleich auf bleifrei umgestellt habe, ist die Wirkung trotz nur 168gr-Geschoss (Aero-Geschoss von Styria-Arms, geladen mit V0 von rund 985m/s) absolut überzeugend!

That´s my 50 Cent zu Deinen Ausführungen, also nix "Strahlkraft" oder dergleichen....

Gruß aus Nordhessen

Ergänzung: Ich vermute(!) aber, daß die Wirkung auf das Wild mit einer .338WinMag oder auch .338Lapua ähnlich ausfallen dürfte. Gleichwohl soll(!) bei diesen Magnumkalibern der Rückstoß heftiger sein.



Ich habe zwar "nur" eine Steyr in 8 x 68, aus der ich seit ca. 1 Jahr 165 grain Geschosse von Styria verschließe, aber tauschen möchte ich nicht mehr.
Mein bisher weitester Schuß ~ 250 m auf ein Alttier - aufgebrochen 80 Kg -, voll auf's Blatt und das Tier machte eine Totflucht von ca. 10 m.

Keiler, aufgebrochen 98 Kg, 225 m, mitten auf's Blatt - lag im Feuer.

WH

Wilddieb
3
 
@ Tobi_Nambur #
Wie Wenige richtig lesen und verstehen können.
Hier geht es nicht um Treffersitz (mit ner Hornet aus 30 Meter auf den Teller kannst Du auch nen Keiler Totschiessen) sondern darum was mehr Energie ins Ziel bringt :
Ein Kaliber mit schwerem langsamen oder mit einem leichteren aber schnellen Geschoss.
Ich sage ein langsames Schweres Geschoss hat mehr Wirkung im Wildkörper !
Das Gegenteil soll erst mal einer beweisen !
Es gab immer Zeiten in der Geschichte, wo das was Richtig ist, nicht immer legal war. Und es gibt Zeiten, da muss man um das Richtige zu tun ein Gesetz brechen.
- Edward Snowden -
4
 
@ montero #
montero schrieb:

die liegt aber nicht im Trend


Stirbt aus wegen unangemessen harten Rückstoss.
0
 
@ Hubertus_Snowden #
Hubertus_Snowden schrieb:

Wie Wenige richtig lesen und verstehen können.
Hier geht es nicht um Treffersitz (mit ner Hornet aus 30 Meter auf den Teller kannst Du auch nen Keiler Totschiessen) sondern darum was mehr Energie ins Ziel bringt :
Ein Kaliber mit schwerem langsamen oder mit einem leichteren aber schnellen Geschoss.
Ich sage ein langsames Schweres Geschoss hat mehr Wirkung im Wildkörper !
Das Gegenteil soll erst mal einer beweisen !




Ich sage, ein schnelles Deformationsgeschoß hat die besserer Wirkung im Wildkörper.

WH

Wilddieb
1
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang