Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Leinenzwang Niedersachsen

@ gipflzipfla #
gipflzipfla schrieb:

servus

schau.. mehr als Schilder aufstellen, mehr als sich via Internet an Hundehalter wenden, mehr als das Thema alljährlich fast jeden Monat via Presse zu kommunizieren, kann man nicht tun.

Wie viel von Deiner Freizeit willst Du denn unbezahlt als Hilfssheriff opfern und Dich dafür auch noch anpöbeln löassen ?

Ich keine Minute.. wie komme ich denn auch dazu ?

Als Krönung hat man unser Landesjagdgesetz novelliert.
Hinsichtlich Jagdschutz wurde dem gemeinen Jäger der Jagdschutz völlig aberkannt.

Diesen dürfen neuerdings nur noch der JAB und bestätigte Aufsichtsorgane ausführen !

Ganz ehrlich ?

Sollen sie mit ihrem Scheiss doch selber klar kommen !

edit Tastaturklemmer


Ganz ehrlich: falsche Sichtweise.

Ich opfere überhaupt keine Freizeit, und es ist natürlich so, dass man nicht jeden Handschlag bezahlt bekommt, ich fühle mich auch in keinster Weise als Hilfsscheriff. Ich lasse meinen Hund an der Leine, weise freundlich auf die Brut und Setzzeit hin.

Komischerweise bin ich noch nie angepöbelt worden.
Da wird sich bei allem und jedem aufgeregt, setenweise sich gestritten was alles falsch in diesem Land ist, was verboten, was zu milde verurteilt, was nicht alles sein darf.

Aber wenn irgend ein Jäger einmal den Mund aufmachen kann, und freundlich auf einen Missstand hinweisen soll, dann ist da offenbar zuviel der Verantwortung die zu übernehmen ist.

Aber hier alle die große Fresse haben.

Mich wundert es nicht, das bei euch der gemeine Jäger den Jagdschutz nicht mehr ausüben darf, hat sich wohl nicht bewährt.

Ich unterhalte mich ja nicht mit den Hundehaltern weil ich Geld haben will, ich tu das auch nicht für die Hunde.

Ich mache das für das Wild.

Und wer eine Veranlagung zum Hilfsscherriff hat, der lässt es in der Tat besser gleich bleiben.

Ich jedenfalls habe zu allen im Dorf ein gutes Verhältnis.

Komisch
Warnung: Wie in einem Diskussionsforum üblich, gibt der Autor hier vor allem seine persönliche Meinung wieder, Ironie und Sarkasmus sind dabei gern genutzte, prägende Stilmittel!
Gerd,
27,00





aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas schönes bauen.
0
 
@ HH318 #
HH318 schrieb:

Ganz ehrlich: falsche Sichtweise.

Ich opfere überhaupt keine Freizeit, und es ist natürlich so, dass man nicht jeden Handschlag bezahlt bekommt, ich fühle mich auch in keinster Weise als Hilfsscheriff. Ich lasse meinen Hund an der Leine, weise freundlich auf die Brut und Setzzeit hin.

Komischerweise bin ich noch nie angepöbelt worden.
Da wird sich bei allem und jedem aufgeregt, setenweise sich gestritten was alles falsch in diesem Land ist, was verboten, was zu milde verurteilt, was nicht alles sein darf.

Aber wenn irgend ein Jäger einmal den Mund aufmachen kann, und freundlich auf einen Missstand hinweisen soll, dann ist da offenbar zuviel der Verantwortung die zu übernehmen ist.

Aber hier alle die große Fresse haben.

Mich wundert es nicht, das bei euch der gemeine Jäger den Jagdschutz nicht mehr ausüben darf, hat sich wohl nicht bewährt.

Ich unterhalte mich ja nicht mit den Hundehaltern weil ich Geld haben will, ich tu das auch nicht für die Hunde.

Ich mache das für das Wild.

Und wer eine Veranlagung zum Hilfsscherriff hat, der lässt es in der Tat besser gleich bleiben.

Ich jedenfalls habe zu allen im Dorf ein gutes Verhältnis.

Komisch


ich lasse das einfach weiters unkommentiert als Vollzitat stehen.

Mir fällt dazu nichts mehr ein, was mir Lust zum Antworten machen würde... .

Klick -->>

Nur für den Fall, dss Du denkst, eine Stadt mit ~ 100.000 Einwohnern wäre ein Dorf.
Sich dazu bekennender Intervall-Internetjäger.

Waidmonns Gruaß

Alles im Leben hat seinen tieferen Sinn!





0
 
@ gipflzipfla #
gipflzipfla schrieb:

ich lasse das einfach weiters unkommentiert als Vollzitat stehen.

Mir fällt dazu nichts mehr ein, was mir Lust zum Antworten machen würde... .

Klick -->>

Nur für den Fall, dss Du denkst, eine Stadt mit ~ 100.000 Einwohnern wäre ein Dorf.


Das erklärt nicht, warum man nicht auf die Brut und Setzzeit verweisen darf.

Du sollst dich ja nicht in den Nahkampf begeben, wenn es sinnlos scheint so jemanden auf die Brut und Setzzeit hinzuweisen zieht man sich zurück, merkt sich Autokennzeichen , und zwar schon vorher.

Das was du verlinkt hast, ist ein rechtswiedriger Angriff und hat mit dem Thema nichts zu tun.
Warnung: Wie in einem Diskussionsforum üblich, gibt der Autor hier vor allem seine persönliche Meinung wieder, Ironie und Sarkasmus sind dabei gern genutzte, prägende Stilmittel!
Gerd,
27,00





aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas schönes bauen.
1
 
#
Selbst Leute welchen man wirklich nett drauf hingewiesen hat ändern die Situation nicht. Am nächsten Tag siehst genau die selben "Deppen" mit dem Köter ohne Leine laufen. Habe oftmals das Gefühl sie denken wirklich man mache es um sich wichtig zu spielen . Wird bei so einem Hundeführerschein überhaupt irgendetwas geschult oder ist es einfach nur gemütliches Hundetreffen mit Agility und danach gibts den Schein...
1
 
@ HH318 #
HH318 schrieb:

Das erklärt nicht, warum man nicht auf die Brut und Setzzeit verweisen darf.


hast Du gelesen.. was ich vorhin geschrieben habe ?? Wenn da schon deutlich Schilder stehen, worauf gibt es da noch zu verweisen ?

Siehe oben !

HH318 schrieb:
Du sollst dich ja nicht in den Nahkampf begeben, wenn es sinnlos scheint so jemanden auf die Brut und Setzzeit hinzuweisen zieht man sich zurück, merkt sich Autokennzeichen , und zwar schon vorher.


aha.... nur mit der korrekten Zuordnung haperts dann halt.. da steht nicht nur eine Karre herum.
Ich habe besseres zu tun, als Gestapo zu spielen.
Dazu haben wir Uniformträger... und wenns zu wenige sind, dann sollen eben mehr ausgebildet und eingestellt werden.

Nur für den Fall, dass man es nicht mehr schafft, all die netten Verordnungen und Gesetze zu exekutieren!

HH318 schrieb:Das was du verlinkt hast, ist ein rechtswiedriger Angriff und hat mit dem Thema nichts zu tun.


aha... und in welchem Zusammenhang, meinst Du, hat dieser rechtswidrige Angriff wohl gestanden?
Da ging es um die Einhaltung der Anleinpflicht!

Ich meine, das steht doch deutlich nach zu lesen im Artikel !

Auf so einen Scheiss habe ich absolut keine Lust, denn selbst wenn dieses asoziale Arschloch ermittelt wird, passiert d e m mit Sicherheit gar nichts !


Sich dazu bekennender Intervall-Internetjäger.

Waidmonns Gruaß

Alles im Leben hat seinen tieferen Sinn!





0
 
@ gipflzipfla #
gipflzipfla schrieb:

aha... und in welchem Zusammenhang, meinst Du, hat dieser rechtswidrige Angriff wohl gestanden?
Da ging es um die Einhaltung der Anleinpflicht!

Ich meine, das steht doch deutlich nach zu lesen im Artikel !

Auf so einen Scheiss habe ich absolut keine Lust, denn selbst wenn dieses asoziale Arschloch ermittelt wird, passiert d e m mit Sicherheit gar nichts !


Schilder sind Schilder, trotzdem kann man auch auf etwas hinweisen.

Und deine Geschichte die du hier verlinkt hast hat trotzdem nichts mit der Brut und Setzzeit zu tun, da ist eine Sache aus dem Ruder gelaufen, keine Ahnung was da passiert ist. Vielleicht hat sich da ja jemand im Ton vergriffen, sich eines Vokabulars befleissigt wie du hier, das gefällt nicht jedem.

Und ob dem was "passiert" wird sich zeigen. Vorher schon resignieren geht gar nicht.
Es nützt auch nichts, wenn du immer irgendwelche Dinge hier verlinkst.

Damit ist dem Wild, und der Jägerschaft nicht geholfen.
Einfach nett schnacken, und drauf hinweisen.

Aber das Groß der Jäger jammert ja lieber hier im Forum anstatt auch nur mal ein Wort zu sagen.
Ist halt wie im richtigen Leben.


Warnung: Wie in einem Diskussionsforum üblich, gibt der Autor hier vor allem seine persönliche Meinung wieder, Ironie und Sarkasmus sind dabei gern genutzte, prägende Stilmittel!
Gerd,
27,00





aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas schönes bauen.
1
 
@ Maispapst #
Das sowie so.
0
 
@ HH318 #
HH318 schrieb:

Schilder sind Schilder, trotzdem kann man auch auf etwas hinweisen.

Und deine Geschichte die du hier verlinkt hast hat trotzdem nichts mit der Brut und Setzzeit zu tun, da ist eine Sache aus dem Ruder gelaufen, keine Ahnung was da passiert ist. Vielleicht hat sich da ja jemand im Ton vergriffen, sich eines Vokabulars befleissigt wie du hier, das gefällt nicht jedem.

Und ob dem was "passiert" wird sich zeigen. Vorher schon resignieren geht gar nicht.
Es nützt auch nichts, wenn du immer irgendwelche Dinge hier verlinkst.

Damit ist dem Wild, und der Jägerschaft nicht geholfen.
Einfach nett schnacken, und drauf hinweisen.

Aber das Groß der Jäger jammert ja lieber hier im Forum anstatt auch nur mal ein Wort zu sagen.
Ist halt wie im richtigen Leben.



viel Spass, beim in Deiner Freiozeit Leute umerziehen

Bei uns hier haben das Generationen und Heerscharen von Jägern nicht geschaftt.
Auch die Bergwacht nicht, die im Übrigen auch im Feld für vieles zuständig ist.

Und ich bin überzeugt davon, auch bei Dir in der Gegend schafft man das nicht....

Stichwort Wortschatz: Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil!

Nicht anders hat man mit solchen Subjekten, die ihren Hund auf Jäger hetzen, umzugehen.
Die verstehen kein weichgespültes WischiWaschiVokabular.

Es ist halt nur so, dass Du unsere Mentalität zwar kennen gelernt hast, aber sie trotzdem niemals verstehen und kennen wirst
Sich dazu bekennender Intervall-Internetjäger.

Waidmonns Gruaß

Alles im Leben hat seinen tieferen Sinn!





0
 
@ Kotelett #
Kotelett schrieb:

Hallo,


Aktuell besteht bei uns in Niedersachsen wegen der Brut und Setzzeit die Anleinpflicht für Hunde. Ich sehe zwar immer wieder mal, dass sich nicht dran gehalten wird, da ich kein Jäger bin mische ich mich dabei aber nicht ein. Ich habe allerdings eine Frage. Es geht um folgendes, wir haben im Ort einen Obstbauern der hier zu den ansässigen Jägern gehört, der geht mit seinem Hund spazieren ohne sich an besagte Anleinpflicht zu halten, allerdings tut er dies nur auf seinen Plantagen, die alle eingezäunt sind. Meine Frage daher: Gilt diese Pflicht für eingezäunte Flächen nicht weil diese befriedet oder ähnliches sind ? Mir ist das ja egal was er da macht, ich bin nur etwas irritiert weil auf diesen Flächen viele Kaninchen Schutz unter den Bäumen suchen..ein Reh verirrt sich dort auch schon mal hin..


Danke schon mal für die Aufklärung :).

Wenn ER von Hunden etwas versteht, dann hat ER ihn mit Wort in Griff!


Sämtliche Fotos sind Urheberrechtlich geschützt , gegen missbräuchliche Verwendung wird Rechtlich vorgegangen
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 16.05.18 um 09:33 Uhr.
#
Passt irgendwie zum Thema

Hundehalter setzen sich durch
Alt ist, wer mehr Spaß an der Vergangenheit hat als an der Zukunft

... wer einem Gutmenschen mit Zahlen, Daten, Fakten kommt, konfrontiert ihn mit dem Bösen
... im übrigen bin ich dafür, dass die parlamentarische Diktatur in ihre Grenzen verwiesen wird
... eine Antwort resultiert im wesentlichen aus der ihr zu Grunde liegenden Frage
... Wer ein Problem erkennt und nichts zu seiner Lösung beträgt ist Teil des Problems
... Solange wie die Wurst doppelt so dick ist wie das Brot, kann das Brot so dick sein wie es will
... In manchen Berufen zählt nicht was man erreicht, es reicht wenn man etwas erzählt.
... nicht jeder den ich mag macht alles richtig und nicht alle die ich nicht mag machen alles immer falsch
0
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang