Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Leinenzwang Niedersachsen

@ Kotelett #
Der Obstbauern darf natürlich auf seinem Grundstück seinen Hund laufen lassen.
Sei froh, stell dir vor du müsstest in deinem Garten deinen Hund auch noch anleinen

Zum Thema Jäger & Jagdhund : Es gibt Jagdformen dazu muss man seinen Hund von der Leine lassen.
Das kann die Suche eines Anschusses sein, dann kann auch nur das Anzeigen vorhandenen Kleinwildes sein , auch "vorstehen" genannt usw. usw. Nicht immer muss dabei eine Waffe zum Einsatz kommen.
Wildfleisch : Mehr BIO geht nicht !
4
 
@ Tobi_Nambur #
Dann könnte man die Anleinpflicht auch gleich wieder abschaffen, denn im Umkehrschluss würde das nichts anderes bedeuten, dass jeder Land/Waldbesitzer auf seinem Grund ausgenommen ist. Ich hab da jetzt auch noch etwas gelesen..da erschließt sich mir der Sinn immer weniger. Auf für den Verkehr zugänglichen Wegen gilt dieses Verbot nämlich (grundsätzlich) auch nicht...ja wo geh ich denn mit meinem Hund wenn nicht dort ?


Klingt für mich eher wie nicht durchdachter Behördenquatsch...
0
 
#
im Falle von Niedersachsen ist das eigentlich alles echt nicht schwer

§ 33 NWaldG
(1) In der freien Landschaft ist jede Person verpflichtet,
1. dafür zu sorgen, dass ihrer Aufsicht unterstehende Hunde
a) nicht streunen oder wildern und
b) in der Zeit vom 1. April bis zum 15. Juli (allgemeine Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit) an der Leine
geführt werden, es sei denn, dass sie zur rechtmäßigen Jagdausübung, als Rettungs- oder
Hütehunde oder von der Polizei, dem Bundesgrenzschutz oder dem Zoll eingesetzt werden oder
ausgebildete Blindenführhunde sind,


§ 2 NWaldG
Wald und übrige freie Landschaft
(1) 1 Die freie Landschaft besteht aus den Flächen des Waldes und der übrigen freien Landschaft, auch wenn die Flächen innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile liegen. 2 Bestandteile dieser Flächen sind auch die zugehörigen Wege und Gewässer.
(2) Nicht zur freien Landschaft gehören
1. Straßen und Wege, soweit sie aufgrund straßengesetzlicher Regelung für den öffentlichen Verkehr
bestimmt sind,
2. Gebäude, Hofflächen und Gärten,
3. Gartenbauflächen einschließlich Erwerbsbaumschulen und Erwerbsobstflächen sowie
4. Parkanlagen, die im räumlichen Zusammenhang zu baulichen Anlagen stehen, die zum dauernden
Aufenthalt von Menschen bestimmt sind.

7
 
@ HH318 #
hallo hh318,
ich jage am rande von köln und würde mir einen leinezwang in nrw
wünschen das würde die zahl der freilaufenden hund reduzieren .
und man könnte in form von schildern darauf hinnweisen.
30-40 hund pro tag beunruhigen ein revier enorm.
trotz allem informieren wir die hunde halter lediglich und
versuchen sie nicht zu belehren das bringt mehr.

oberlehre welcher art auch immer benötigt keiner.
recht haben und es durchsetzen 2erlei.
das entspring eher der beamten seele.
die niedersachsen haben es gut!!!!!
waidmannsheil
michael


0
 
@ holzbockjager #
holzbockjager schrieb:

die niedersachsen haben es gut!!!!!


Sehe ich nicht so. Niedersachsen ist das einzige BL, das diese umfassende Leinenpflicht während der Brut-/Setzzeit noch hat. In allen anderen BL funktioniert es anscheinend auch ohne, d.h. mit Selbstverantwortung und Augenmaß der Hundeführer. Sind ja nun nicht alle Idioten. Diese Leinenpflicht ist völlig unverhältnismäßig.

In Niedersachsen hätte ich vmtl. keinen Hund.
1
 
@ Heide_Unterfranken #
Da steht übrigens, daß Hunde auf öffentlichen Straßen und Wegen nicht angeleint werden müssen.
Hier lag Argos der Hund, von Ungeziefer zerfressen.
Dieser, da er nun endlich den nahen Odysseus erkannte,
Wedelte zwar mit dem Schwanz, und senkte die Ohren herunter;
Aber er war zu schwach, sich seinem Herren zu nähern.
Und Odysseus sah es, und trocknete heimlich die Träne (...)
0
 
@ kammerjaeger #
kammerjaeger schrieb:

Da steht übrigens, daß Hunde auf öffentlichen Straßen und Wegen nicht angeleint werden müssen.


da steht, dass Straßen und Wege, soweit sie aufgrund straßengesetzlicher Regelung für den öffentlichen Verkehr bestimmt sind, nicht zur freien Landschaft gehören ...

öffentlich ist fast jede Straße ... eine für den öffentlichen Verkehr bestimmte ist wohl nicht so gut geeignet als Freilauffläche für Hunde
0
 
@ Heide_Unterfranken #
hallo heide,
du setzt ein gewisses verständnis für natur etc voraus und das hunde eine gewisse
grunderziehung haben . leider geht vielen städtern da ne menge ab und der hund darf sich
neben dem fahrenden auto oder fahrad in 100 m entfernung und mehr mal " auspowern"
und jagen tut der sowieso nicht und der ein oder andere hase na ja der wäre ja sowieso
erschossen worden allso egal.
wenn du mit einem hund der erzogen wurde ohne leine spazieren gehst wird dich kaum einer ansprechen
schon garkein jäger der sollte doch auf den ersten blick sehen was los ist.
dem wild wäre mit einem deutschlandweiten leinenzwang geholfen!!!!
dann würden sich die hunde halter nähmlich gegenseitig erziehen!
bin überigens gebürtiger niedersachse und oft dort.

waidmannsheil
michael
0
 
#
Soweit ich weiß, bedingt eine artgerechte Hundehaltung eine Stunde pro Tag freien Auslauf..........
Wie vereinbart sich nun der Leinenzwang damit?
Nicht falsch verstehen, ich bin durchaus dafür, dass Hunde in entsprechend gefährdeten Bereichen an die Leine gehören und eine Grunderziehung haben sollten.
Am Ende wäre ich eher für den " Hundeführerschein" als für generellen Leinenzwang.
Mancher tut sich als Jäger kund,
als Weidmann unverdrossen,
doch gleicht der Gute ohne Hund
der Leiter ohne Sprossen!

--------------------------------------------------------------------------------------------


Ein Maulwurf sitzt in seinem Loch
und hört ein Lerchenlied erklingen
Er spricht: "Wie sinnlos ist es doch,
zu fliegen und zu singen!"

0
 
@ Heide_Unterfranken #
Heide_Unterfranken schrieb:

Sehe ich nicht so. Niedersachsen ist das einzige BL, das diese umfassende Leinenpflicht während der Brut-/Setzzeit noch hat. In allen anderen BL funktioniert es anscheinend auch ohne, d.h. mit Selbstverantwortung und Augenmaß der Hundeführer. Sind ja nun nicht alle Idioten. Diese Leinenpflicht ist völlig unverhältnismäßig.

In Niedersachsen hätte ich vmtl. keinen Hund.

Das ist Wunschdenken 99% aller Hundeführer denken nur an sich.
Immer nach dem Motto meiner tut nix der will nur spielen.
Der einzige Grund warum es in anderen BL keinen Leinenzwang gibt ist es interessiert niemanden da es eh keinen gibt der es Kontrolliert im Außenbereich.
Kleine Geschichte aus dem Revier wo ein Bekannter von mir mit Jagd.
Am Rand vom NSG wird eine halboffene Kanzel errichtet.
NABU erstattet Anzeige bei der unteren Naturschutzbehörde.
2 Wochen später Orts Begehung mit der Feststellung die Kanzel steht noch 6m im NSG nicht wie vom Pächter angenommen außerhalb.
Ordnungsverfügung Kanzel muß innerhalb 2 Wochen weg sein Ordnungsgeld 500,-.
In dem selben NSG gibt es eine radcross Strecke und eine Waldwiese die nur als Hundeklo bezeichnet wird.
Mit dem Unterschied zur Jagdkanzel interessiert es niemanden das es verboten ist im NSG seinen Hund frei laufen zu lassen, auch das verbot die Wege zu verlassen oder das Fahrradfahren quer Feld ein im NSG, wird ignoriert.
Im nachhinein stellte sich raus der Jäger hatte den Bruder des Leiters der unteren Naturschutzbehörde angesprochen und auf die anleine Pflicht im NSG hingewiesen.
Das tat er aber als Bürger und nicht als Jäger.
Im Moment ist Frühling die Natur Liebhaber aus den Stätten sind am Renovieren die Waldeinfahrten verwandeln sich zu Müllkippen.
Ich kam am Sonntag nicht ins Revier vor der Schranke lagen 2 Kühlschränke diverse Blaue Säcke mit Tapeten Farbeimer, Pinsel, 2 Kanister Altöl, Autoreifen usw..........
Bin dann zu fuß gegangen war interessant, klang wie zur Drückjagd das Geläut der Hunde was dann in Hetz laut überging.
Früher hab ich dann die Polizei gerufen und das OA informiert heute interessiert mich das alles nicht mehr.
Ich akzeptiere es so wie es ist, auch wenn dann wieder der Anruf kommt ein Hund hat ein Reh gefangen sie müssen schnell kommen.
Da kann ich nur auf die Polizei verweisen, ich kann da auch nichts machen. Mit dieser Haltung bin ich nicht allein, es geht meinen Reviernachbarn auch so.
Ich hab schlicht und einfach resigniert und kann denen nur beipflichten die hier immer wider drauf hinweisen, wir Jäger sind nicht die Ordnungshüter der Natur.

Grüße

Grauefote

edit meint noch NS ist nicht das einzige BL mit Anleinpflicht aber gut das interessiert eh keinen denn eins muss man Wissen Hunde und Katzen sind Heilig in D
ich schreibe oft von unterwegs mal eben, daher bitte etwas Nachsicht wenn Rechtschreibung und Grammatik schon mal auf der Strecke belieben.


1
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang