Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Mecker- und Plauder-Ecke
695 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Mecker- und Plauder-Ecke
Hier kann gemeckert und gequasselt werden, über jedes beliebige Thema - natürlich nur unter Einhaltung der Netiquette!

Off topic / Pachten

« zurück 1 ... 4 5 6 7 8 ... 11 weiter »
@ HH318 #
ich kenne auch beide seiten
und momentan nur gast... aber in 3 revieren ... weils nirgens rund läuft... hat mir augen geöffnet...
redet miteinander ... macht mal nen Stammtisch wie früher ...
habe nur mit freunden gejagd ... nun sehe ich was für Probleme in den revieren herrschen... echt schade ..
denn ich denke wenn wir jäger nicht zusammenhalten is alles verloren.-
nun braucht uns der Bauernverband um die asp abzuwehren... wo war denn der all die jahre wenns um wildschaden ging... ?

2
 
@ HH318 #
HH318 schrieb:

na stimmt das auch alles?


Wenn ich dir auch sehr ungern antworte, so kann ich Udo nur bestätigen. Was du aber vergessen hast, sind die kosten für Winterfutter, das wir reichlich ausbringen, um das Rotwild, dass bei uns in letzter Zeit zuwandert an unser Revier zu gewöhnen.
Aber auch da muss ich dich enttäuschen, dass bekommen wir von unseren Bauern, einer davon füttert einen Revierteil sogar eigenständig und hat die größte Freude, wenn er Rotwild sieht.
Drum nimm Udo´s Rat an lass den Küstennebel weg, dann kannst wieder normal denken.

GJ
9
 
@ Grenzjaeger #
Grenzjaeger schrieb:

Wenn ich dir auch sehr ungern antworte, so kann ich Udo nur bestätigen. Was du aber vergessen hast, sind die kosten für Winterfutter, das wir reichlich ausbringen, um das Rotwild, dass bei uns in letzter Zeit zuwandert an unser Revier zu gewöhnen.
Aber auch da muss ich dich enttäuschen, dass bekommen wir von unseren Bauern, einer davon füttert einen Revierteil sogar eigenständig und hat die größte Freude, wenn er Rotwild sieht.
Drum nimm Udo´s Rat an lass den Küstennebel weg, dann kannst wieder normal denken.

GJ


Da freuen sich die Waldbauern bestimmt.

(im rotwildfreien Gebiet, nehm ich mal an?)
3
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 14.03.18 um 08:53 Uhr.
@ Grenzjaeger #
servus

Grenzjaeger schrieb:

Wenn ich dir auch sehr ungern antworte, so kann ich Udo nur bestätigen. Was du aber vergessen hast, sind die kosten für Winterfutter, das wir reichlich ausbringen, um das Rotwild, dass bei uns in letzter Zeit zuwandert an unser Revier zu gewöhnen.
Aber auch da muss ich dich enttäuschen, dass bekommen wir von unseren Bauern, einer davon füttert einen Revierteil sogar eigenständig und hat die größte Freude, wenn er Rotwild sieht.
Drum nimm Udo´s Rat an lass den Küstennebel weg, dann kannst wieder normal denken.

GJ


das wird aber bestimmt erst dann zu seiner absoluten Freude, wenn das Rotwild beginnt, seine Bäume im besten mittel Alter bis 4,50m hoch zu schälen


"Die Geister, die ich rief, die werd ich nicht mehr los.... "

edit hat Bildchens gefunden... Wahre Freude für Waldbauern , klick -->


Waidmonns Gruaß

Meine niglnoglneien Schua sein von Fuxleda gmocht, sie schlofn bei Tog und gehn aus bei da Nocht....

Alles im Leben hat seinen tieferen Sinn!





0
 
@ Hulzfux #
Wenn es sein Wald ist geht es euch auch nichts am! Dann würde nämlich der Wille des Eigentümer akzeptiert, ich weiß das sich der Forst damit sehr schwer tut
1
 
Dieser Beitrag wurde am 14.03.18 um 09:30 vom Autor gelöscht.
#
..wenn ich mir hier die Schälschäden so anschaue, da gibt es niemanden, der sich bewusst das Rotwild ins Revier holen will.

Abgesehen davon, es geht sehr wohl Aussenstehende etwas an, wenn Wald verwüstet wird.

Wald hat ja mehr als nur die Besitzfunktion

Da steckt schon noch etwas Verantwortung f ü r den Wald dahinter, gerade auch als Privatwaldbesitzer...

siehe Bundeswaldgesetz
Waidmonns Gruaß

Meine niglnoglneien Schua sein von Fuxleda gmocht, sie schlofn bei Tog und gehn aus bei da Nocht....

Alles im Leben hat seinen tieferen Sinn!





0
 
@ HH318 #
HH318 schrieb:

wieso Quatsch, du arbeitest doch für denen Jagdherrn, er befiehlt, du folgst.

Auch das ist eine Art der Bezahlung.

Oder ist es so, wie du eingangs schriebst, dass du umsonst jagst, das hattest du doch ausdrücklich schlecht geredet, hast geschrieben, dass du auf solche begeher verzichten kannst.

Ich denke du bist nicht ehrlich zu uns, und zu dir auch nicht.
Aber schlüssig ist es nicht was du schreibst.

Einen größeren Unfug hab ich schon lange nicht gelesen. Wer nur meint ,bei einem Pächter den BGS zu erhalten,um Schießen zu können und das möglichst kostenfrei und ohne jegliche Verpflichtungen nach dem Motto,da bist ja Du als (dummer) Pächter zuständig und es reicht,wenn ich Dir Deinen Wildschaden helfe zu minimieren und Dir noch als Wildbretlieferant diene,der sollte sich mal hinterfragen und es dann doch mal als Pächter versuchen,anstatt die Vergünstigung des JAB locker zu nehmen und den dann in Wirklichkeit hintenrum als Idioten anzusehen.Ansagen vom JAB sind zwar diskussionswürdig,letztendlich aber zählt das,was der Bezahler sich vorstellt ! Schmarozertum und Herauspicken von Annehmlichkeiten geht auf Dauer immer schief !Am längeren Hebel sitzt immer der Pächter !Wenn ich z.B. seit jahrzehnten die Pacht verlängert bekomme,weil die Jagdgenossen das so wollen,hab ich alles richtig gemacht .
Frauen lügen nie.Sie erfinden höchstens die Wahrheit,die sie gerade brauchen (Yves Montant)
Das Geld ist am schnellsten beim Teufel,wenn man einen Engel kennenlernt !(Robert Lemke)
7
 
@ vonfleming #
vonfleming schrieb:

Einen größeren Unfug hab ich schon lange nicht gelesen. Wer nur meint ,bei einem Pächter den BGS zu erhalten,um Schießen zu können und das möglichst kostenfrei und ohne jegliche Verpflichtungen nach dem Motto,da bist ja Du als (dummer) Pächter zuständig und es reicht,wenn ich Dir Deinen Wildschaden helfe zu minimieren und Dir noch als Wildbretlieferant diene,der sollte sich mal hinterfragen und es dann doch mal als Pächter versuchen,anstatt die Vergünstigung des JAB locker zu nehmen und den dann in Wirklichkeit hintenrum als Idioten anzusehen.Ansagen vom JAB sind zwar diskussionswürdig,letztendlich aber zählt das,was der Bezahler sich vorstellt ! Schmarozertum und Herauspicken von Annehmlichkeiten geht auf Dauer immer schief !Am längeren Hebel sitzt immer der Pächter !Wenn ich z.B. seit jahrzehnten die Pacht verlängert bekomme,weil die Jagdgenossen das so wollen,hab ich alles richtig gemacht .


das ist ja alles richtig.
Nur das muß man Hein Blöd nicht zu erklären versuchen.
Trotzdem scheint es einer Menge Leute Spaß zu machen sich mit ihm im verbalen Dreck zu suhlen
Wenn durch menschliches Verschulden ein Geschöpf geriet in Not. Ein qualvoll Leiden einem wunden Wilde droht! Wenn des Geistes hohe Stufe und des Menschen Kunst nicht reicht, folgte der Hund dem bangen Rufe, seine Nase schaffte es leicht.
Wo ein Jäger lebt, können zehn Hirten leben, hundert Ackerbauern und tausend Gärtner.
6
 
@ vonfleming #
Manche brauchen dazu Verträge und die Peitsche andere haben Anstand.
Und mit Freundschaft,Verständis und gutem Willen ist es für den Pächter u.U. auch kein Problem ,wenn der Begeher nicht den vollen Wert seiner Jagdgelegenheit zurückgeben kann.
Das ist eine Charakterfrage/sind Dinge ,die über engstirnige Berechnung hinausgehen,
und ist die Entscheidung des Gebenden.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
4
 
« zurück 1 ... 4 5 6 7 8 ... 11 weiter »
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang