Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Mecker- und Plauder-Ecke
655 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator, nagus2
Forum: Mecker- und Plauder-Ecke
Hier kann gemeckert und gequasselt werden, über jedes beliebige Thema - natürlich nur unter Einhaltung der Netiquette!

Off topic / Pachten

1 2 3 ... 11 weiter »
Dieser Beitrag wurde vom Thema "Geld für Drückjagden" abgetrennt: Off topic, persönliche Befindlichkeiten, Rechthaberei
@ esau #
Off topic / Pachten
esau schrieb:

Wer nicht selbst einmal pachtete ,weiß die Belastung gar nicht abzuschätzen.
Ich kenne in meinem persönlichen Umfeld zwei Fälle ,die ganz schlau waren und ganz schnell aufsteckten.
Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

ganz genau!
Drum würde ich nie pachten, die Probleme werden nur Größer.
Warnung: Wie in einem Diskussionsforum üblich, gibt der Autor hier vor allem seine persönliche Meinung wieder, Ironie und Sarkasmus sind dabei gern genutzte, prägende Stilmittel!
Gerd,
27,00





aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas schönes bauen.

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
Beitrag vom Moderationsteam gesperrt am 13.03.18 um 18:08: Antwort auf gesperrten Beitrag
@ HH318 #
HH318 schrieb:

ganz genau!
Drum würde ich nie pachten, die Probleme werden nur Größer.

Dann kannst Du ,im Gegensatz zu mir ,darüber aber kaum wirklich mitreden,
und musst tun ,was der Jagdherr anschafft,wenn Du bei ihm jagen möchtest.
Als PB,Begeher pflege ich höflich und bescheiden aufzutreten.
Großmäulige Aufmeinekostenjäger konnte ich als Pächter auch nicht gebrauchen.
Viele der mir bekannten Pächter schätze und respektiere ich sehr.
Einige jagten früher auch in meiner Pacht.
Einer,mein früherer Jungjäger ist heute mein Jagdherr.
Und ich helfe ihm beim Tragen der Last ,so gut ich kann.
Ehrensache.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
10
 
@ HH318 #

letze Woche verlängert
www.RS-Waffen.de
ÖJV - nein Danke

Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht zwangsläufig zum Tod führt
10
 
@ 2309udo #
2309udo schrieb:

letze Woche verlängert

Eine solche Bodenständigkeit und gewachsene menschliche Einbindung wie Du/ihr bei euch ,wird die Stadtpflanze in drei Leben nie erreichen können. Selbst wenn er versucht sich das zu erträumen wird das nix.

Irgendwann komm ich wieder.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
7
 
@ esau #
esau schrieb:

Dann kannst Du ,im Gegensatz zu mir ,darüber aber kaum wirklich mitreden,
und musst tun ,was der Jagdherr anschafft,wenn Du bei ihm jagen möchtest.
Als PB,Begeher pflege ich höflich und bescheiden aufzutreten.
Großmäulige Aufmeinekostenjäger konnte ich als Pächter auch nicht gebrauchen.
Viele der mir bekannten Pächter schätze und respektiere ich sehr.
Einige jagten früher auch in meiner Pacht.
Einer,mein früherer Jungjäger ist heute mein Jagdherr.
Und ich helfe ihm beim Tragen der Last ,so gut ich kann.
Ehrensache.

das kann ich sehr wohl.
Ich möchte ums verrecken nicht pachten, die Arbeit, der Ärger, Wildschaden bezahlen und all das Ungemach.

Und das ist auch der Grund, warum du kein Pächter mehr bist.

Ich muss auch nicht tun, was der Jagdherr sagt, es kommt halt auf den Vertrag an, nur das geschriebene Wort zählt.Denn auch der Pächter möchte was, auch Geld.

Übrigens. Höflich und bescheiden sollte man immer auftreten, auch, und gerade als Pächter.

Sonst nutzt dir die schönste Eigenjagd nichts mehr, wenn in deinem Revier niemand mehr jagen mag, so wie hier.

Es ist ein Geben und nehmen, letztlich aber ein Geschäft mit einem Vertrag, auch wenn viele Jäger immer noch die Redlichkeit der Jäger bemühen.

Dann läufts am besten.

Klare Regeln und Bierchen.

Und ich hoffe doch, dass du nicht auf seine Kosten (die Kosten deines "Jagdherrn) jagst

Vie Waidmannsheil deinem Jagdherrn in Zukunft
Warnung: Wie in einem Diskussionsforum üblich, gibt der Autor hier vor allem seine persönliche Meinung wieder, Ironie und Sarkasmus sind dabei gern genutzte, prägende Stilmittel!
Gerd,
27,00





aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas schönes bauen.
0
 
@ esau #
esau schrieb:

Eine solche Bodenständigkeit und gewachsene menschliche Einbindung wie Du/ihr bei euch ,wird die Stadtpflanze in drei Leben nie erreichen können. Selbst wenn er versucht sich das zu erträumen wird das nix.

Irgendwann komm ich wieder.

ach ja, irgendwann,...............
Warnung: Wie in einem Diskussionsforum üblich, gibt der Autor hier vor allem seine persönliche Meinung wieder, Ironie und Sarkasmus sind dabei gern genutzte, prägende Stilmittel!
Gerd,
27,00





aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas schönes bauen.
0
 
@ HH318 #
HH318 schrieb:

das kann ich sehr wohl.
Ich möchte ums verrecken nicht pachten, die Arbeit, der Ärger, Wildschaden bezahlen und all das Ungemach.

Und das ist auch der Grund, warum du kein Pächter mehr bist.

Ich muss auch nicht tun, was der Jagdherr sagt, es kommt halt auf den Vertrag an, nur das geschriebene Wort zählt.Denn auch der Pächter möchte was, auch Geld.

Übrigens. Höflich und bescheiden sollte man immer auftreten, auch, und gerade als Pächter.

Sonst nutzt dir die schönste Eigenjagd nichts mehr, wenn in deinem Revier niemand mehr jagen mag, so wie hier.

Es ist ein Geben und nehmen, letztlich aber ein Geschäft mit einem Vertrag, auch wenn viele Jäger immer noch die Redlichkeit der Jäger bemühen.

Dann läufts am besten.

Klare Regeln und Bierchen.

Und ich hoffe doch, dass du nicht auf seine Kosten (die Kosten deines "Jagdherrn) jagst

Vie Waidmannsheil deinem Jagdherrn in Zukunft

Nix weißt Du.
Doch ich jage auf seine Kosten.
Er tat es zuvor auch bei mir.
Dafür hab ich ihm sein Revier möbliert und kümmere mich auch künftig darum.
Schließlich bin ich der gelernte Fachmann dafür.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
7
 
@ HH318 #
HH318 schrieb:

ach ja, irgendwann,...............

...nee,nee....
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
1
 
@ esau #
esau schrieb:

Nix weißt Du.
Doch ich jage auf seine Kosten.
Er tat es zuvor auch bei mir.
Dafür hab ich ihm sein Revier möbliert und kümmere mich auch künftig darum.
Schließlich bin ich der gelernte Fachmann dafür.

na dann schreibst du ja Unsinn, dann jagst du nicht umsonst, auf seine Kosten, du ackerst führ ihn.

Kann man machen, so die Zeit dafür da ist.

In eurer struckturschwachen Gegend hast sicher viel Zeit dafür.
Warnung: Wie in einem Diskussionsforum üblich, gibt der Autor hier vor allem seine persönliche Meinung wieder, Ironie und Sarkasmus sind dabei gern genutzte, prägende Stilmittel!
Gerd,
27,00





aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas schönes bauen.
0
 
1 2 3 ... 11 weiter »
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang